Werbung

Nachricht vom 28.09.2011    

Tierschutz fängt vor der eigenen Haustür an

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag. Der Tierschutzverein Altenkirchen nimmt dies zum Anlass, auf den sorgsamen Umgang mit Tieren hinzuweisen und ganz speziell auf das Katzenelend in der Region aufmerksam zu machen. Tierschutz ist im Kreis auf ehrenamtlicher Basis durch den Verein möglich und ein Tierheim hat der Landkreis Altenkirchen nicht.

Kreis Altenkirchen. "Tierschutz fängt vor der eigenen Haustür an" - Dies ist ständiges Leitmotiv des Tierschutzvereins Altenkirchen und soll am diesjährigen Welttierschutztag noch einmal ganz besonders in Erinnerung gerufen werden.
Über achtzig Jahre ist es her, seit beim Kongress von Florenz der 1. Welttierschutztag begangen wurde. Mit ihm gedachte man dem Heiligen Franz von Assisi. Er war Begründer des Franziskanerordens und gilt bis heute als Schutzpatron der Tiere. Für ihn war das Tier ein lebendiges Geschöpf Gottes und zugleich Bruder des Menschen. Ihm Respekt und Mitgefühl entgegen zu bringen war für Franz von Assisi ein Gottesgebot, das keine Ausnahmen duldet.
Das Leitmotiv "Tierschutz fängt vor der eigenen Haustüre an" möchte wachrütteln und Bürgerinnen und Bürger zu einem verantwortungsvollen Umgang mit allen Tieren aufrufen. Trotz unermüdlicher Arbeit im Tierschutz gibt es in unserer Region in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren zahlreiche Missstände. Oft kommen Tiere in erbärmlichem Zustand in die Pflegestellen und werden dort von ehrenamtlichen Helfern versorgt und gesund gepflegt.
Ein Tierheim besitzt dieser große Kreis immer noch nicht. Tierfreunde stellen ihre Wohnungen und Häuser kostenfrei zur Verfügung, schränken sich ein, kümmern sich um die Tiere und vertreten so den Tierschutzgedanken ganz im Sinne von Franz von Assisi.
Der Welttierschutztag soll alle daran erinnern, dass die Menschen Verantwortung nicht nur für die eigenen Tiere tragen, sondern auch für deren Nachkommen. Ein einziges unkastriertes Freigänger-Katzenpaar sorgt innerhalb von zwei Jahren für 66 weitere Katzen. Die Überpopulation frei lebender, unkastrierter Katzen ist schon lange nicht mehr überschaubar und führt zu einem Katzenelend, dem kein Tierschutzverein finanziell und logistisch auf Dauer gewachsen ist.
"Tierschutz fängt vor der eigenen Haustüre an", heißt es in der Pressemitteilung des Tierschutzvereins Altenkirchen. Das erfordert Aufmerksamkeit, Vernunft, Mitgefühl und Unterstützung durch Mitbürgerinnen und Mitbürger, damit der Tierschutzgedanke seine Bedeutung im Sinne von Franz von Assisi behält.




Anzeige

Jobportal Kreis Altenkirchen



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Kommentare zu: Tierschutz fängt vor der eigenen Haustür an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ehrenamtliche engagieren sich bei den Naturtagen in der Birkenbach-Aue

Pracht. Daran will der Förderkreis anknüpfen, da nur durch stetiges Wirken die Bachaue vor der Verbuschung bewahrt und der ...

Scheuerfeld: Umleitung wegen Anlegung einer Straßenquerung

Scheuerfeld. Wie die Verwaltung mitteilt, wird für den Anschluss des Neubaugebietes Hanfsland in Scheuerfeld eine Straßenquerung ...

Mudersbach: Autospiegel abgetreten - Zeugen gesucht

Mudersbach. Der PKW wurde von ihr am Vorabend gegen 21 Uhr in der Kölner Straße in Mudersbach geparkt. Wer kann Angaben zur ...

Unfallgefahr: Das müssen Autofahrer zum Wildwechsel wissen

Region. Nach Angabe des Deutschen Jagdverbandes (DJV) kollidiert in Deutschland alle zweieinhalb Minuten ein Wildtier mit ...

Familien-Sommerfest in Oberwambach

Oberwambach. Eröffnet wurde das Bühnenprogramm von der Ersten Vorsitzenden Bianca Ramseger, die alle Besucher und Mitwirkenden ...

Altenkirchener Kreistag stellt sich per Erklärung gegen das gesamte rechte Spektrum

Altenkirchen. Klare Kante gezeigt haben viele Menschen – nicht nur aus Mehren – zu Beginn des Jahres, was sie von Zusammenkünften ...

Weitere Artikel


DLRG Hamm erhielt neue Einsatzfahrzeuge

Hamm. Am vergangenen Samstag, ( 24.9.)stellte die DLRG OG Hamm im Rahmen ihres Familientages zum Saisonende die neu beschafften ...

CDU-Frauen-Union auf den Spuren Adenauers

Betzdorf. Das Leben und Wirken des ersten Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Konrad Adenauer, in Erinnerung ...

Landkreis Altenkirchen erstellt Kulturdatenbank

Altenkirchen. Die Regional- und Kreisentwicklung startet im Bereich Kultur das Projekt "Auskunft Kultur. Die Kulturdatenbank". ...

Workshop: "futureING" - Zukunft als Ingenieur

Betzdorf. Der Workshop "futureING – Deine Zukunft als Ingenieur" am Montag, 10. Oktober, informiert angehende Abiturienten ...

Löschzug Oberlahr übte Atemschutzeinsatz

Oberlahr. Einmal jährlich befasst sich der Löschzug Oberlahr intensiv mit den Verhaltensregeln und der taktischen Vorgehensweise ...

Aktionen zum Weltkindertag in Betzdorf

Betzdorf. Mit einer Ausstellung und einer Aktion auf dem Betzdorfer Wochenmarkt
machte der Weltladen Betzdorf auf die weltweite ...

Werbung