Werbung

Pressemitteilung vom 15.08.2023    

Hauptverein des Westerwald-Vereins lädt zu zwei Wanderungen im August ein

Im August lädt der Hauptverein des Westerwald-Vereins e. V. wieder zu zwei tollen Wanderungen ein. Kostenlos für Mitglieder und für nur fünf Euro pro Wanderung für Gäste können am letzten Wochenende im August Wanderfreunde an zwei anspruchsvollen Wanderungen teilnehmen.

Symbolfoto. (Foto: Pixabay)

Region. Am Samstag, 26. August, startet das Wanderwochenende mit der Tour "W11", welche den Namen "Basalt, Buntmetall und Padrés" trägt. Die anspruchsvolle Wanderung startet am Parkplatz am Wiedpark und nach Querung der Wied über eine Hängebrücke geht es oberhalb der Wied auf einem schmalen Pfad immer an der Felswand entlang. Konzentration, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind hier gefordert.

Nachdem dem historischen Eisenbahntunnel und dem "Rippel" ein Besuch abgestattet wurde, führt die Wanderung weiter über abwechslungsreiche Wald- und Wiesenwege und Pfade zum Kloster Ehrenstein und weiter zum höchsten Punkt der Wanderung. Nun ist eine gute Kondition gefordert, denn es geht stetig und steil bergan, mit Steigungen von teilweise 17 Prozent. Entlang des Weges gibt es, neben beeindruckenden Fernsichten, auch viele Spuren des einstigen Abbaus von Erzen und Basalt zu sehen. Hier wird Erdgeschichte lebendig.

Was ist so besonders am Rippel? Was hat es mit den bunten Metallen auf sich? Wie lautet das "Ehegesetz"? Neben vielen interessanten Informationen zur Geschichte und den Besonderheiten der Gegend werden natürlich auch diese Fragen während der Wanderung durch die Wanderführer beantwortet werden.

Start: 10:00 Uhr vom Wiedpark Neustadt (Wied); Raiffeisenstraße 9; 53577 Neustadt (Wied). Sportliche Tour von rund 13 Kilometern, mit etwa 300 Höhenmetern rauf und 300 Höhenmetern runter ist die Wanderung als mittelschwer eingestuft. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro pro Person. Kinder bis 14 Jahre und Mitglieder im Westerwald-Verein nehmen kostenlos teil. Im Anschluss an die Wanderung wird in der Gaststätte Mistos, Wiedpark Neustadt (Wied) eingekehrt.



Am Sonntag, 27. August, geht es auf dem Weg "W12" mit dem Namen "Natur, Burgen, Kultur und Fachwerk" über Wald- und Wiesenwege sowie schmale Pfade. Gegensätzlicher könnte diese Wanderung nicht sein, denn sie spannt einen Bogen von der Natur in die Kultur. Neben der Natur gilt es, das historische Städtchen Braunfels zu entdecken. Die Wanderung beginnt in Philippstein und nach steilem Anstieg bietet sich bald eine tolle Aussicht von der Burgruine Philippstein. In der Ferne kann man schon das auf dem Berg hoch über der Stadt thronende Schloss Braunfels, den Umkehrpunkt der Wanderung, erkennen. Teilweise über historische Handelswege und ausgebaute Forstwege führt die weitere Wanderung durch ein Waldgebiet zum "Märchensee" und weiter über Forstwege durch ausgedehnte Laubwälder.

Start: 10 Uhr vom Parkplatz, Braunfelser Str. 3, 35619 Philippstein. Eine spannende und sportliche Tour von rund 14 Kilometern, die mit etwa 340 Höhenmetern rauf und 340 Höhenmetern runter als mittelschwer eingestuft ist.

Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro pro Person. Kinder bis 14 Jahre und Mitglieder im Westerwald-Verein nehmen kostenlos teil. Im Anschluss an die Wanderung wird in der Gaststätte Brauhaus Obermühle, Gebr. Wahl Str. 19, 35619 Braunfels eingekehrt. Weitere Informationen zur Wanderung hier.

Anmeldung für die Wanderung und Einkehr bei Wanderführer Rainer Lemmer unter:
Mobil: 01784628694 oder per E-Mail: wanderfuehrer@typisch-westerwald.de erfolgen. Bitte Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, E-Mail) angeben und auch für die Einkehr anmelden. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Futsal: B-Junioren der JSG Neitersen-Altenkirchen-Weyerbusch sind auch Regionalmeister

Mülheim-Kärlich/Neitersen. In den beiden Gruppenspielen gegen Mannschaften aus dem Saarland beziehungsweise der Pfalz konnte ...

"Ein Raum voller Meister" in Koblenz: Turnverband Mittelrhein ehrt seine Besten

Koblenz. Nach guter Tradition fanden die Feierlichkeiten in den Räumen von Lotto Rheinland-Pfalz statt, dem verlässlichen ...

Geführte Wanderung in Melsbach: "Zwischen alten Mauern und tiefen Tälern"

Melsbach. Die erste Wanderung des Jahres, betitelt als "Zwischen alten Mauern und tiefen Tälern - Willkommen bei den Kappesköpp!", ...

B-Jugend der JSG Neitersen-Altenkirchen-Weyerbusch gewinnt die Futsal-Rheinlandmeisterschaft

Neitersen. In der Vorrunde hatten die B-Jugendlichen der JSG Neitersen III um Trainer Andreas Nauroth alle vier Spiele insgesamt ...

Landfrauen im Bezirk Altenkirchen feiern Geburtstag mit Kabarettistin Anka Zink

Altenkirchen/Gieleroth. Mit ihrem Programm "Gerade noch mal gutgegangen" geht Zink auf die Sorgen und Nöte des Alltags ein. ...

JFV Wolfstein ist Vize-Rheinlandmeister der C-Junioren in der Halle

Montabaur/Norken. 20 Teams traten vor gut gefüllten Rängen und begeistert mitgehenden Besuchern um den Titel der Futsal-Rheinlandmeisterschaft ...

Weitere Artikel


Examensfeier als Bekenntnis zum Gesundheitsstandort Kirchen

Kirchen. Erstmals absolvierte an der Schule für Pflegeberufe ein kompletter Kurs die neue generalistische Ausbildung mit ...

Auenlandweg zweitschönster Wanderweg Deutschlands

Wissen. Ein ganzes Jahr lang darf der Auenlandweg nun mit Stolz den Titel "(zweit-)schönster Wanderweg Deutschland" tragen. ...

Nachhaltigkeit-Tag an der Südwestfälischen Freilichtbühne Freudenberg

Freudenberg. Am 20. August wird deshalb an der Freilichtbühne Freudenberg mit gefeiert. Das Tor ist am Sonntag schon ab 11 ...

Brennender Pkw in Weitefeld: Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Weitefeld. Wie die Polizei Betzdorf berichtet, kam es vermutlich zu dem Pkw-Brand, nachdem einzelne Betriebseinrichtungen ...

"É um prazer - Es ist eine Ehre!": Brasilianische Gäste im Raiffeisenhaus Flammersfeld

Flammersfeld/Montabaur. 14 Brasilianer besuchten jetzt das Raiffeisenhaus in Flammersfeld und waren begeistert. Die hochrangigen ...

Gegen den Buchsbaumzünsler: Buchsbaumverschnitt gehört in die Biotonne

Kreis Altenkirchen. Somit stellt sich die Frage nach der ordnungsgemäßen Entsorgung von Buchsbaumverschnitt oder komplett ...

Werbung