Werbung

Nachricht vom 30.09.2011    

Freude und Enttäuschung bei Kirchens U16 Faustballern

Die weibliche U16 des VfL Kirchen erreichte bei der Deutschen Meisterschaft in Nürnberg einen sehr guten 12. Platz. Mit dem drittletzten Platz musste sich hingegen die enttäuschende männliche U16 zufrieden geben.

KIRCHEN/NÜRNBERG Wie nahe Freude und Enttäuschung im Sport manchmal beieinander liegen, mussten die Faustballer des VfL Kirchen bei der Deutschen Meisterschaft der U16 in Nürnberg erfahren. Während die weibliche U16 einen sehr guten zwölften Platz im 24 Teilnehmer umfassenden Feld erringen konnte, enttäuschte die männliche U16 des VfL mit dem drittletzten Platz.

Die bis dato sehr erfolgreiche Saison und die damit verbunden vielen Meisterschaften hatten offensichtlich ihre Spuren hinterlassen. Die Spieler der männlichen U16 wirkten müde und konnten nicht an die gewohnte konzentrierte und kämpferische Leistung der laufenden Saison anknüpfen. Am Samstag verlor das Team alle Vorrundenspiele. Trainer Sören Ebel konnte mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht zufrieden sein, die die Gegner immer wieder durch viele unnötige Eigenfehler aufbaute. Gegen den späteren Deutschen Meister Vaihingen/Enz konnten die Kirchener Spieler im ersten Satz noch gut mithalten, bevor dann auch der zweite Satz klar verloren wurde. Am Sonntagmorgen gewannen die Spieler um Kapitän Paul Schroeter dann das Überkreuzspiel gegen den TV Homburg. An die hier gezeigte Leistung konnte man allerdings im folgenden Platzierungsspiel nicht annährend anknüpfen, so dass sich die Mannschaft mit Platz 24 (von 26) zufrieden geben musste.

Ganz anders präsentierten sich die Spielerinnen der weiblichen U16 des VfL. Nach drei Siegen in der Vorrunde und zwei knappen Niederlagen qualifizierte man sich als Gruppendritter für das Überkreuzspiel um den Einzug ins Viertelfinale. Dieses verlor das Team aus der Siegstadt, so dass die Mannschaft von Trainerin Josefine Pfeifer schlussendlich auf einem sehr guten zwölften Platz landete.

Mit dieser Deutschen Meisterschaft ist die Feldrunde 2011 für den VfL Kirchen beendet. Doch eine lange Wettkampfpause wird es nicht geben – bereits am kommenden Wochenende steht ein Turnierbesuch beim benachbarten TuS Hilchenbach an.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Freude und Enttäuschung bei Kirchens U16 Faustballern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


SPD-Kreistagsfraktion drängt auf Bau einer Müllumlade-Station

Altenkirchen. Über das Mehrgenerationenhaus in Altenkirchen informierte sich die SPD-Kreistagsfraktion bei ihrem jüngsten ...

Grundschüler erhielten Sicherheitswesten

Niederfischbach. Alle 17 Minuten wird auf Deutschlands Straßen ein Kind unter 15 Jahren vom einem Auto erfasst – oft nur ...

Jana und Lea sammelten für den Tierschutz

Breitsteidt. Da staunten die Vorsitzende Kerstin Löbnitz und ihre Stellvertreterin Andrea Weidner vom Tierschutzverein "Karibu ...

Bowhunter Gebhardshain bei Deutscher Meisterschaft erfolgreich

Gebhardshain/Hunsrück. Alljährlich findet zum Ausklang der Freiluftsaison die Deutsche Meisterschaft Bowhunter des Deutschen ...

Posaunenquartett "opus4" aus Leipzig mit neuem Programm

Brinbach. Ein Wiedersehen gibt es am Samstag, 15. Oktober, um 19 Uhr in der Birnbacher Kirche: mit einem neuen Programm, ...

Jugendfeuerwehr übte 24-Stunden-Alltag

Wissen. Am frühen Samstagmorgen des 27. Augusts traten rund 20 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Wissen zur 24-Stunden ...

Werbung