Werbung

Nachricht vom 06.10.2011 - 09:05 Uhr    

Initiative zur Neugründung der "Yankees" gestartet

Der Fanfarenzug "Die Yankees", gegründet 1997, war einst ein Aushängeschild im Kirchspiel Horhausen. In den letzten Jahren kam die Arbeit zum Erliegen, nun startet Alfred Niesenhaus eine Initiative zur Neugründung.

Erinnerung an glanzvolle Zeiten. Der Fanfarenzug „Die Yankees“ in seiner Blütezeit. Foto: Dieter Klaas

Horhausen. Etliche Jahre war der Fanfarenzug "Die Yankees" unter der Leitung von Alfred Niesenhaus ein musikalisches Aushängeschild für das Kirchspiel Horhausen. In ihren schmucken Uniformen und mit ihrer Musik hat die Gruppe viele Feste bereichert. Die Yankees hatten in der Vergangenheit sehr viel Spaß bei vielen Umzügen und anderen Auftritten in den Hochburgen des Karnevals.
Bei den Zuschauern kamen sie immer gut an. Doch in den letzten Jahren kam die Arbeit des Verfahrenszuges zum Erliegen.
Alfred Niesenhaus im Gespräch mit unserer Zeitung: "Wie in vielen anderen Vereinen haben auch die Yankees das Problem neue Leute zu gewinnen. Nach elf Jahren haben bei uns viele Mitglieder aufgehört, aus Alters- oder anderen Gründen, wie auch immer. Es wurde in den letzten Jahren viel in den Verein investiert und es wäre eigentlich schade, wenn der Verein nach nun 13 Jahren nicht mehr existieren würde. Nachdem nun zwei Jahre ins Land gegangen sind, wäre es Zeit über einen Neuanfang nachzudenken".
Weiter erklärte Niesenhaus: "Es gibt gewiss den einen oder anderen dem es Spaß machen würde, wieder bei uns mitzumachen. Wir haben einen großen privaten Raum, der für die Proben zu Verfügung steht. Wir laden alle herzlich ein, die Spaß haben ein Instrument zu spielen, sei es die Fanfare oder die Trommel, oder für die Kleineren am Anfang für Fahnen zu tragen". Wer Lust hat, mitzumachen, kann sich unter der Rufnummer 02687/8322 bei Alfred Niesenhaus melden. (smh)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Initiative zur Neugründung der "Yankees" gestartet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Qualifizierung in der Altenpflege: Abschlüsse an der BBS Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Die Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Wissen hat ...

Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Weitere Artikel


Faustballer des VfL Kirchen beenden erfolgreiche Saison

Kirchen. Mit der Teilnahme an der deutschen Meisterschaft der U16 Jugend in Nürnberg ist die Sommerrunde 2011 für die Faustballer ...

Einkehrnachmittag der Schützen in Selbach

Selbach. Der Vorstand des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften lädt alle ...

Sidewalk-Konzert begeisterte die Kirmesbesucher

Mudersbach. Winterjacken raus! – das war sicherlich eine Tradition, auf die die Besucher der 183. Mudersbacher Kirmes diesmal ...

Integriert und intrigiert - Kabarett mit Siansi Dikmen

Betzdorf. Integriert und intrigiert! - so das Thema des neuen Programms des Kabarettisten Sinasi Dikmen. Am 15. Oktober, ...

Bank aus nachhaltiger Waldwirtschaft für's Kulturwerk

Wissen. Eine neue Sitzgelegenheit bietet sich Besuchern des Wissener Kulturwerks: Fünf Meter lang und rund 600 Kilogramm ...

Horhausener Pflanzentauschbörse erneut ein Erfolg

Horhausen. „Erstmals präsentierte sich die Pflanzentauschbörse im Horhausener Kräutergarten in einem neuem Gewand und es ...

Werbung