Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 06.10.2011    

Allroundschießen der Hubertus-Schützen war ein voller Erfolg

Erstmals luden die St. Hubertus-Schützen aus Birken-Honigsessen zu einem „Treffen der Generationen“. Neben dem Wettbewerb im Allroundschießen für Einzelpersonen und Vereine gab es ein Rahmenpropgramm für Jung und Alt. Die erfolgreichsten Einzelschützen waren Thomas Diederich und Manuela Gehrmann, die Mannschaftswertung gewann der Hofstaat 2005.

Die erfolgreichen Schützen beim „Treffen der Generationen“.

Birken-Honigsessen. Unter dem Motto „Treffen der Generationen“ hatte die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen am Tag der Deutschen Einheit zu einem erlebnisreichen Tag in die Hubertushütte auf dem Uhlenberg eingeladen. Aufgrund der steigenden Zahlen beim Ortsvereinspokalschießen in den letzten Jahren, insbesondere durch Familien und Jugendliche, wurde ein komplett neues Rahmenprogramm erstellt und umgesetzt. Für Kinder wurde eine Disziplin mit dem Lasergewehr aufgenommen, das von Bezirksjungschützenmeister Jürgen Otterbach bereitgestellt und verwaltet wurde. Des Weiteren wurden eine Hüpfburg und ein Fahrsimulator für Kinder bereitgestellt.

Bereits vor dem offiziellen Beginn kamen etliche Besucher. Die Jüngsten zählten sechs und die Ältesten um die achtzig Jahre. Insgesamt waren über 80 Schützen am Start, darunter Familien, Ortsvereine und Gruppierungen. Erst am späten Nachmittag nahmen Brudermeister Jörg Gehrmann, der bei prächtigem Frühherbstwetter auch die Rolle des Grillmeisters übernommen hatte, Geschäftsführer Ralph Kocher, Schießmeister Siegfried Storbeck und Bezirksschießmeister Peter Görgen die Siegerehrungen vor. Sieger des Allroundschießens wurde mit stolzen 367,6 Ringen Mirko Viertel, dicht gefolgt von Marco Hassel (366,4 Ringe) und Daniel Schlechtingen (357 Ringe).

Beim Familienschießen konnte sich in der Einzelwertung der Herren Thomas Diederich - durch die besseren Gesamtleistungen der Disziplinen - mit 120 Ringen als Sieger behaupten. Platz zwei erreichte Alexander Ufer (ebenfalls mit 120 Ringen) und Platz drei Jürgen Semm (119 Ringe). Bei den Damen sah es fast identisch aus. Manuela Gehrmann sicherte sich den ersten Platz mit 118 Ringen, gefolgt von Elke Reifenrath (ebenso 118 Ringe) und Andrea Reuber (115 Ringe). Bei der Mannschaftswertung wurde der Hofstaat 2005 mit 353 Ringen Sieger. Der Kegelclub „Maulwürfe“ folgte mit 350 Ringen auf dem zweiten Platz, mit 332 Ringen ging der dritte Rang an den Kirchenchor. Alle Gewinner wurden mit Pokalen und Urkunden prämiert. Ein besonderer Dank des Vorstandes galt allen Helfern und den Standaufsichten, ohne die ein solcher Tag nicht durchführbar sei. Es wurde noch bis in die späten Abendstunden gefeiert. Auch im nächsten Jahr soll es ein „Treffen der Generationen“ geben.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Allroundschießen der Hubertus-Schützen war ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Region


Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Das Spektrum der Medizinerin ist durch eine breite Grundausbildung und ihre langjährige Erfahrung breit gesteckt, ...

Senioren freuen sich über Regenbogen-Aktion der Post

Altenkirchen. Stefan Hausburg und Ingo Hofmann, Mitarbeiter der Deutsche Post DHL, überreichten einen Präsentkorb an Heimleiter ...

„Hate Speech“ machte den Auftat zur Online-Veranstaltung

Betzdorf. Über 20 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 12 und 23 Jahren hatten sich neben Fachkräften zum Thema ...

Eiche an der Langen Bank fiel der Trockenheit zum Opfer

Katzwinkel/Elkhausen. Noch im vergangenen Jahr wurde die Lange Bank samt Wanderschild vom Lange-Bank-Team mit den Porzhartfreunden ...

3D-Druck macht es möglich: Gesichtsvisiere gegen Corona-Viren

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Kreismedienzentrum in Altenkirchen beispielsweise laufen die Fäden bei der stellvertretenden ...

Energietipp: Unterdach – winddicht und durchlässig

Kreis Altenkirchen. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn, ...

Weitere Artikel


Unfall mit einer Schwerverletzten und zwei Leichtverletzten

Altenkirchen. Ein 42-jähriger Lkw-Fahrer befuhr mit seinem LKW und Nachläufer die Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen am ...

18 Millionen für Modernisierung des Waldbröler Krankenhauses

Waldbröl. "Es geht aufwärts", freute sich der Aufsichtsratsvorsitzende der Klinikum Oberberg GmbH, Landrat Hagen Jobi, ...

L 265 ist wieder frei - Berod feierte Ende der Bauarbeiten

Berod. Freie Fahrt für freie Bürger! Endlich ist nach einer Bauzeit von 13 Monaten der Ausbau der L 265 in der Ortsdurchfahrt ...

Die Melodisteln kommen nach Betzdorf

Betzdorf. Disteln sind Pflanzen, denen man gerne aus dem Weg geht. Doch wenn es sich um die Melodisteln handelt, ist das ...

Tolle Stimmung auf der Birkenbeuler Wiesn

Birkenbeul. Bei schönstem Wetter hatte der Bürgerverein Birkenbeul zum Oktoberfest in „Hähners Scheune“ in Birkenbeul geladen. ...

Ihre Meinung zum Thema Partnerschaft ist gefragt – Gutschein-Verlosung für Teilnahme

An der Ruhr-Universität Bochum wird derzeit eine Online-Studie zum Thema Partnerschaft durchgeführt. Für diese Befragung ...

Werbung