Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.10.2011    

Portugal begeisterte Betzdorfer SPD

Der SPD-Stadtverband Betzdorf war wieder auf Tour. Diesmal ging es nach Portugal, von wo die heimischen Genossen etliche Eindrücke der reichen Historie aus dem Südwesten Europas mitbrachten. Natürlich stand auch die Hauptstadt Lissabon auf dem Programm.

Betzdorf. Portugal war das Ziel der 33. Herbstfahrt des SPD-Stadtverbandes Betzdorf. Bei idealen Reisebedingungen waren die Algarve und Lissabon die Schwerpunkte der Fahrt. Mit dem Besuch der ehemaligen Hauptstadt der Algarve, Silves, begann das Programm der Informationsfahrt. Gewaltig über der Stadt thronen die Ruine der Burg und der Kathedrale. Weiter ging es vorbei an Orangenhainen und stillen Bergdörfern zum 920 Meter hohen Gipfel der Serra de Monchique, der leider im dichten Nebel lag.

Vom Ausgangspunkt Praia da Luz startete man am nächsten Tag zu einem zweitägigen Besuch nach Lissabon - Lisboa, der Stadt des Lichts und Juwel am Tejo. So nennen die Portugiesen ihre Hauptstadt. Der Stadtteil Belém, direkt am Tejo gelegen, war einst der Ort, an dem die Schiffe Portugals zu ihren Entdeckungsreisen aufbrachen. Das Denkmal Padráo dos Descobrimentos wurde 1960 erbaut und soll an die an den Entdeckungsreisen Beteiligten erinnern. Das Wahrzeichen von Lissabon, der Torre de Belém, wurde in den Jahren 1515 bis 1521 mitten in den Tejo gebaut. Dieses schmucke Bauwerk besticht durch seine manuelinische Kunst.

Mit dem Bau des Klosters Mosteiro dos Jerónimos wurde kurz nach der Entdeckung Indiens durch Vasco da Gama begonnen. Finanziert mit den Geldern aus den neu entdeckten Ländern entstand ein berauschendes Meisterwerk der manuelinischen Gotik. Die Catedral Sé Patriarcal ist die Hauptkirche der Stadt und wurde auf den Ruinen einer Moschee gebaut. Etliche Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, mit einer der seit 1873 bestehenden Straßenbahnen durch die engen Altstadtgässchen zu fahren oder mit dem 1902 gebauten Aufzug Santa Justa vom Stadtteil Baixa in den höhergelegenen Stadtteil Chiado zu gelangen. Während einer Panoramafahrt an der Atlantikküste sah man Cabo da Roca, den westlichsten Teil Portugals, bevor das UNESCO-Weltkulturerbe, die alte Maurenstadt Sintra mit ihrem Palacio Nacional, dem Stadtpalast, erreicht wurde. Durch das Örtchen Sagres mit seinem Fischerhafen ging es an der Befestigungsanlage Fortaleza de Sagres zum südwestlichsten Punkt Europas, dem Cabo de Sao Vicente. Von hier reiste die Gruppe weiter nach Lagos. Auf der Praça da República (Platz der Republik) befand sich einst der Sklavenmarkt. Unter den Arkaden der Delegação da Alfândega wurden die Schwarzafrikaner angebunden und zum Verkauf angeboten. Auf dem Platz steht seit 1960 ein Denkmal für Heinrich den Seefahrer, das anlässlich seines 500. Todestages aufgestellt wurde. Ein Bummel durch eine der schönsten Altstädte Portugals rundete das Ausflugsprogramm ab.



Kommentare zu: Portugal begeisterte Betzdorfer SPD

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.




Aktuelle Artikel aus Region


Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Photovoltaik-Anlagen lohnen sich weiterhin für Eigentümer

Kreis Altenkirchen. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Weitere Artikel


Brancheninitiative Metall zu Gast auf dem Pfannenberg

Neunkirchen. Die Lenkungsgruppe der Brancheninitiative Metall (BIM) ist ein Gremium von Unternehmen, Vertretern der Universität ...

Druidensteig und Botanischer Weg laden ein

Am Samstag, dem 15. Oktober 2011, findet eine weitere geführte Wanderung anlässlich der Vorstellung der neuen Wanderbroschüre ...

Sieben Tonnen Äpfel gesammelt

Pracht. Die Aktion der Ortsgemeinde Pracht, die gemeindeeigenen Apfelbäume zu Gunsten der Kinder im Kindergarten „Zur Wundertüte“ ...

L 265 ist wieder frei - Berod feierte Ende der Bauarbeiten

Berod. Freie Fahrt für freie Bürger! Endlich ist nach einer Bauzeit von 13 Monaten der Ausbau der L 265 in der Ortsdurchfahrt ...

18 Millionen für Modernisierung des Waldbröler Krankenhauses

Waldbröl. "Es geht aufwärts", freute sich der Aufsichtsratsvorsitzende der Klinikum Oberberg GmbH, Landrat Hagen Jobi, ...

Unfall mit einer Schwerverletzten und zwei Leichtverletzten

Altenkirchen. Ein 42-jähriger Lkw-Fahrer befuhr mit seinem LKW und Nachläufer die Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen am ...

Werbung