Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.10.2011    

Brancheninitiative Metall zu Gast auf dem Pfannenberg

Im Rahmen einer Lenkungsgruppensitzung der Brancheninitiative Metall kamen die Mitglieder im Nachbarkreis Siegen-Wittgenstein zusammen. Nach der Sitzung folgte eine Vorstellung der Schäfer Werke GmbH sowie ein Betriebsrundgang.

Die Mitglieder der Lenkungsgruppe der Brancheninitiative Metall Kreis AK beim Unternehmensrundgang durch die Schäfer Werke in Neunkirchen mit dem Geschäftsführer der Schäfer Werke, Peter Bosbach (rechts.) und dem Technischen Leiter Dr. Stefan Fuchs (links).

Neunkirchen. Die Lenkungsgruppe der Brancheninitiative Metall (BIM) ist ein Gremium von Unternehmen, Vertretern der Universität Siegen und des Technologie-Institutes für Metall und Engineering GmbH (TIME). In regelmäßigen Treffen tauscht sich die Lenkungsgruppe unter der Federführung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen mbH (WFG) aus. Ziel ist es, gemeinsame Problem- und Fragestellungen der regionalen Wirtschaft zu erkennen und konkrete Projekte, die von der WFG Altenkirchen organisiert und umgesetzt werden, auf den Weg zu bringen. Die beiden Geschäftsführer der WFG sind sich einig über den Mehrwert des Netzwerkes für den Landkreis Altenkirchen und die Region. So äußert sich Oliver Schrei: „Wir freuen uns über den konstruktiven Austausch der Unternehmen. Das erlaubt uns, Projekte und Veranstaltungen an deren Wünschen zu orientieren“. Berno Neuhoff ergänzt: „Das Engagement der Lenkungsgruppe ist wichtig und unentbehrlich für die Brancheninitiative Metall. Das Herzstück sozusagen“.

Gastgeber der letzten Lenkungsgruppensitzung war Peter Bosbach, Geschäftsführer der Schäfer Werke GmbH in Neunkirchen. „Wir sind auch als weltweit agierendes Unternehmen an einer guten Vernetzung in der Region Westerwald/Siegerland interessiert“, so seine Devise. Die Schäfer Werke bilden zusammen mit SSI Schäfer und Schäfer Shop die Schäfer Gruppe. Die Schäfer Werke GmbH selbst hat ihren Hauptsitz auf dem historischen Pfannenberg in Neunkirchen im Siegerland. Aus der ehemaligen Eisenerzgrube ist ein modernes, diversifiziertes Industrieunternehmen entstanden, welches international erfolgreich ist. An drei Produktionsstätten sichern in diesem Unternehmensbereich rund 850 Mitarbeiter den Erfolg. Die Schäfer Werke GmbH, die für Kompetenz in der Stahlverarbeitung steht, gliedert sich zudem in unterschiedliche Geschäftsbereiche, darunter das Stahl-Service-Center EMW. Zur Produktpalette gehören Coils und Lochbleche, Behältersysteme für die Getränkeindustrie (KeGs), Edelstahl-Behälter oder Server- und Netzwerkschränke, IT-Schutzschränken und Stahlmöbelsysteme.

Im Geschäftsbereich Schäfer Container Systems werden unter anderem so genannte KEGs, Behältersysteme für die Getränkeindustrie, hergestellt. In dieser Branche gelten die Schäfer Werke als Innovationsführer. Weltweit sind über 15 Millionen Schäfer-KEGs im Einsatz. Hochwertiges Basismaterial dieser Mehrweg-KEGs ist Edelstahl. Dabei gewährleisten das vollautomatisierte Tiefziehen und die Weiterverarbeitung auf hochmodernen Produktionsanlagen die Herstellung von Behältern in hervorragender Qualität.



Kommentare zu: Brancheninitiative Metall zu Gast auf dem Pfannenberg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.




Aktuelle Artikel aus Region


„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Weitere Artikel


Druidensteig und Botanischer Weg laden ein

Am Samstag, dem 15. Oktober 2011, findet eine weitere geführte Wanderung anlässlich der Vorstellung der neuen Wanderbroschüre ...

Sieben Tonnen Äpfel gesammelt

Pracht. Die Aktion der Ortsgemeinde Pracht, die gemeindeeigenen Apfelbäume zu Gunsten der Kinder im Kindergarten „Zur Wundertüte“ ...

IPA-Senioren besuchten Bundesgartenschau

Betzdorf. Die International Police Association (IPA) ist ein Zusammenschluss von Polizeibeamten, verteilt auf Verbindungsstellen ...

Portugal begeisterte Betzdorfer SPD

Betzdorf. Portugal war das Ziel der 33. Herbstfahrt des SPD-Stadtverbandes Betzdorf. Bei idealen Reisebedingungen waren die ...

L 265 ist wieder frei - Berod feierte Ende der Bauarbeiten

Berod. Freie Fahrt für freie Bürger! Endlich ist nach einer Bauzeit von 13 Monaten der Ausbau der L 265 in der Ortsdurchfahrt ...

18 Millionen für Modernisierung des Waldbröler Krankenhauses

Waldbröl. "Es geht aufwärts", freute sich der Aufsichtsratsvorsitzende der Klinikum Oberberg GmbH, Landrat Hagen Jobi, ...

Werbung