Werbung

Nachricht vom 08.10.2011    

Reservisten planen überregionale Zusammenarbeit

Wissener Reservistenkameradschaft erstmalig beim Schießwettkampf der Kreisgruppe Südwestfalen um den "Horst-Hartwig-Pokal" im Schützenheim Kreuztal-Eichen/Siegerland dabei. Es ging auch um zukünftige überregionale Kooperation der Reservisten.
RK Kreuztal war Gastgeber-Gespräche über eine zukünftige überregionale Kooperation geführt

Platz 7 in der Teamwertung für die heimischen Reservisten: Ingolf Wagner (2.von rechts) nahm die Urkunde entgegen. Fotos: RK Kreuztal

Wissen/Kreuztal. Die Reservistenkameradschaft (RK) Kreuztal hatte die Kameraden aus Wissen erstmalig zum traditionellen Schießwettkampf der benachbarten Kreisgruppe Südwestfalen um den "Horst-Hartwig-Pokal" ins Schützenheim Kreuztal - Eichen im Siegerland eingeladen.
Dabei stand gerade nicht der Schießwettbewerb im Zentrum des Besuchs, sondern vielmehr ein erstes Gespräch über eine zukünftig mögliche, überregionale Kooperation.
Kannten sich beide Vorsitzenden der Kameradschaften Kreuztal und Wisserland, Fritz Knipp und Axel Wienand lediglich von vielen Telefonaten her, sollte nun in erster Linie ein näheres persönliches Kennenlernen in den Fokus der Reservisten gerückt werden. Da bot das diesjährige Schießen um den "Horst-Hartwig-Pokal" im Eichener Schützenheim einen passenden Anlass.
Im persönlichen Gespräch der beiden RK–Vorsitzenden wurde konstatiert, dass mittlerweile der Trend zu leistungsstärkeren Reservistenkameradschaften tendiere, die aufgrund ihres Personals und Leistungsprofils mehr Veranstaltungen stemmen können. Zukunftsorientiert werde dieses Phänomen für sich alleine genommen auch nicht mehr ausreichen, waren sich beide Reservistenchefs einig.
Selbst größere RK`n arbeiteten heute vielfach regional wie auch überregional eng zusammen, um bei geplanten Veranstaltungen der vorgeschriebenen Teilnehmerzahl und der damit verbundenen Wirtschaftlichkeit und Kostenminimierung bei knapper Haushaltslage umfänglich gerecht zu werden, heißt es weiter.
Kirchturmdenken, wenn es insbesondere um den eigenen Mitgliederzuwachs gehe, müsse allerdings aus den Köpfen verschwinden, beurteilten die Kameradschaftsvorsitzenden abschließend, denn nach Satzungslage kann überdies jeder Reservist sich seine RK selbst aussuchen.
Pläne einer Zusammenarbeit sind nach dem fruchtbaren Gespräch in naher Zukunft greifbar. Zunächst wollen sich die Mitglieder der RK Kreuztal durch einen Gegenbesuch bei den Wissenern revanchieren.
Beim Schießwettkampf selbst sprang für die heimischen Reservisten mit der Mannschaft Manfred Giebeler, Stefan Lück (beide Mudersbach), Ingolf Wagner (Molzhain) und Axel Wienand (Wissen) Platz 7 in der Teamwertung heraus.
Insgesamt 19 Mannschaften in der Kategorie "Reservistenkameradschaften" gingen an den Start. Geschossen wurde mit Gewehr "Karl Gustav" auf 100 Meter liegend aufgelegt und Luftpistole auf 10 Meter stehend freihändig.
Keinesfalls zu kurz kamen dabei aber auch Gespräche vielschichtigen Inhalts mit weiteren Kameraden aus der Region der benachbarten Kreisgruppe Südwestfalen. (aw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Reservisten planen überregionale Zusammenarbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Der TuS Horhausen hat neue Kursangebote

Horhausen. Ab Montag, 17. August, findet einen Fortgeschrittenen-Laufkurs statt. Dieser richtet sich an all diejenigen, die ...

Wissener Reservistenkameradschaft will wieder starten

Wissen. Die Viruspandemie „COVID-19“ macht auch den heimischen Reservisten in ihren Aktivitäten arg zu schaffen. Der komplette ...

Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

Weitere Artikel


Katzen jetzt kastrieren lassen - Karibu bietet Hilfe

Breitscheidt. Der Tierschutzverein Karibu e.V., mit Sitz in Breitscheidt bietet allen privaten Katzenhaltern mit Wohnsitz ...

Herbstmarkt lockt am kommenden Samstag nach Gebhardshain

Gebhardshain. Am Samstag, 15. Oktober, findet in Gebhardshain wieder der große Herbstmarkt statt.
Früher war der Markt ...

Knappenverein Herdorf feierte 140. Geburtstag

Herdorf. Feste soll man feiern, wie sie fallen, sagt der Volksmund und das dachten sich auch die Verantwortlichen des katholischen ...

Bewerbungstraining wurde auch in diesem Jahr gut angenommen

Wissen. Das Bewerbertraining für Jugendliche, die sich demnächst um eine Ausbildungsstelle bewerben wollen, erfreut sich ...

Photovoltaik-Anlage auf dem Gelände der Mülldeponie angeregt

Nauroth. "Die Verwaltung wird beauftragt, die Bedingungen und Möglichkeiten (Chancen und Risiken) für den Bau und den Betrieb ...

IPA-Senioren besuchten Bundesgartenschau

Betzdorf. Die International Police Association (IPA) ist ein Zusammenschluss von Polizeibeamten, verteilt auf Verbindungsstellen ...

Werbung