Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.10.2011    

Wald-Idyll und Wirtschaftsfaktor

Den Blick auf den Holzsektor im Westerwald richten die drei Wirtschaftsförderungsgesellschaften aus den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis und schufen eine gemeinsame Informationsbroschüre, die jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Die Landräte Achim Schwickert, Westerwaldkreis, Rainer Kaul, Neuwied und Michael Lieber, Altenkirchen, (v. l.) stellten bei ihrem jüngsten Treffen in Weyerbusch die Sonderausgabe „Holz“ des Wirtschaftsinfos der Wirtschaftsförderungsgesellschaften der drei Landkreise vor. Weiter im Bild (v. l. n. r.) die Mitarbeiter in der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ Berno Neuhoff, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Altenkirchen, Jörg Hohenadl, Mittelstandsförderungsgesellschaft Neuwied und Wolfgang Zirfas, Kreisverwaltung Montabaur

Westerwaldkreis/Kreis Altenkirchen/Kreis Neuwied. Wald und Holz sind Begriffe, die Menschen mit positiven Bildern verknüpfen. Und Holz in seiner Urform, als Wald, steckt schon im Namen des Westerwaldes. Das Wald-Idyll im Kopf wird kaum in Verbindung gebracht mit einem Wirtschaftsek-tor, der hohe Beiträge zur Beschäftigung und Innovation leistet. Gut ein Zehntel der Beschäftigten im gewerblichen Sektor sind im Westerwald entlang der Wertschöp-fungskette Holz tätig. Anlass für die Wirtschaftsförderer der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis mit einer Sonderausgabe des gemeinsamen Wirtschaftsinfos den Blick auf den Holzsektor im Westerwald zu lenken und seine Bedeutung für die Region vorzustellen.

Holz und Bau sind regionale Talente der Region Westerwald. Als Bau-, Handwerks-, Verpackungs- und Brennmaterial zählt Holz zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren. Insbesondere die Holzhausbauer haben zu einer einzigartigen Erfolgsgeschichte beigetragen. Mit Stilsicherheit, modernster Technik und Generationen an Erfahrun-gen widmen sich Westerwälder Betriebe dem Hausbau aus Holz. Auch der speziali-sierte Maschinenbau ist mit einer Reihe von Betrieben im Westerwald Teil der Wert-schöpfungskette Holz. Vom Baum bis zum Produkt bietet Holz tausenden von Men-schen Arbeit. In den drei Landkreisen haben rund 17.000 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz in dem Bereich.

Fehlt eine durchgängige Wertschöpfungskette Holz in der Westerwald-Region sowie eine gemeinsame Vermarktung? Die Wirtschaftsförderer der Kreise halten dies nicht für unbedingt notwendig, weil sie die Betriebe bereits ausreichend vernetzt sehen und das Landescluster Holzbau schon eine Katalysatorfunktion übernehme. Fakt sei aber, dass Holz ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff sei und viele regionale Unternehmen in den unterschiedlichsten Schattierungen im Westerwald damit arbeiteten. "Der Holzfäller ist nur der Startpunkt." Das gemeinsame Anliegen der Wirtschaftsförderer ist es, in einem ersten Schritt gute Beispiele aus dem Westerwald zu zeigen, in der Hoffnung, dass hierdurch die Adressaten neugierig werden und Betriebe nicht nur im Holzbereich enger zusammenwachsen. Getreu dem Motto: Warum in die Ferne schweifen…



Kommentare zu: Wald-Idyll und Wirtschaftsfaktor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

AKTUALISIERT | In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Fotorealistisches Strahlen bei Strahltechnik Strüder

Freusburg. Bei Strahltechnik Strüder kann jeder Kundenwunsch ganz individuell umgesetzt werden. Beim fotorealistischen Strahlen ...

Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Betzdorf. „Um das Unternehmenswachstum auch weiterhin gewährleisten zu können, entschlossen wir uns zum Bau der neuen Betriebsstätte“, ...

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte: Karriere nach der Ausbildung

Altenkirchen. Die innerbetrieblichen Veränderungsprozesse durch die Digitalisierung haben immer stärker Auswirkungen auf ...

Fachkräftemangel wird zur Gefahr für Baubranche im Kreis

Kreis Altenkirchen. Danach gibt es in den Bauberufen immer größere Schwierigkeiten, Personal für offene Stellen zu finden. ...

Produkte aus 3D-Drucker bieten Corona-Schutz: Hands-Free-Türöffner und mehr

Wissen. Praktische Hilfe kommt von innovativen Unternehmen, die clevere und verlässliche Hygienehelfer schnell und unkompliziert ...

Die Hachenburger Erlebnis-Brauerei öffnet wieder

Hachenburg. „Entweder im Rahmen unserer anderthalbstündigen Tour ‚Aromahopfen‘, bei welcher wir unseren Gästen tiefe Einblicke ...

Weitere Artikel


Bündnis 90/Die Grünen bei TIME

Wissen. Die grüne Kreistagsfraktion, die Landtagsabgeordnete Anna Neuhof, der Kreisvorstand und weitere Mitglieder aus dem ...

Heimisches Unternehmen mit Innovationskraft

Oberlahr. Auf Initiative der IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) die ...

Zirkusfreizeit mit der Jugendpflege Betzdorf

Betzdorf. Nach den Erfolgen der letzten Jahre bieten das Kreisjugendamt Altenkirchen und die Jugendpflege der Verbandsgemeinde ...

MGV "Sangeslust" bei Johann Lafer im Guldental

Birken-Honigsessen. Sangesbruder Diakon Thomas Eiden hatte die Sänger mit ihren Frauen in seine Heimat Guldental an der Nahe ...

Zur 3. Herbstfashion kamen die Besucherscharen

Altenkirchen. Die dritte Herbstfashion am Sonntag, 9. Oktober, lockte zahlreiche Besucher in die Innenstadt und die geöffneten ...

„W“ wie Wiedereinstieg in den Beruf

Altenkirchen. Der Weg nach einer Familienpause zurück ins Berufsleben wird meist von vielen Fragen und Ungewissheiten begleitet. ...

Werbung