Werbung

Region |


Nachricht vom 06.11.2007    

Willrother "Eulen" starteten durch

Schon vor dem "offiziellen" Starrt der Karnevalssession starteten die Willrother Narren voll durch. Im Dorfgeméinschaftshaus gab es einen karnevalistischen Frühschoppen mit einem bunten Programm.

karneval in Willroth

Willroth. Vier große karnevalistische Veranstaltungen führt die KG Willroth in der Session durch und diese vier sind die Renner schlechthin. Die erste Rakete startete in diesem Jahr bereits einige Tage vor dem offiziellen Start am Sonntag, den 11.11., im Dorfgemeinschaftshaus, der alten Schule. Die KG Willroth hatte zum karnevalistischen Frühschoppen mit buntem Programm eingeladen und viele kamen. Die Zeiger der sonntäglichen Uhr rückten auf die karnevalistische Zeit 11.11 Uhr, als sich die beiden Präsidenten der KG Willroth anschickten, mit dreifach donnerndem "Wernd Helau" das optische und akustische Signal für die Sessionseröffnung zu geben. Seit Jahrzehnten führen die Willroth nicht nur im KG Emblem die Eule als Zeichen des Frohsinns, sie stellen auch "Eulen" als Vorsitzende. War es in der zurückliegenden Zeit Edgar Eul der 20 Jahre die Geschicke der Wernder Karnevalisten lenkte, so ist es nun Sohn Uwe, der seit einigen Jahren das Zepter schwingt. Der zweite Mann an der Spitze ist, wie sollte es auch anders sein, auch ein Eul, Bernd Eul. Nicht verwandt mit den anderen "Eulen". Komplettiert wird die Geschichte der GK Willroth noch die die "Eulen-Mutter", die ist seit 13 Jahren Obermöhne, heißt Elfriede und steht in der Reihe Edgar und Uwe Eul. Die Gäste aus Burglahr fanden die Sache mit den Eulen ganz interessant und wählten vor einigen Jahren auch eine "Eule" an ihre Spitze. Vorsitzender Jürgen Eul rückte mit seinem Elferrat zum Frühschoppen und blieb bis zum Dämmerschoppen. Den Saal füllten zudem die Horser Karnevalisten, die Jungs und Mädchen der KG "Ewig Voll" aus Pleckhausen, die Oberlahrer und die von der anderen Autobahnseite. So unter anderem die Funken aus Oberhonnefeld. Die kleine Funkengarde der Wernder Karnevalisten eröffnete den Reigen der Tanzdarbietungen ,die sich über den ganzen Nachmittag hinzogen.
Die nächste große Karnevalsfeier ist am Schwerdonnerstag, Weiberfasenacht, mit der Möhnensitzung. Es folgt dann noch der karnevalistische Tanzabend, der große Kinderkarneval und die alles abschließende große, sechsstündige Prunksitzung und das alles im Festzelt auf dem Sportplatz. (wwa)
xxx
Die kleine Funkengarde der Willrother eröffnete vor einem begeisterten Publikum die Session 07/08 mit einem bunten Strauß an tänzerischen Darbietungen. Foto: Wachow



Kommentare zu: Willrother "Eulen" starteten durch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


MGV Oberwambach plant Zeltfest

Oberwambach. Der MGV "Eintracht" Oberwambach will sein 105-jähriges Bestehen in der Zeit vom 11. bis 13. Juli 2008 mit ...

Anschlussstellen sind bald fertig

Schürdt. Die bunte Decke des herbstlich gefärbten Laubes bedeckt die frisch aufgetragene Asphaltdecke des neuen Teilstückes ...

Fraktion sah sich in Schöneberg um

Schöneberg. Bei ihrer Rundreise durch die Verbandsgemeinde Altenkirchen mit ihren 42 Ortsgemeinden machte die SPD Fraktion ...

Einsatz für die Kirmes wurde gelobt

Flammersfeld. Die Gemeinde Flammersfeld hatte die Mitwirkenden und Akteure an der Flammersfelder Kirmes zu einem Dankeschönabend ...

Neues Einkaufzentrum eröffnet

Wissen. Teilweise waren es 120 Handwerker, die im neuen Einkaufzentrum rund um den Rewe:XL-Markt in Wissen beschäftigt waren, ...

Mit Wortelkamp durchs Tal

Hachenburg/Hasselbach. Ergänzend zur laufenden Ausstellung "Hände" von Erwin Wortelkamp in der Galerie der Westerwald Bank ...

Werbung