Werbung

Nachricht vom 16.10.2023    

Oktoberfest in Neitersen: "Zurück zu den Wurzeln" war das Motto der Veranstaltung

Von Klaus Köhnen

Beide Tage des Oktoberfestes in Neitersen, das in diesem Jahr endlich wieder zurück in der Wiedhalle war, waren gut besucht. Für die Oktoberfesttage verwandelten das Team der Wiedbachtaler Sportfreunde und die Crew von Festwirt Michael (Muli) Müller die Halle erneut in die "Wiesn-Halle" der Region.

Ein Schlag und der Hahn sitzt - allerdings auf Kosten eines Kruges. (Bilder: kkö)

Neitersen/Region. Am Freitag und Samstag (13./14. Oktober) war die Wiedhalle in Neitersen wieder der Anziehungspunkt für die Freunde des Wiesn-Frohsinns. Endlich wieder zurück in der Halle, in der alles begann - das war der Satz, den man am häufigsten hörte. Los ging die Wiesn-Sause der Wiedbachtaler Sportfreunde und dem Festwirt Muli Müller am Freitagabend: Das Publikum, zumeist zünftig in Dirndl und Lederhose gewandet, wurde durch die "Fidelen Musikanten" aus Herschbach (Uww) begrüßt. Die Musikerin und die 19 Musiker verstanden es, die Besucher "auf Touren" zu bringen, bevor der bereits legendäre Fassanstich folgte. Verbandsbürgermeister Fred Jüngerich nahm sich des Fasses an. Nach vier Schlägen saß der Hahn und das kühle Nass floss. Michael (Muli) Müller und Marco Schütz hatten gemeinsam mit dem Bürgermeister die Gäste begrüßt. Nach Angaben von Muli ein besonderes Fest, da das Oktoberfest vor 14 Jahren hier in der Wied-Halle entstand. In den vergangenen Jahren wurde, wenn auch in "abgespeckter" Form, im Zelt bei #Mulidaheim gefeiert. Nach den Fidelen Musikanten sorgte die Band "Freibier" für Stimmung.

"Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf": Oktoberfestsamstag in Neitersen
Die Karten zum Oktoberfest Neitersen waren bereits im Sommer ausverkauft, so Festwirt Müller. Bereits beim Einlass war Warten angesagt. Viele kamen früher, um sich erst einmal mit zünftigen Speisen für eine lange Feiernacht zu stärken. Die Besucher strömten unaufhaltsam in die "Wiesn-Halle", wo der Festwirt persönlich das "Zepter" über die Tischverteilung schwang. Oft, so die Veranstalter, sind es Gruppen, Vereine oder Nachbarschaften, die Tische bestellen. Alle gehen davon aus, dass auch im nächsten Jahr die Karten kurz nach dem Vorverkaufsstart vergriffen sind. Zunächst gab es oft ein großes "Hallo", wenn die oder der letzte der Gruppe im Gedränge Verschollene, dann doch wiedergefunden werden konnte. So waren auch in diesem Jahr der Junggesellenverein Oberlahr (JGV), die "KG Fidele Jongen" Pracht und viele andere Vereine angereist. Den musikalischen Auftakt gestalteten am Samstag wieder die "Fidelen Musikanten" aus Herschbach (Uww). Viele Besucher sangen und tanzten, soweit der Platz dies zuließ und waren bereits recht früh in ausgelassener Stimmung.



Fassanstich: Jüngerich genügte ein Schlag
Unterbrochen wurde der Auftritt durch den obligatorischen Fassanstich, den wieder Bürgermeister Fred Jüngerich vornahm. Assistiert von Festwirt Müller und Marco Schütz, schaffte Jüngerich es, mit einem Schlag, dem Fass das kühle Nass zu "entlocken". Allerdings "kostete" es einem Krug den oberen Rand. Dies führte auf und vor der Bühne zu Begeisterungsstürmen.

Nach einer kurzen Umbaupause, die viele Besucher nutzten, um Luft und Kraft zu tanken, ging es weiter mit der Band "Freibier". Die sechs Musiker, allesamt Braumeister und die reizende Bierkönigin Chrissie sorgten für beste Stimmung. Mit einem Mix aus traditioneller Musik und den neuen Hits treffen sie immer den Nerv ihres Publikums. Jedem in der Wiedhalle war zu diesem Zeitpunkt klar, dass es ein sehr langer Abend werden würde. Trotz des großen Andrangs blieben die Bedienungen stets freundlich, hatten aber zeitweise Probleme, die Getränke zu den Tischen zu bringen, weil die Besucher jeden freien Zentimeter zum Tanzen und Schunkeln nutzten. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gelacht und gefeiert. Das Wichtigste für alle war aber: Es blieb auch in diesem Jahr friedlich und ruhig, trotz der vielen Besucher. (kkö)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B62 in Wissen: PKW landet in einer Fußgängerunterführung

Wissen. Gegen 12.40 Uhr am heutigen Mittwoch (12. Juni) befuhr ein 83-jähriger Fahrzeugführer die B62 aus Richtung Roth kommend ...

Alkoholisiert und unter Drogen auf der Flucht: Polizei stoppt rücksichtslose Raserei in Betzdorf

Betzdorf. Am Dienstagabend führten Beamte der Polizei Betzdorf zwischen 22 und 23 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in der ...

Zeitungsbote in Kirchen bestohlen: Fahrrad samt Auslieferungszeitungen verschwunden

Kirchen. Nach Angaben der Polizei wurde dem Zeitungsboten sein Fahrrad inklusive der darauf befindlichen Zeitungen um 0.48 ...

3. Konzert im Schatten der Burg Reichenstein

Puderbach. Für das passende Ambiente wird die Burg zu diesem Event angestrahlt. Während der Veranstaltung wird ein kostenloser ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

Weitere Artikel


Wissen: Von Köttingsbach-Sanierung mit Inliner-Verfahren bis Rathausneubau

Wissen. Prüfungen ergaben, dass der Teil der unterirdisch verlaufenden Köttingsbach im Bereich der Weststraße auf rund 60 ...

Barbaraturm mit Überdachung der Trommel und weiteren Exponaten fertiggestellt

Betzdorf. Bernd Mudersbach, Inhaber der Firma Mudersbach GmbH aus Friedewald, hatte den alten Förderturm der Anlage "Westschacht" ...

Jubiläumsfeier: 25+1 Jahre Kontaktgruppe Westerwald/Rhein/Lahn

Montabaur. Die Feier begann um 11 Uhr mit einem Dankgottesdienst in der Katholischen Pfarrkirche "St. Peter in Ketten" in ...

Alleinunfall zwischen Oberwambach und Lautzert – Fahrerin wurde in ein Krankenhaus transportiert

Oberwambach/Lautzert. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die Freiwilligen Feuerwehren Oberdreis und Puderbach, so wie den ...

Betzdorf: Jugendliche warfen Steine auf Pkw - Hinweise gesucht

Betzdorf (Sieg). Von einer Sitzecke der Fußgängerbrücke, welche vom Busbahnhof Betzdorf zur Wilhelmstraße führt, warfen die ...

Diebstahl aus Stallgebäude in Altenkirchen - Hinweise gesucht

Altenkirchen. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen unter der Telefonnummer ...

Werbung