Werbung

Region |


Nachricht vom 08.11.2007    

"Dorfschänke Leuzbach" zielte gut

Nicht weniger als 103 Teilnehmer in 26 Mannschaften gingen beim Ortpokalschießen in Leuzbach an den Start. Sieger war schließlich die Mannschaft "Dorfschänke Leuzbach I", Einzelsieger wurde Dieter Krämer.

ortspokal leuzbach

Leuzbach. Die Mannschaft der "Dorfschänke Leuzbach I" gewann das Ortspokalschießen des Schützenvereins Leuzbach-Bergenhausen, Einzelsieger wurde Dieter Krämer. Zum Ortspokalschießen hatten die Schützen Clubs, Kegelvereine, Skatrunden und andere Gruppen aus den benachbarten Ortschaften eingeladen. Bei den Leuzbachern wurde nicht auf die Ringscheibe geschossen, sondern auf die Teilerscheibe. So musste jeder Teilnehmer fünf Schuss auf fünf Scheiben abgeben, wobei die Zahl der Probeschüsse beliebig war. War allerdings der erste Wertungsschuss gefallen, gab es auch keine Probeschüsse zur Korrektur mehr. Der beste Treffer eines jeden Teilnehmers wurde zur Wertung herangezogen. Die Auswertung erfolgte mittels Messgerät. Jede Mannschaft sollte aus mindestens vier Personen bestehen. Waren nur drei Personen in der Mannschaft, wurde das mittlere Ergebnis doppelt gewertet. Eine Person durfte in jeder Mannschaft aktiver Gewehrschütze sein. Mehrfachstarts waren nicht erlaubt.
Insgesamt gingen 103 Teilnehmer in 26 Mannschaften an den Start. Die Mannschaftswertung erfolgte nach der Durchschnittsermittlung der zusammengerechneten besten Einzelschusswertungen. Hier gewann die Mannschaft der Dorfschänke Leuzbach I mit 131 Punkten vor den nächstplatzierten Wiedbachtaler Hobby-Club Herren I mit 148,8 Punkten, Ahlstrom Papiersaal II mit 169,4 Punkten, Werkzeugbau Werit mit 179 Punkten und der dritten Mannschaft des WHC Bettgenhausen mit 180,5 Punkten. Bester Einzelschütze war Dieter Krämer mit einem 40,5 Teiler gefolgt von Willi Krug (54,6), Horst-Dieter Geyer (76,4), Stefan Kober (77,0) und Ralf Grollius (80,4). Urkunden und Pokale überreichte den Siegern und Platzierten Schießleiter Volker Abel. (wwa)
xxx
Schießleiter Volker Abel (links) überreichte die Mannschaftssiegerpokale an Ralf Grollius (Dorfschänke Leuzbach I) Siegermannschaft, Hubert Daun (rechts) (WHC Bettgenhausen) Platz zwei und Willhelm Poscharnik (Mitte) für den dritten Platz der Ahlstrom-Papiersaal-II-Mannschaft. Foto: Wachow



Kommentare zu: "Dorfschänke Leuzbach" zielte gut

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Region, Artikel vom 09.08.2020

Motorrad brannte in Peterslahr

Motorrad brannte in Peterslahr

Zu einem Fahrzeugbrand wurde der Löschzug Oberlahr am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr, alarmiert. In der Straße „Am Menzenberg“ brannte beim Eintreffen der Einsatzkräfte ein Motorrad im Zufahrtsbereich einer ortsansässigen Firma. Anwohner hatten den Brand bereits mit einem Pulverlöscher bekämpft.


Auto macht sich selbständig und kommt in Bach zum Stehen

Auch an diesem Wochenende wurden die Polizisten aus Betzdorf wieder zu verschiedenen Einsätzen gerufen. So hatte sich in Friesenhagen ein PKW selbständig gemacht, bei einem Unfall in Katzwinkel wurde eine Person verletzt und in der Nacht kam es zu Ruhestörungen.


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.




Aktuelle Artikel aus Region


Altstadt-Brücke in Wissen zeugt von bewegter Vergangenheit

Wissen. Am Samstag, 22. August findet in Wissens Altstadt eine Brückenbaustellen-Besichtigung mit dem Landesbetrieb Mobilität ...

Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Hamm. Kurze Zeit später ging ein weiterer Notruf ein. In Heckenhof in der Eichenstraße sollte ein Anhänger und circa 50 Quadratmeter ...

Kreisfeuerwehrverband warnt eindringlich vor Waldbränden

Kreis Altenkirchen. Durch die immer noch anhaltende Corona-Beschränkungen im öffentlichen Leben suchen viele Bürgerinnen ...

Viele kamen zur Blutspende nach Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zehn davon als Erstspender, was besonders erfreulich ist, so Lars Lauer und Luca Rohs als Rotkreuz-Bereitschaftsleiter ...

Kölner feierten 40. Hochzeitstag in der Grube Bindweide

Steinebach. Kurzerhand wurden die Kinder samt Ehepartner, die beiden Enkelkinder Marie und Philipp und die beiden Paten geladen ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Weitere Artikel


Funkengarde sucht noch Nachwuchs

Willroth. Die Funkengarde der KG Willroth ist ein junges, flexibles, aufgeschlossenes und lustiges Team ,das aus 15 Mädels ...

Stollen in Burglahr erkundet

Burglahr. Der Alvensleben Stollen in Burglahr erhielt Besuch von der Belegschaft der Firma Otto Hermes aus Altenkirchen. ...

Familien knüpfen Baumpatenschaften

Flammersfeld. Sieben junge Flammersfelder Elternpaare waren mit ihrem Nachwuchs auf Einladung der Ortsgemeinde Flammersfeld ...

Auffahrunfall sorgte für Behinderungen

Reuffelbach. Nasse und rutschige Strasse, ein wenig Unachtsamkeit und schon krachte es am Mittwoch gegen 15.15 Uhr auf der ...

Alternative Energien sind Thema

Wissen. Für das 5. Wissener Wirtschaftstreffen am Freitag, 9. November, ab 19 Uhr, im Kuppelsaal der Verwaltung im Gebäude ...

War eine zweite Person im Wagen?

Weyerbusch. Kurz vor 23 Uhr in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verunglückte ein Autofahrer mit seinem Fiat auf der L ...

Werbung