Werbung

Nachricht vom 31.10.2011    

Crime-Time in Birnbach

Mörderische Spannung beim Krimiabend der evangelischen Bücherei Birnbach:
Literaturexpertin Dorothée Grütering hatte allerhand Krimi-Tipps im Gepäck und stellte vor, was derzeit angesagt ist in der Szene der deutschen Krimi-Fans. Insbesondere die Regional-Krimis erfreuen sich wachsender Beliebtheit zwischen Nordseestrand und Alpenrand.

Literaturfachfrau Dorothée Grütering (rechts) entführte in die packende Welt der Lokal-Krimis. Dafür dankten ihr Büchereileiterin Andrea Heidtmann (Mitte) und Rita Hähn (links). Foto: Julia Hilgeroth-Buchner

Birnbach. Was für ein Grauen: wo eben noch ländliche Idylle herrschte, da scharen sich nun die Kommissare hinter dem rot-weißen Absperrband… Wer sich gerne mit Tatorten in deutschen Landen beschäftigt, der war am bei der Krimi-Lesung mit Dorothée Grütering im Gemeindehaus Birnbach genau richtig. Die Krimifachfrau und Literaturexpertin aus Hennef war nun schon zum zweiten Mal der Einladung der evangelisch-öffentlichen Bücherei Birnbach gefolgt – im Gepäck rund ein Dutzend mörderisch spannender Schmöker, die alle eins verband: der unter Lesern immer beliebter werdende Lokalkolorit. Übrigens ein typisch deutsches Phänomen …

Den Anfang machte der süddeutsche Kultkommissar Kluftinger (eine Kreation des Autorenduos Volker Klüpfel und Michael Kobr), der in „Schutzpatron“ nun seinen neusten Fall löst. Nach Krimis von Jörg Maurer („Föhnlage“) und Oliver Bottini („Das verborgene Netz“) ging es dann immer weiter Richtung Norden. Mit Zwischenstopps im Taunus („Wer Wind sät“, Nele Neuhaus), in Köln („Nichts als Erlösung“, Lisa Klöhne), in der Eifel („Wein, Mord und Gesang“ vom Weinexperten Carsten Sebastian Henn), in Dortmund (Altmeisterin Gabriella Wollenhaupts „Grappa und die Seelenfänger“) und Münster („Fürchte dich nicht“ von Wilsberg-Erfinder Jürgen Kehrer) erreichte die Lesegesellschaft schließlich den hohen Norden. Hier erfuhr man einiges über den hierzulande sehr bekannten Klaus-Peter Wolf mit seiner „Ostfriesenkrimi“-Reihe, aber auch über Ulrike Barows Baltrum-Serie und die spannenden Sylt-Bücher von Eva Ehley. Eine Thriller-Empfehlung dann zum Schluss: „Die Erlösung“ von Claus Cornelius Fischer beschreibt packend einen komplizierten Berliner Mordfall.



Dorothée Grütering würzte die jeweils unterhaltsam gestalteten Inhaltsangaben der Bücher mit Vorlese-Einheiten, die alle richtig schön schwarzhumorig daher kamen. Dank der großen Empathie und Leidenschaft, mit der Grütering zu Werke ging, lauschte ihr das Publikum tatsächlich bis zur letzten Minute mit angehaltenem Atem. Büchereileitung Andrea Heidtmann und Mitarbeiterin Rita Hähn bedankten sich herzlich und kamen nicht umhin, die übrigens in allen Genres heimische Fachfrau sofort zur nächsten Lesung einzuladen.



Kommentare zu: Crime-Time in Birnbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


KG Horhausen: „Et jeiht wieder los!“

Horhausen. „Et jeiht wieder los!“ Die Horser Karnevalisten stehen in den Startlöchern: Kein Thema bietet im Horser Kirchspiel ...

Seminar für Feuerwehr-Gefahrstoffzüge auf dem Stegskopf

Emmerzhausen. Ein Teil des Truppenübungsplatzes Stegskopf war am Wochenende Austragungsort eines Seminars für Feuerwehrgefahrstoffzüge. ...

Ersthelfer-Kenntnisse aufgefrischt

Altenkirchen. Ersthelfer wurden auf den neuesten Stand der Ersten Hilfe gebracht. Unter der Leitung des Ausbildungsbeauftragten ...

Stegskopf-Schließung: DIE LINKE für Konversions-Programm

Emmerzhausen/Kreisgebiet. Nach den von Verteidigungsminister Thomas de Maiziere (CDU) vorgestellten Strukturplänen wird der ...

Ein Prinzenpaar mit „Migrationshintergrund“

Herdorf. Tim Fastnacht, der mit neun Jahren jüngste amtierende Präsident der KG eröffnete die Veranstaltung in Gedichtform, ...

Schutz vor Kontopfändung ab 1.1.2012

Was ist neu ab dem 01.01.2012?

Ab 01.01.2012 wird Pfändungsschutz für Kontoguthaben (auch bei Sozialleistungen und Kindergeld!) ...

Werbung