Werbung

Nachricht vom 02.11.2011    

"Theattrakion" bot beste Unterhaltung im Kulturwerk

"Wir Wunderkinder - Die frühen Jahre unserer Republik", so der Titel der Aufführung der Altenkirchen Theatergruppe "Theattraktion" im Kulturwerk Wissen, die für ihre Aufführung mit viel Applaus gefeiert wurde. Die Mischung aus Musik, Rezitationen, Theater, und Filmausschnitten gefiel.

"Theattraktion" bot dem Publikum im Kulturwerk eine hinreißende Aufführung. Fotos: F.L. Passerah

Wissen. Es war ein altersmäßig gemischtes Publikum, das auf Einladung der VHS Wissen e.V. am Samstagabend im Kulturwerk Wissen den literarisch-theatralischen Salon über die Fünfziger Jahre erlebte.
Die Altenkirchener Theatergruppe "Theattraktion" erzählte die Geschichte der Nachkriegszeit in einer abwechslungsreichen Mischung aus Rezitationen, Leinwandprojektionen, Theaterszenen, Liedern und Filmausschnitten.
Carl Gneist, der viele der vorgetragenen Texte geschrieben hatte, übernahm wie immer Regie und Moderation. Selten wurde eine Geschichtslektion so niveauvoll und unterhaltsam präsentiert. So hörte man aus dem Publikum, selbst bei denen, die diese Zeit schon bewusst erlebt hatten, vielfach die Bemerkung, man habe Neues erfahren oder Zusammenhänge herstellen können, die man vorher so noch nicht gesehen habe.
Die Kriegs- und Hungerjahre mit all ihren erfahrenen Demütigungen und der dennoch unerschütterliche Lebenswille wurden in Carl Gneists "Ballade der Frauen" und der "Ballade des Mannes" vorgetragen. Nicht nur der Text, sondern auch die schauspielerische Leistung ging unter die Haut, ebenso wie bei der Rezitation von Texten Peter Huchels, Stefan Hermlins und Ingeborg Bachmanns und bei der Schluss-Szene von Dürrenmatts Physikern.
Da kamen Filmausschnitte aus Kubricks "Dr. Seltsam", aus Tresslers "Halbstarken", eine Filmcollage aus unsäglichen Heimatfilmen und eine witzige Spielszene über das Liebesleben junger Leute in einer verklemmten Zeit gerade recht. "Horst ist verliebt" und das konnte ja nur schief gehen und in einer Muss-Heirat enden.
Auch die kongenial vorgetragenen Gedichte von Heinz Erhardt erhielten viel Applaus, das Lachen verebbte allerdings bei der filmischen Umsetzung der "Made", die Gewalt, Verlust und Trauer in diesem gar nicht so komischen Gedicht vorführte.
Ein Höhepunkt der Aufführung war die Autorenlesung von Heiner Feldhoff, der dafür eigens aus Frankfurt anreiste. Er las aus "Waffelbruch", einer autobiografischen Erzählung, die in einer unerhörten Dichte die Stimmungen und die Befindlichkeiten eines Heranwachsenden und seiner Familie in einem Duisburger Vorort heraufbeschwört. Entzücktes Lachen hier und da zeigte, wie die Menschen sich in den beschriebenen Szenen wiedererkannten.
Lang anhaltender Applaus belohnte die Gruppe nach dem Abschluss dieser fast dreistündigen kurzweiligen Aufführung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: "Theattrakion" bot beste Unterhaltung im Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Westerwälder Literaturtage: Wie intensiv kann ein Leben sein?

Wissen. „Kindheit“ von Tove Ditlevsen erzählt vom Aufwachsen im Kopenhagen der 1920er Jahre in einfachsten Verhältnissen. ...

Buchtipp: „Frauen wie wir“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Nur der norddeutsche Dauerbesuch Gerda zeigt durch Fragezeichen-Reaktionen, dass manche Redewendungen ...

"Brothers in Arms" gaben eindrucksvolles Online-Konzert

Wissen. Live Konzerte mit Publikum sind wegen der Pandemie zurzeit leider nicht möglich, deshalb fand man den Ausweg, per ...

Django Reinhardt erhält Verdienstorden von Bundespräsident Steinmeier

Berlin/Koblenz. „Die Zukunft beginnt mit erinnern“. Dieser Satz von Aleida Assmann ist zweifellos ein gutes Leitmotiv für ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Weitere Artikel


Jugendfeuerwehren bestanden Leistungsspange

Neustadt/Wied. „Wasser marsch“, hieß es für drei Gruppen der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Neuwied und dem Kreis Altenkirchen ...

Wirtschaftstag der VR-Banken: Mittelstand ist näher am Kunden

Frankfurt/Westerwald. Energiewende, Zukunft der Mobilität, die Euro- und Schuldenkrise - diese Themen standen im Mittelpunkt ...

Verlagsgründer und Chefredakteur Reinhard Schmidt ist tot

Wissen. In eigener Sache: Verlagsgründer und Chefredakteur Reinhard Schmidt starb am 31. Oktober mit 63 Jahren nach kurzer ...

Prinz oder Prinzessin? - Am Sonntag wird es spannend

Wissen. Am Sonntag, 6. November, ab 11.11 Uhr wird es spannend auf dem Marktplatz in Wissen. Wer wird die neue Tollität der ...

Kulturfreunde Herdorf feiern mit der Villa Musica

Herdorf. Im November wird die Landesstiftung „Villa Musica Rheinland-Pfalz“ 25 Jahre alt. Auch in Herdorf ist das ein Grund ...

BBS Wissen: Marktplatz der Berufsausbildung ein voller Erfolg

Wissen. Auch in diesem Jahr hat die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen unter Leitung der Fachlehrerin Julia Kohles namhafte ...

Werbung