Werbung

Region |


Nachricht vom 08.11.2007    

Familien knüpfen Baumpatenschaften

Mit den Kindern sollen die Bäume wachsen. Mit einer Baumpflanzaktion, dem "Projekt Obstbaumpatenschaft" soll in Flmmersfeld die Verbundenheit junger Familien mit ihrem Heimatort dokumentiert werden. Zudem entsteht so eine schöne Streuobstwiese.

baumpflanzung

Flammersfeld. Sieben junge Flammersfelder Elternpaare waren mit ihrem Nachwuchs auf Einladung der Ortsgemeinde Flammersfeld und ihrer Ortsbürgermeisterin Hella Becker in ins Hobener Tal zum Hobener Bach gekommen, um hier für ihre Sprösslinge die Patenschaft für einen ganz bestimmten Baum zu übernehmen. Diese Aktion stand unter dem Motto "Projekt Obstbaumpatenschaft". Damit will die Ortsgemeinde den Familien und ihren Kindern die Möglichkeit geben, ein Zeichen zu setzen, dass ihre Wurzeln, ihre Wiege in Flammersfeld zu finden sind. Unterstützt wurde dieses Projekt von Andreas Selders aus Orfgen, der durch seinen Betrieb "Living-Green"- Landschaftspflege den Kindern die Obstbäume - Apfel-, Birn- und Kirschbäume - kostenfrei zur Verfügung stellte. In der Verlängerung des Naturspielplatzes stellte die Ortsgemeinde das Grundstück für diese neue Streuobstwiese zur Verfügung. Unter Anleitung des Landschaftspflegers Selders suchten die Familien den Standort ihres Obstbaumes aus und die Väter gruben die Löcher für die jungen Bäume, die nun gemeinsam mit den Kindern wachsen und gedeihen, zu stattlichen und fruchtbaren Obstbäumen heranwachsen sollen.
Ortsbürgermeisterin Hella Becker gab, nach erfolgreicher Baumpflanzung, der Hoffnung Ausdruck, dass so die Kinder immer einen Bezugspunkt zu ihrem Heimatort haben. Gleichzeitig überreichte sie jedem Kind die Patenschaftsurkunde. (wwa)
xxx
Andreas Selders aus Orfgen (links) stiftete den sieben Flammersfelder Kindern des Jahrganges 2006. Hier setzt er einen Birnbaum „Gräfin von Paris“ für Christian Noll, der am 6. Dezember seinen ersten Geburtstag feiert. Foto 7733: Sieben Kinder aus Flammersfeld erhielten eine Obstbaumpatenschaft. Fotos: Wachow



Kommentare zu: Familien knüpfen Baumpatenschaften

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Es sind Ferien – doch in diesem Jahr bleiben viele Menschen lieber zu Hause. Gleichzeitig haben viele Ausflugsziele aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder dürfen nur mit Einschränkungen öffnen. Das stellt den ein oder anderen vor die Frage: „Wie soll die Zeit genutzt werden? Welche Ausflugsziele kann ich in der Region überhaupt noch ansteuern? Welche Einschränkungen muss ich dabei beachten?“


Sport, Artikel vom 14.07.2020

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen ab Mittwoch (15. Juli) ermöglicht. So hat es der Ministerrat beschlossen.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Kinder besuchten Alvenslebenstollen

Burglahr. Eine Gruppe Jungen und Mädchen löcherte den Nachwuchs-"Stollenführer" André Wollny mit Fragen zum Bergbau, als ...

Möhnen tankten Kraft für Session

Flammersfeld. Bad Neuenahr und der Rotweinwanderweg waren das Ziel der Flammersfelder Möhnen für ein wunderschönes Wochenende. ...

Rosenbauer: Es gibt Handlungsbedarf

Betzdorf. "Die IHK-Umfrage bestätigt, was die CDU im Kreis seit vielen Jahren immer wieder betont", stellte MdL Dr. Josef ...

Stollen in Burglahr erkundet

Burglahr. Der Alvensleben Stollen in Burglahr erhielt Besuch von der Belegschaft der Firma Otto Hermes aus Altenkirchen. ...

Funkengarde sucht noch Nachwuchs

Willroth. Die Funkengarde der KG Willroth ist ein junges, flexibles, aufgeschlossenes und lustiges Team ,das aus 15 Mädels ...

"Dorfschänke Leuzbach" zielte gut

Leuzbach. Die Mannschaft der "Dorfschänke Leuzbach I" gewann das Ortspokalschießen des Schützenvereins Leuzbach-Bergenhausen, ...

Werbung