Werbung

Pressemitteilung vom 22.11.2023    

Kampf dem Herztod: Defibrillator für das Wissener Dr.Grosse-Siegstadion

Der plötzliche Herztod spielt leider auch im Sport eine bedeutende Rolle und betrifft auch immer wieder junge und scheinbar gesunde Menschen. Ein lebensrettendes Hilfsmittel kann dabei der Automatisierte Externe Defibrillator (AED) sein. Einen solchen gibt es nun auch im Wissener Dr. Grosse-Siegstadion.

Sportlicher Leiter Wolfgang Leidig, VfB-Mannschaftsarzt Dr. Peter Janka, VfB-Geschäftsführer Frank Haak und Dr. Andreas Stühn bei der Übergabe des AED. (Fotos: VfB Wissen)

Wissen. Mit AEDs ausgestattete Fußballplätze und Sportanlagen sind derzeit aber noch die große Ausnahme. Schulungen in der Reanimation durch Laien müssen deshalb intensiviert und vor allem die Ausstattung mit AEDs verbessert werden. Der Fußballverband Rheinland ging daher eine Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung und der Björn Steiger Stiftung ein, um mit Unterstützung der FVR-Stiftung "Fußball hilft!" seinen Vereinen Defibrillatoren zur Verfügung zu stellen. Im ersten Projektjahr standen insgesamt 50 solcher Modelle zur Verfügung, und einer davon befindet sich nach der erfolgreichen Bewerbung des VfB Wissen jetzt im Dr. Grosse-Siegstadion. Der Eigenanteil des Vereins beträgt 300 Euro, alle weiteren Kosten werden im Rahmen der Kooperation getragen - so auch eine Reanimationsschulung für Trainerinnen, Trainer oder sonstige Vereinsmitglieder.

Diese Schulung fand vor einigen Wochen mit 13 Mitgliedern des VfB Wissen im Schützenhaus statt. Auch einige Mitglieder des gastgebenden Schützenvereins ließen sich den Reanimations-Kurs nicht entgehen. Die Erstschulungen werden von der Deutschen Herzstiftung durchgeführt. "Die Überlebenschance der Betroffenen ist abhängig von der Initiative der Personen im direkten Umfeld. Im Hinblick auf den Zeitraum bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ist es möglich, dass ein Betroffener nur dank der durchgeführten Laien-Reanimation ohne relevante Folgeschäden überleben kann", sagt Prof. Dr. Christoph Bickel, Leiter der Kommission Fußball und Gesundheit des Fußballverbands Rheinland.



Dieser Kommission gehört auch Dr. Andreas Stühn an, der anlässlich des Rheinlandliga-Spiels zwischen dem VfB Wissen und dem BC Ahrweiler den Defibrillator für das Wissener Stadion übergab. Die Verbandsgemeinde Wissen als Trägerin der Anlage stellte den Aufbewahrungsplatz am Eingang zum Kabinentrakt zur Verfügung, sodass der AED in Zukunft allen Sporttreibenden zur Verfügung steht. Angesichts der intensiven Nutzung der Anlage durch Vereine und die benachbarten Schulen kann man die Installation nur begrüßen und allen Beteiligten, die dazu beitrugen, einen großen Dank aussprechen. (PM)



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Futsal: B-Junioren der JSG Neitersen-Altenkirchen-Weyerbusch sind auch Regionalmeister

Mülheim-Kärlich/Neitersen. In den beiden Gruppenspielen gegen Mannschaften aus dem Saarland beziehungsweise der Pfalz konnte ...

"Ein Raum voller Meister" in Koblenz: Turnverband Mittelrhein ehrt seine Besten

Koblenz. Nach guter Tradition fanden die Feierlichkeiten in den Räumen von Lotto Rheinland-Pfalz statt, dem verlässlichen ...

Geführte Wanderung in Melsbach: "Zwischen alten Mauern und tiefen Tälern"

Melsbach. Die erste Wanderung des Jahres, betitelt als "Zwischen alten Mauern und tiefen Tälern - Willkommen bei den Kappesköpp!", ...

B-Jugend der JSG Neitersen-Altenkirchen-Weyerbusch gewinnt die Futsal-Rheinlandmeisterschaft

Neitersen. In der Vorrunde hatten die B-Jugendlichen der JSG Neitersen III um Trainer Andreas Nauroth alle vier Spiele insgesamt ...

Landfrauen im Bezirk Altenkirchen feiern Geburtstag mit Kabarettistin Anka Zink

Altenkirchen/Gieleroth. Mit ihrem Programm "Gerade noch mal gutgegangen" geht Zink auf die Sorgen und Nöte des Alltags ein. ...

JFV Wolfstein ist Vize-Rheinlandmeister der C-Junioren in der Halle

Montabaur/Norken. 20 Teams traten vor gut gefüllten Rängen und begeistert mitgehenden Besuchern um den Titel der Futsal-Rheinlandmeisterschaft ...

Weitere Artikel


AWB Altenkirchen: Sortieranleitungen zur Abfalltrennung online abrufen

Altenkirchen. In 24 Sprachen wird die korrekte Befüllung der einzelnen Abfallgefäße im Landkreis Altenkirchen erklärt. Dies ...

Mit Swing ins neue Jahr: fwr Big Band mit Kate Healey-Schmitt im Wissener Kulturwerk

Wissen. Bereits zum fünften Mal eröffnet die 17-köpfige Band unter der Leitung ihres Gründers Marco Lichtenthäler das Jahresprogramm ...

Destillate von den Besten: Erster Großer Staatsehrenpreis geht an die Birkenhof-Brennerei

Nistertal. Es ist der erste Große Staatsehrenpreis, den das Land RheinlandPfalz überhaupt an eine Destillerie verleiht. Winzern ...

Vortrag der Kreisvolkshochschule Altenkirchen: Der natürliche Wald - wie sieht er aus?

Altenkirchen. Darum geht es: Natürliche Mischwälder bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu ökologisch wertvollen ...

Daadener Arbeitskreis Kultur unterstützt hochwassergeschädigten Kindergarten in Biersdorf

Daaden. Nun wurde der symbolische Scheck im Kindergarten im Beisein von Bürgermeister Walter Strunk an die Leiterin des Kindergartens, ...

Energietipp der Verbraucherzentrale: Hoher Stromverbrauch im Standby-Modus?

Region. Trotzdem lohnt sich das genaue Hinsehen und Nachmessen. In vielen Haushalten gibt es nach wie vor das ein oder andere ...

Werbung