Werbung

Pressemitteilung vom 24.11.2023    

CDU reaktiviert Wanderweg und Bachüberquerung im Wissener Stadtwald Köttingsbach

Der Borkenkäferbefall machte seinerzeit auch vor dem Wissener Stadtwald in der Köttingsbach keinen Halt. Vom einst stattlichen Fichtenwald blieb nahezu kein Baum verschont. Die Stadtratsfraktion der CDU Wisserland griff diesen Umstand bereits Anfang 2021 auf und brachte in den Stadtrat von Wissen einen Antrag zur Wiederaufforstung und zukünftigen touristischen Nutzung des Stadtwaldes mit seinen Wanderwegen ein.

(auf dem Foto von links: Enie Lotta Papenfuß, Sebastian Papenfuß
(CDU-Fraktionsvorsitzender), Jörg Hirsch, Sandra Marx, Robert Leonards
(Vorsitzender CDU-Gemeindeverband Wisserland), Leo Neuhoff, Justus Janssen,
Bernhard Lorsbach / auf dem Bild fehlen die weiteren Helfer: Matthias Marx,
Dr. Katrin Salveter, Ida Marie Papenfuß und Stephan Schürg) (Foto: Katja Papenfuß)

Wissen. In Wissens "grüner Lunge" sollte ein möglichst klimaresistenter Mischwald mit einer naturnahen, umsetzbaren und natürlich auch finanzierbaren touristischen Erschließung entstehen - ein nachhaltiges Umwelt- und Klimaschutzprojekt für unsere Stadt auch ganz im Sinne des Klimaschutzkonzeptes, das der CDU-Gemeindeverband Wisserland sodann im Frühjahr 2022 vorgestellt hat.

Seit dieser Zeit ist viel geschehen. Abholzung, Wiederaufforstung, Anlage eines Baumlehrpfades mit Spendenbäumen aus der Bevölkerung, tolle Beschilderungen zu den Spendenbäumen von den Schülern des Kopernikus-Gymnasiums Wissen, von der EAM gespendete Insektenhotels und nicht zuletzt ein neu angelegter Rastplatz mit Sitzmöglichkeiten auf Findlingssteinen, der in einer gemeinsamen Aktion von CDU-Stadtratsfraktion und CDU-Gemeindeverband im Mai 2022 mittig des Stadtwaldes errichtet werden konnte.

Dieses Jahr folgte nun die nächste Aktion in dem Herzensprojekt der CDU-Stadtratsfraktion von Wissen gemeinsam mit dem CDU-Gemeindeverband Wisserland. Während der Eröffnung des Baumlehrpfades in der Köttingsbach kam die Idee auf, dass man die Verbindung vom Hauptwanderweg über die Köttingsbach zum ehemaligen Trimm-Dich-Pfad und dem darüber gelegenen Stadtgebiet von Wissen wiederherstellen könne. Ein hervorragender Vorschlag, der auch Stephan Schürg vom Wissener Pflanzenhof Schürg direkt begeistern konnte.

Spendengelder und helfende Hände
Gesagt - getan! Die CDU-Stadtratsfraktion und der Vorstand der CDU Wisserland sammelten intern über 850 Euro an Spendengeldern ein, um das Material für eine solche Aktion besorgen zu können und kümmerten sich um helfende Hände für dieses Projekt. Stephan Schürg unterstützte diese Aktion sodann nicht nur mit seinem fachlichen Rat, sondern auch ehrenamtlich mit voller Arbeitskraft.



An zwei Samstagen wurde angepackt. Der bisherige Weg ist in den vergangenen drei Jahren nicht nur komplett zugewachsen, sondern auch durch herumliegende Äste und Baumstämme unpassierbar geworden. Die Wegführung wurde nun auf einer Länge von mehreren hundert Metern freigeschnitten und mit einem Kleinbagger erneuert. Über die Köttingsbach wurde ein naturnaher Übergang mit großen Steinen hergestellt. Die steileren Wegflächen wurden mit Schotter befestigt.

Sebastian Papenfuß, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat: "Ein besonderer Dank gilt Stephan Schürg und dem Pflanzenhof Schürg, aber natürlich auch allen Helfern der CDU sowie den Anwohnern Matthias und Sandra Marx, die allesamt tatkräftig mit angepackt haben! Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion den Wissenern, aber insbesondere auch den Schulen und Kindergärten wieder ein Stück Stadtwald und die Köttingsbach näherbringen können!"

Bereits am Tag nach der Fertigstellung konnten die ersten Spuren auf dem neuen Weg festgestellt werden. Robert Leonards, Vorsitzender der CDU Wisserland hierzu: "Es ist vielleicht nicht immer das nötige Kleingeld in den Kommunen vorhanden. Aber als CDU Wisserland können wir mit unseren Mitgliedern vor Ort gemeinsam etwas bewegen! Wir freuen uns, wenn dieser Wanderweg in Wissens grüner Lunge von möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen wird!" (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Hans Gerd Altgeld ist neuer Ortsbürgermeister in Stürzelbach

Stürzelbach. Nach der Mandatsniederlegung des bisherigen Ortsbürgermeisters Christopher Schär fanden in Stürzelbach Neuwahlen ...

Cannabis-Legalisierung der Ampelkoalition: "Das führt in die Katastrophe", sagt Erwin Rüddel

Region. In einer jüngsten Stellungnahme warnte Erwin Rüddel vor den möglichen Folgen der Entscheidung der Ampelkoalition, ...

Sandra Weeser: Wille, dem Ahrtal zu helfen ist, ungebrochen

Region. "Das Ahrtal ist leider ein Sinnbild dafür, wie es oft in Deutschland läuft. Es werden hehre Ziele formuliert und ...

SPD zum Start der Heizungstauschförderung: Diedenhofens Einsatz zahlt sich aus

Berlin. Dem heimischen Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen (SPD), der die Perspektive des ländlichen Raums in das Heizungsgesetz ...

Landtag diskutiert über Erfolg der Schulgeldfreiheit in Gesundheitsfachberufen

Mainz. Dazu sagt der sozialpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Steven Wink: "Wir Freie Demokraten ...

Horst Klein (SPD) Ortsbürgermeister von Neitersen - ein Leben zwischen Sport und Politik

Neitersen. Als sich mehrere Sportbegeisterte im Jahre 1971 trafen, um einen Verein zu gründen, war Horst Klein bereits mit ...

Weitere Artikel


Rheinland Meisterschaft in Altenkirchen: Olympisches Boxen im Westerwald

Altenkirchen. Die Veranstaltung findet im Sportzentrum Altenkirchen statt. Geboxt wird nach den offiziellen Wettkampfbestimmungen ...

Jetzt schon Termin vormerken: kfd Kirchen feiert wieder Frauenkarneval

Kirchen. Am Donnerstag, 1. Februar 2024, und Freitag, 2. Februar 2024, finden die närrischen Veranstaltungen unter dem Motto ...

Altenkirchener Landrat besucht "Vorzeigebetrieb" in Bürdenbach

Bürdenbach. Der Landrat besuchte das Vier-Sterne-Hotel gemeinsam mit Fred Jüngerich, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Neuwieds Landrat Hallerbach setzt sich für ärztlichen Bereitschaftsdienst ein

Region. "Den vertragsärztlichen Bereitschaftsdienst sicherzustellen, ist Aufgabe der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz. ...

HwK-Vollversammlung: Parlament des Handwerks sendet positive Signale

Koblenz. Kriege, gestiegene Energiekosten, Lieferengpässe, Inflation und Fachkräftemangel haben aktuell direkte Folgen auf ...

ANUAL setzt sich für Fledermäuse ein: Versteckmöglichkeiten für Winterquartier schaffen

Region. Die harmlosen, nachtaktiven und äußerst nützlichen Schädlingsvertilger finden Unterschlupf in Höhlen, Felsspalten, ...

Werbung