Werbung

Pressemitteilung vom 30.11.2023    

Staatssekretärin Petra Dick-Walther traf IHK-Unternehmerinnenausschuss in Koblenz

Am 28. November 2023 fand ein Treffen des IHK-Unternehmerinnenausschusses mit Staatssekretärin Petra Dick-Walther in der Industrie- und Handelskammer Koblenz statt. Mit diesem ersten politischen Austausch treibt der Unternehmerinnenausschuss seine Positionierung für das Unternehmerinnentum in der Region voran.

Die Unternehmerinnen tauschten sich mit Staatssekretärin Petra Dick-Walther aus. (Foto: IHK Koblenz)

Koblenz. Themen des Gesprächs waren insbesondere die Rahmenbedingungen für selbstständige Frauen. "Viel zu oft müssen Frauen in der Gründung oder Nachfolge noch zwischen dem eigenen Unternehmen oder der Familie entscheiden. Es braucht eine bessere finanzielle Absicherung für Familienzeiten, damit auch junge Frauen mit einem sicheren Gefühl in die Selbstständigkeit starten können", forderte laut Pressemitteilung Ausschussvorsitzende Petra Kannengießer von Globus Handelshof St. Wendel GmbH & Co. KG MH Zell und Wittlich. Nicht nur die finanzielle Absicherung sei ein wichtiges Anliegen, sondern auch die gesicherte Betreuung von Kindern durch Kitas und Schulen.

Maren Hassel-Kirsche, stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der AG für Steinindustrie und Vize-Präsidentin der IHK Koblenz, ist selbst Mutter von zwei Kindern: "Durch den Fachkräftemangel in den rheinland-pfälzischen Kitas wird die Kinderbetreuung für viele mehr und mehr zum Balanceakt. Dadurch wird der Spagat zwischen beruflicher Entwicklung und familiärer Betreuung immer größer. Wir brauchen die Wirtschaftskraft von gut ausgebildeten Frauen und müssen hier in Rheinland-Pfalz besser werden".



Staatssekretärin Petra Dick-Walther zeigte sich sehr offen für die vielen Anregungen und konkreten Vorschläge der Unternehmerinnen. Klar sei auch im Austausch geworden: Es gebe schon viele Unterstützungsmöglichkeiten für Frauen in Selbstständigkeit und Nachfolge, sie müssten nur noch besser bekannt gemacht werden. Hier wollen das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und der IHK-Unternehmerinnenausschuss zukünftig an einem Strang ziehen. Klarer Wunsch von beiden Seiten war auch, den aktiven und persönlichen Austausch fortzuführen, um das Unternehmerinnentum in Rheinland-Pfalz zu stärken. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald Bank spendet 10.000 Euro an "neue arbeit e. V." in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit nunmehr 35 Jahren engagiert sich neue Arbeit an den Standorten Altenkirchen und Wissen für sozial benachteiligte ...

"Treffpunkt Wissen" regiert schnell auf KeepLocal-Insolvenz

Wissen/Betzdorf/Region. Kürzlich berichteten "Die Kuriere" zum Insolvenzantrag des Gutscheinabieters KeepLocal GmbH hier. ...

Hausverkauf ohne Makler - na klar!

Altenkirchen. So begab sich Otto Meier in das Abenteuer Hausverkauf und fertigte einen Verkaufstext für das Objekt. Für die ...

Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

Weitere Artikel


Isert und die Container für Flüchtlinge: Einwohner machen aus ihrer Angst kein Hehl

Eichelhardt/Isert. Die Stimmung im Sportlerheim in Eichelhardt ist an diesem Mittwochabend (29. November) ein wenig angespannt. ...

Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt: Sparkasse Bad Marienberg feiert Adventsempfang

Bad Marienberg. Für die passende Musik sorgte ein Duo der Kreismusikschule, und der Partyservice Schumacher servierte Häppchen ...

Arbeitsmarkt in Neuwied und Altenkirchen: Gewohnte Herbst-Belebung bleibt aus

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. "Der Arbeitsmarkt liegt damit jahreszeitlich vor dem eigentlichen Zyklus", sagt Stefanie ...

Erfolgreiche Premiere: 1. Altenkirchener Business-Brunch der IHK-Regionalgeschäftsstelle

Altenkirchen. Ein Highlight des Brunchs war der Impulsvortrag von IHK-Referentin Susanne Ditzer. Sie präsentierte innovative ...

Altenkirchen: „Spiegelzelt“ wandert vom Schlossplatz in den „Kultur-Salon“

Altenkirchen. Hier mal ein paar Hundert, dort mal ein paar Hundert Euro: Sehr oft vor dem Ausklang eines Jahres sehen sich ...

Falsche Polizeibeamte verursachen hohen Schaden – Ermittlungen in Almersbach aufgenommen

Almersbach. In Almersbach wurde ein hinterlistiger Betrug durch falsche Polizeibeamte aufgedeckt, welcher einen hohen Sachschaden ...

Werbung