Werbung

Region | Altenkirchen | Anzeige


Pressemitteilung vom 30.11.2023    

EAM-Stiftung fördert soziale Projekte in elf Landkreisen - auch in Altenkirchen

Die Stiftung des Regionalversorgers vergibt 50000 Euro für Projekte in den Bereichen Heimatpflege und Heimatkunde, Denkmalschutz und Denkmalpflege sowie im Nachwuchsbereich der Fördergebiete Feuer- und Katastrophenschutz und Rettung aus Lebensgefahr.

EAM-Geschäftsführer Hans-Hinrich Schriever (von links), Northeims Landrätin Astrid Klinkert-Kittel, Anne Schnabel, Torben Schnabel (beide FFW Mehren) und EAM-Geschäftsführer Olaf Kieser. (Fotos: EAM Stiftung)

Altenkirchen. Mit 50.000 Euro fördert die EAM-Stiftung 22 regionale soziale Projekte in elf Landkreisen, darunter auch zwei im Landkreis Altenkirchen. "Insgesamt haben sich 227 Initiativen und Organisationen mit ihren Projekten um die Stiftungspreise beworben", erklärte Astrid Klinkert-Kittel, Landrätin des Landkreises Northeim und Vorsitzende des Stiftungskuratoriums. "Herzlichen Dank an alle Bewerberinnen und Bewerber."

Förderschwerpunkte waren die Bereiche "Heimatpflege und Heimatkunde", "Denkmalschutz und Denkmalpflege" sowie der Jugend- und Nachwuchsbereich der Fördergebiete "Feuer-, Arbeits- und Katastrophenschutz" und "Rettung aus Lebensgefahr". EAM-Geschäftsführer und Mitglied des Stiftungsvorstands, Olaf Kieser, hob das soziale Engagement der Stiftung hervor. "Die EAM-Stiftung ist seit vielen Jahren eine feste Größe für die sozial engagierten Vereine und Organisationen. Als regional verwurzeltes Unternehmen ist es für uns wichtig, diesen gemeinnützigen Einsatz zu unterstützen", wird Kieser in der Pressemitteilung zitiert. Bereits zum 18. Mal unterstützt die EAM mit ihrer Stiftung gemeinnützige Projekte.



Lebensrettung in Seen und Flüssen
Die Ortsgruppe Altenkirchen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erhält 3.000 Euro für den Ausbau der Jugendarbeit. Mit dem Projekt "Fit für den Einsatz in der Zukunft" soll die bisherige Ausbildung im Hallenbad durch Erfahrungen in Freigewässern wie Seen oder Flüssen ergänzt werden. Ziel ist es, vor allem den Nachwuchs für die Arbeit in der Lebensrettung und im Katastrophenschutz zu begeistern und ihnen die notwendige Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen.

Kameras für den Feuerwehrnachwuchs
Mit 1.000 Euro wird der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Mehren unterstützt. Davon möchte der Verein zwei GoPro-Kameras anschaffen, mit denen die Kinder der Feuerwehr eigenständig Aufnahmen von ihren Übungen machen und anschließend präsentieren können. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unfallflucht nach riskantem Überholmanöver auf der L 281 - Polizei sucht Zeugen

Steineroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 11 Uhr. Der 62-Jährige war von Elben in Richtung ...

Eiserne Hochzeit in Pracht: Harald und Sigrid Herhold feiern 65 Jahre zusammen

Pracht. Es ist ein besonderes Ereignis, das nicht viele Paare erleben dürfen: eine eiserne Hochzeit. Dieses seltene Jubiläum ...

30 Feuerwehrleute löschen Kaminbrand in Emmerzhausen

Emmerzhausen. An jenem Samstagmorgen gegen 11 Uhr bemerkten die Hausbewohner den Brand im eigenen Kamin. Umgehend rückten ...

Tierischer Besuch im Altenzentrum Freudenberg bringt Freude und Lächeln

Freudenberg. Ronnie und Robbie, zwei liebenswerte Shetlandponys, eroberten kürzlich das Altenzentrum Freudenberg im Sturm. ...

Erfolgreicher Blutspendetermin: 71 Spender in Wissen willkommen geheißen

Wissen. Die Rotkreuz-Bereitschaft Wissen freut sich über den erfolgreichen Verlauf des jüngsten Blutspendetermins im Kopernikus-Gymnasium ...

Revolution in der Gynäkologie: 3D-Bilder für präzise Schlüssellochoperationen

Siegen. In der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen wird ab ...

Weitere Artikel


Jetzt zählt jede Stimme für Koblenzer Kandidaten als "Mister Handwerk 2024"

Koblenz. Jedes Voting auf der Seite www.missmisterhandwerk.de hilft ihnen dann auf dem Weg zum Sieg. Dafür stellen sich die ...

Versuchte Telefonbetrügereien in Altenkirchen: Falsche Polizeibeamte und Staatsanwälte an der Strippe

Altenkirchen. Am Mittwoch (29. November) wurden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen zwei gescheiterte Betrugsversuche ...

Vorfahrtmissachtung führt zu Verkehrskollision in Wissen

Wissen. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 12.30 Uhr. Der junge Mann befand sich ...

Verkaufsoffene Sonntage: IHK Altenkirchen und örtlicher Einzelhandel fordern Regelüberarbeitung

Altenkirchen. Laut Kristina Kutting, IHK-Regionalgeschäftsführerin für den Landkreis Altenkirchen, ist die derzeitige Regelung, ...

Bundesliga Wettkampf der Wissener Schützen in der Großsporthalle an der Realschule

Wissen. Nachdem der letzte Wettkampf deutlich verloren ging, hoffen die Wissener Schützen auf einen Erfolg. In den letzten ...

Arbeitszeit-Revolution in Wissen: MB Software und Systeme GmbH führt 4-Tage-Woche ein

Wissen/Region. Ein Vorreiter in der Region: Die MB Software und Systeme GmbH, bekannt für ihre Softwarelösungen für die Industrie, ...

Werbung