Werbung

Pressemitteilung vom 01.12.2023    

Agentur für Arbeit Neuwied zeichnet Familienunternehmen aus Niederdreisbach aus

Die Agentur für Arbeit Neuwied hat die Firma Roth und Weber GmbH (Rowe) aus Niederdreisbach mit dem Zukunftszertifikat 2023 ausgezeichnet, eine Anerkennung, die einmal im Jahr an ein Unternehmen im Landkreis Altenkirchen vergeben wird, das laut Agentur für Arbeit "durch eine besonders vorbildliche Personalpolitik auffällt".

Andreas Keune (Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Neuwied, von links), Nicole Roth (Rowe) und Karl-Ernst Starfeld (Chef der Ar-beitsagentur Neuwied). (Foto: Amelie Enderle)

Niederdreisbach. "Das Zertifikat wird an jeweils einen Betrieb aus den beiden Landkreisen des Agenturbezirks vergeben, der mit besonderem Engagement auf den demografischen Wandel reagiert und dem sich ausbreitenden Fachkräftemangel entgegenwirkt", sagt Karl-Ernst Starfeld, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Neuwied. Die Firma Rowe habe sich hier besonders gut aufgestellt. "Wir bilden seit mehr als zwei Jahrzehnten Azubis aus, und dies fast immer mit Bestnoten. Aktuell haben wir den höchsten Ausbildungsstand seit Beginn", sagt Nicole Roth, Leiterin des Personalmanagements. In den letzten Jahren seien außerdem auch etliche Mitarbeiter umgeschult und neue Mitarbeiter qualifiziert worden. Auch Fort- und Weiterbildungen für die langjährigen Arbeitnehmer würden gefördert und seien gewünscht.

Warum die Firma stets ihre Ausbildungsplätze besetzt bekommt, während viele anderen Unternehmen leer ausgingen, verrät Roth: "Wir sind bei verschiedenen Messen und Veranstaltungen an den Schulen im Umkreis dabei, aber wir werden auch häufig empfohlen, da wir für unser vorbildliches Ausbildungskonzept bekannt sind mit einer klaren Übernahmeoption". Elf Ausbildungsberufe aus dem technischen, kaufmännischen und gewerblichen Bereich werden angeboten, dazu das duale Studium in Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik (Uni Siegen) und Informationstechnik (FH Koblenz).



"Da wir unsere Auszubildenden und Mitarbeiter gerne langfristig an uns binden möchten, bevorzugen wir Bewerber aus der näheren Umgebung", wird Roth weiter in der Pressemitteilung zitiert. Die ÖPNV-Anbindung an den Standort sei wie fast überall im ländlichen Bereich nicht optimal, und lange Anfahrtszeiten zum Job könnten zur Belastung für die Mitarbeiter werden. Das System funktioniere -160 Mitarbeiter weltweit sprächen für sich.

"Um den Fachkräftemangel zu begegnen, sind Qualifizierung, Weiterbildung und Umschulung wichtige Instrumente für uns geworden", so Roth. In diesem Bereich arbeite das Unternehmen eng mit der Arbeitsagentur Neuwied zusammen, insbesondere im Bereich des Qualifizierungschancengesetzes und der Umschulung. Die Firma Rowe sei ein würdiger Träger des Zukunftszertifikats, betonte Starfeld. Das Unternehmen partizipiert überproportional stark von der weltweiten Digitalisierung und erschließt kontinuierlich neue Märkte und Kundengruppen im Bereich B2B. (PM)


Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Kostenloser Berufsorientierungsabend für Eltern bei der IHK in Koblenz

Koblenz. Mütter und Väter sind wichtige Ratgeber und Vorbilder in vielen Lebensbereichen ihrer Kinder, auch wenn es darum ...

Firma Schumann Altenkirchen: Von der Schreinerei zum Generalunternehmen

Altenkirchen. Zum Gespräch mit Gründer und Geschäftsführer Gert Schumann und seinem Assistenten Daniel Dück kamen nun Lars ...

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald ...

Hoher Besuch bei "La Piccola - vino e più" in Altenkirchen

Altenkirchen. "La Piccola - vino e più" ist ein Fachgeschäft für italienische Spezialitäten, das seit 2016 von Nadine Grifone ...

IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen bietet Steuerberater-Sprechtage für Existenzgründer an

Altenkirchen. Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer ...

IHK: Versäumnisse in Wirtschaftspolitik bestimmen zunehmend das unternehmerische Geschäft

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindex, das wirtschaftliche Stimmungsbarometer für die aktuelle Geschäftslage und zukünftige ...

Weitere Artikel


Arbeiten im ersten Bauabschnitt Steineroth beendet: L 288 teilweise wieder befahrbar

Steineroth. Die Asphaltschichten sind aufgebracht und die Pflasterflächen im Gehweg hergestellt, sodass der Verkehr ab 6. ...

"Wie eine Stadt des amerikanischen Westens": Historiker Thomas Bartolosch veröffentlicht neues Buch über Betzdorf

Betzdorf. Dabei geht es im neusten Werk von Bartolosch allerdings nicht um Cowboy- und Indianergeschichten aus dem wilden ...

Brachbach ist bereit für seinen elften Weihnachtsmarkt am dritten Adventsamstag

Brachbach. Die Vorfreude auf die Weihnachtszeit war jedenfalls im vergangenen Jahr in Brachbach ungebrochen, schließlich ...

Eindrücke aus der Grube Bindweide: Fotoausstellung im Rathaus Gebhardshain verlängert

Gebhardshain. Die beiden Hobbyfotografen Regina Brühl aus Wallmenroth und Udo Runnebaum aus Steinebach/Sieg kennen seit vielen ...

125 Kinder und Gäste feiern die Kita "Zauberwald" in Hamm

Hamm. Die Namensgebung und der 30. Geburtstag waren am Samstagnachmittag die Anlässe für ein großes Fest. Holzbuden mit Verkauf, ...

Hospizverein Altenkirchen feiert Jubiläum: 20 Jahre Dasein - Begleiten - Miteinander

Altenkirchen/Weyerbusch. Darunter Landrat Dr. Peter Enders, den Stadtbürgermeister von Altenkirchen Ralf Lindenpütz, den ...

Werbung