Werbung

Pressemitteilung vom 02.12.2023    

Begehungen für Hochwasser- und Starkregenvorsorge in Wissen gestartet

Gut angelaufen sind die ersten beiden Ortstermine für das örtliche Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept der Verbandsgemeinde Wissen. Unter Federführung von Margit Broschk (Stadtplanerin) bei der Verbandsgemeindeverwaltung und Henning Otterbach vom beauftragen Büro Brendebach Ingenieure nahmen jeweils circa 20 Bürger teil und stellten Fragen.

Henning Otterbach vom Büro Brendebach Ingenieure aus Wissen (Bildmitte) erläuterte am Beispiel eines Kellerlichtschachtes wie man sich privat gegen Starkregen schützen kann. Mit dabei Margit Broschk (vierte von rechts) und Bauamtsleiterin Kerstin Roßbach (zweite von rechts) die durch die Begehung führten.

Wissen. Das Büro hatte anhand von Karten eine Gefährdungsanalyse erstellt und Problemlagen herausgearbeitet. Wichtige Hinweise brachte die Bürgerbeteiligung hervor. So wurden beispielsweise aktuelle Erfahrungen der beiden letzten Starkregenereignisse im Kreuztal genannt wie auch in der Brückhöfe/ Kucksberg Gefahrenquellen identifiziert.

All das wird in einer Defizitanalyse zusammengetragen. Daraus werden Handlungsempfehlungen für die Kommunen erarbeitet. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten wie die Erhöhung der Bordsteine zur gezielten Wasserführung oder das Anpassen von Engstellen und Durchlässen. Die Umsetzung des Konzeptes wird einige Zeit benötigen. Vieles wird Jahre dauern und wird nur mit Zuschüssen des Landes Rheinland-Pfalz gelingen, so die Verwaltung in einer ersten Stellungnahme.

Die weiteren Termine sind:
Begehung Elbergrund
Mittwoch 10. Januar 2024, 13 Uhr Treffpunkt: Altenbrendebach (auf der Brücke über den Elbbach)

Begehung Dorn
Donnerstag 11. Januar 2024, 13 Uhr
Treffpunkt: Dorn (auf der Brücke über den Elbbach)



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Begehung Bodenseifen
Donnerstag 11. Januar 2024, 15 Uhr
Treffpunkt: Bodenseifen (auf der Brücke über den Elbbach)

Begehung Pirzenthal
Dienstag 23.01.2024, 13:00 Uhr
Treffpunkt: Pirzenthal (auf der Brücke über den Holperbach)

Begehung Alserberg
Mittwoch 24. Januar 2024, 13 Uhr
Treffpunkt: Pirzenthaler Straße, an der Einfahrt zum Waldfriedhof (gegenüber Kopernikus-Gymnasium)

Begehung Niederstenhof
Mittwoch 31. Januar 2024, 13 Uhr
Treffpunkt: Niederstenhof (an der L 278-Brücke über den Wisserbach)

Begehung Wisserhof
Mittwoch 31. Januar 2024, 15 Uhr
Treffpunkt: Wisserhof (an der Straßenkreuzung der L278 und K68)


Weitere Infos als auch alle Termine sind auch hier zu finden.

Die Bürger der Stadt Wissen sind herzlich eingeladen. Alle Ortsgemeinden werden neben der Stadt ebenfalls eingebunden. Die Begehungen in den Ortsgemeinden finden im Anschluss an die Begehungen in der Stadt Wissen statt. Über die Termine werden wir frühzeitig informieren. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


30 Feuerwehrleute löschen Kaminbrand in Emmerzhausen

Emmerzhausen. An jenem Samstagmorgen gegen 11 Uhr bemerkten die Hausbewohner den Brand im eigenen Kamin. Umgehend rückten ...

Tierischer Besuch im Altenzentrum Freudenberg bringt Freude und Lächeln

Freudenberg. Ronnie und Robbie, zwei liebenswerte Shetlandponys, eroberten kürzlich das Altenzentrum Freudenberg im Sturm. ...

Erfolgreicher Blutspendetermin: 71 Spender in Wissen willkommen geheißen

Wissen. Die Rotkreuz-Bereitschaft Wissen freut sich über den erfolgreichen Verlauf des jüngsten Blutspendetermins im Kopernikus-Gymnasium ...

Revolution in der Gynäkologie: 3D-Bilder für präzise Schlüssellochoperationen

Siegen. In der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen wird ab ...

Gewalttätiger Diebstahl in Flammersfeld - Zeugen gesucht

Flammersfeld. Am Freitag (23. Februar), gegen 18.50 Uhr, wurde eine Mitarbeiterin eines häuslichen Pflegedienstes in Flammersfeld ...

Steigende Zahlen bei robotergestützten Eingriffen in der Urologie am "Stilling" in Siegen

Siegen. Die Urologie am „Stilling“ in Siegen verzeichnet weiterhin einen beachtlichen Anstieg bei robotergestützten Eingriffen. ...

Weitere Artikel


So war Weihnachten früher: Museumsfest im Landschaftsmuseum Hachenburg gibt Einblicke

Hachenburg. Dienten damals ausgeblasene Eier als Christbaumschmuck? Zeigten die Kinder dem Pelznickel ihren Kerbstock? Verschwand ...

Ausbau der K 65/66 in Wissen: Wie geht es weiter?

Wissen. Im Bereich des geplanten Kreisverkehrsplatzes wurde in der 48. Kalenderwoche die provisorische Baustellenumfahrung ...

Westerwälder Impressionen 2024: Landschaftskalender von Jürgen Linke

Wissen. Der Kalender „Westerwälder Impressionen 2024“ stellt eine Hommage an die malerische Landschaft des Westerwaldes und ...

"Gesunde Zähne von Anfang an": Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege informierte Tafel-Besucher

Altenkirchen. Während der Tafel-Ausgabezeit erreichte das AGZ-Team rund 200 Tafel-Gäste. "Wir danken der Caritas Altenkirchen, ...

Stadion-Atmosphäre auf der alt-ehrwürdigen Emma in Neitersen

Neitersen. Im Rahmen des Bezirksliga-Heimspiels der SG Altenkirchen/Neitersen gegen die SG Vettelschoß/Sankt Katharinen wurde ...

"Weihnachtszauber" in Montabaur 2023: Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Montabaur. Veranstalter des Weihnachtszaubers ist wieder Stadt Montabaur, in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Montabaur ...

Werbung