Werbung

Pressemitteilung vom 06.12.2023    

Freie Wähler fordern erneut Lehrkräfteversorgung von mindestens 110 Prozent

"Deutschland wird ein schlechtes Zeugnis ausgestellt - so schlecht wie noch nie", konstatiert Helge Schwab, bildungspolitischer Sprecher der "FREIE WÄHLER"-Landtagsfraktion, zur kürzlich vorgestellten Pisa-Studie 2022. "Wir müssen alarmiert sein, dass die Jugendlichen in Deutschland in Mathematik, im Lesen und in Naturwissenschaften deutlich schlechter abschneiden als noch 2018."

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Mainz. Nicht nur die Corona-Pandemie habe das Absinken der Leistungen beeinflusst, so Schwab. Das deutsche Schulsystem scheitere einmal mehr an dem Anspruch, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche so zu fördern, dass sie keine Bildungsbenachteiligung erleiden müssten.

Als besonderes Problem sieht der Bildungspolitiker der Freien Wähler den Lehrkräftemangel. "Die Schülerschaft ist in den jüngsten Jahren heterogener geworden. Um diesem Umstand gerecht zu werden und die Heterogenität bewältigen zu können, brauchen wir viel mehr Lehrkräfte in unseren Klassen. Der Spagat zwischen Kindern in großen und heterogenen Lerngruppen ist sonst nicht zu bewältigen."



Helge Schwab warnt zudem: "Auch Vertretungsstunden und Unterrichtsausfall haben Konsequenzen. Es steht und fällt mit ausreichend Lehrkräften, um das Potenzial von allen Kindern und Jugendlichen individuell fördern und ausschöpfen zu können."

Die Landtagsfraktion der Freien Wähler fordert daher wiederholt eine Lehrkräfteversorgung von mindestens 110 Prozent! "Die Baustelle Lehrkräftemangel kann sich Rheinland-Pfalz nicht länger leisten", redet Helge Schwab Klartext. (PM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Heftige Diskussionen bei politischem Besuch in Betzdorf: FDP-Spitzenpolitikerinnen unter Beschuss

Betzdorf. Die Veranstaltung war von großem Interesse, aber nicht ohne kritische Stimmen geblieben. Etwa 60 Demonstranten ...

CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel bittet um Meldungen zum Girls' Day

Region/Berlin. Organisiert wird die vom 24. bis 26. April dauernde Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie der ...

Hans Gerd Altgeld ist neuer Ortsbürgermeister in Stürzelbach

Stürzelbach. Bereits im Januar wurde durch die Wahl klar, dass Hans Gerd Altgeld das Amt des Ortsbürgermeisters in Stürzelbach ...

FWG-Kreisverband Altenkirchen stellt Kandidatenliste zur Kommunalwahl 2024 auf

Elkenroth. Ganz bewusst hatte sich der Vorstand um ein hohes Maß an Ausgewogenheit bemüht, damit zum Beispiel möglichst viele ...

CDU-Gemeindeverband Heller-Daadetal nominiert Kandidaten für Verbandsgemeinderatswahl

Daaden. Die breite Palette der nominierten Kandidaten spiegelt das vielfältige Engagement und die unterschiedlichen Erfahrungen ...

127 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Region. Gefördert werden unter anderem Gründungen und Investitionen von Unternehmen. Der heimische Bundestagsabgeordnete ...

Weitere Artikel


Feuerschutzsteuer: Welche Verbandsgemeinden im Kreis Altenkirchen teilen sich 563.000 Euro?

Kreis Altenkirchen. Die erfreuliche Nachricht kam auf Nachfrage von Sabine Bätzing-Lichtenthäler aus dem rheinland-pfälzischen ...

Zugführer bei Alsdorf durch Laserpointer geblendet - Polizei sucht Zeugen

Alsdorf. Laut Polizeibericht ereignete sich der Vorfall gegen 19.20 Uhr. Der geschädigte Zugführer, der sich zu diesem Zeitpunkt ...

"Wege zu Sander": Druckworkshop für Weihnachts- und Neujahrskarten in Altenkirchen

Altenkirchen. Schon seit vielen Jahren widmet sich die Kreisvolkshochschule Altenkirchen mit Fahrten zur Photographischen ...

Kleinselbstständige: Krankenkassen müssen Beiträge rückwirkend ändern

Region. Freiwillig versicherte Selbstständige können aufatmen: Sie haben nun faktisch mehr Zeit für den Nachweis über ihre ...

40 Jahre Engagement für Verbraucher - Ulrike von der Lühe erhält Verdienstorden des Landes

Mainz. Die frühere Vorständin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Ulrike von der Lühe, hat den Verdienstorden des Landes ...

Autobahnmeistereien der Niederlassung West gut gerüstet für den Winterdienst

Region. 703 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen im Streckennetz West rund um die Uhr dafür, dass Schnee und Eis auf den ...

Werbung