Werbung

Nachricht vom 06.12.2023    

Schönheit-OPs werden immer beliebter

RATGEBER | Selbstoptimierung liegt voll im Trend der Zeit, das zeigt die jährlich zunehmende Anzahl an ästhetischen Behandlungen in Deutschland. Laut Statistiken der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) gab es 2022 hierzulande rund 98500 ästhetisch-plastische Eingriffe. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von etwa 5 Prozent. Damit wird ein Aufwärtstrend fortgesetzt, der schon seit Jahren anhält. Wir werfen einen Blick auf die beliebtesten Schönheit-OPs und hinterfragen, warum sich immer mehr Menschen ihrem Aussehen zuliebe unters Messer legen.

Foto Quelle: pixabay.com / stocksnap

Die Perfektionierung des Körpers als Trend
Ob Fettabsaugung, Brustvergrößerung oder Botox-Behandlung: Immer mehr Deutsche unterziehen sich Eingriffen, um besser auszusehen. Dabei handelt es sich keineswegs nur um Frauen, auch immer mehr Männer legen sich unter das Messer. Mitverantwortlich für diesen Trend sind soziale Netzwerke wie Instagram und die darauf verbreiteten Schönheitsideale. Viele Influencer, denen zum Teil Millionen, vorrangig junge Menschen folgen, präsentieren sich auf ihren Kanälen scheinbar makellos und in ihren Fans wächst der Drang, ihnen nachzueifern. Schon länger vermittelt die Werbung gängige Schönheitsideale und auch die Corona-Pandemie hat zur Zunahme von ästhetischen Behandlungen beigetragen. Während der Pandemie kam es nämlich zu einer signifikanten Zunahme von Video-Meetings und Online-Konferenzen. Diese Webcam-Übertragungen führten dazu, dass sich viele Menschen zwangsweise intensiver mit ihrem äußeren Erscheinungsbild auseinandersetzten und bei manchen entstand der Drang, vermeintliche Makel beseitigen zu lassen.

Brustvergrößerung: Der zeitlose Klassiker unter den Schönheit-OPs
Wer sich für eine Brustvergrößerung in Berlin, Hamburg oder München unters Messer legt, ist damit nicht alleine: Statistiken zufolge werden deutschlandweit jährlich mehr als 20000 Brustvergrößerungen vorgenommen. Hauptgrund dafür ist der Wunsch nach einem prall gefüllten Dekolleté, das als Inbegriff der Weiblichkeit gilt. Manche Frauen leiden regelrecht unter ihren kleinen Brüsten, bei anderen haben diese nach einer Schwangerschaft oder Diät an Fülle verloren. Eine operative Vergrößerung der Brüste führt nicht selten zu einem positiveren Selbstbild und gesteigertem psychischem Wohlbefinden. Auch nach einer Brustkrebserkrankung entscheiden sich Frauen oft für einen Wiederaufbau der Brüste durch einen ästhetischen Eingriff. Dieser dauert in der Regel nicht länger als maximal anderthalb Stunden und sollte selbstverständlich nur von erfahrenen plastischen Chirurgen nach einer ausführlichen Beratung durchgeführt werden.

Bruststraffungen oder Brustverkleinerungen
Brustvergrößerungen sind bereits seit den 1960er-Jahren beliebt, in den letzten Jahren gibt es aber auch eine wachsende Nachfrage nach Bruststraffungen und Brustverkleinerungen. Viele Frauen sind mit der Größe ihrer Brüste gar nicht unzufrieden, aber nach einer Schwangerschaft oder Gewichtsabnahme wünschen sie sich, dass diese wieder straffer sind. Andere leiden unter ihren großen Brüsten, die mitunter nicht zur zierlichen Statur passen oder schlimmstenfalls gesundheitliche Probleme wie permanente Rückenschmerzen verursachen.

Faltenunterspritzungen und Botox-Anwendungen
Sogenannte minimalinvasive Behandlungen wie Faltenunterspritzungen und Botox-Anwendungen, die sich schnell und relativ einfach ambulant durchführen lassen, erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Damit kann man die Zeichen der Zeit stoppen und für ein jüngeres Aussehen sorgen. Typische Altersfalten werden häufig mit Hyaluronsäure oder Eigenfett behandelt – diese Stoffe sind biologisch abbaubar und somit besonders gut verträglich. Mimikfalten, wie sogenannte „Krähenfüße“ oder die Zornesfalte auf der Stirn, lassen sich gut mit Botox behandeln. Für beide Methoden existieren mittlerweile verschiedene, optimierte Verfahren. Allerdings müssen solche Anwendungen nach einer Weile wiederholt werden, weil die Wirkung mit der Zeit nachlässt.

Fettabsaugungen
Fettansammlungen verteilen sich selten gleichmäßig am menschlichen Körper. Stattdessen treten sie an bestimmten Stellen verstärkt in Erscheinung und mitunter verschwinden sie dann auch nach der strengsten Diät nicht mehr. Manchen Menschen fehlen zudem die Zeit oder Energie, den Fettpölsterchen nachhaltig zu Leibe zu rücken. Fettabsaugungen sind daher seit Jahren gefragt – bei der sogenannten Liposuktion werden Fettpolster gezielt chirurgisch entfernt. Damit sich diese nach der Behandlung nicht wieder erneut bilden, ist jedoch eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung vorteilhaft.

Lidstraffungen
Eine der ästhetischen Behandlungen, die von Männern und Frauen gleichermaßen in Anspruch genommen wird, ist die Lidstraffung. Diese kann sowohl an den Ober- als auch Unterlidern vorgenommen werden und sorgt dafür, dass der Blick wieder wacher und jünger wirkt. Eine Lidstraffung wird in der Regel ambulant und unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Oft wirkt dieser Eingriff nachhaltig, das heißt, der Betroffene profitiert auch nach mehreren Jahren noch von der Behandlung. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Kostenloser Berufsorientierungsabend für Eltern bei der IHK in Koblenz

Koblenz. Mütter und Väter sind wichtige Ratgeber und Vorbilder in vielen Lebensbereichen ihrer Kinder, auch wenn es darum ...

Firma Schumann Altenkirchen: Von der Schreinerei zum Generalunternehmen

Altenkirchen. Zum Gespräch mit Gründer und Geschäftsführer Gert Schumann und seinem Assistenten Daniel Dück kamen nun Lars ...

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald ...

Hoher Besuch bei "La Piccola - vino e più" in Altenkirchen

Altenkirchen. "La Piccola - vino e più" ist ein Fachgeschäft für italienische Spezialitäten, das seit 2016 von Nadine Grifone ...

IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen bietet Steuerberater-Sprechtage für Existenzgründer an

Altenkirchen. Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer ...

IHK: Versäumnisse in Wirtschaftspolitik bestimmen zunehmend das unternehmerische Geschäft

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindex, das wirtschaftliche Stimmungsbarometer für die aktuelle Geschäftslage und zukünftige ...

Weitere Artikel


Drei Verletzte bei Unfall auf Frankfurter Straße (B8) in Weyerbusch: Sperrung sorgte für Verkehrsbehinderung

Weyerbusch. Der 22-jährige Fahrer eines Pkw übersah nach Angaben der Polizei beim Verlassen des Parkplatzes ein aus Richtung ...

Tanzcorps der KG Wissen feiern Erfolge bei Deutschen Meisterschaften

Wissen. Die Minis und Junioren des Tanzcorps der Wissener Karnevalsgesellschaft machten sich am Samstag (". Dezember) frühmorgens ...

Reparatur-Café in Wissen öffnet nochmal vor Weihnachten

Wissen. Wer ein defektes Elektro-Gerät oder ähnliches hat, kann gerne vorbeikommen und es zur möglichen Reparatur mitbringen. ...

IHK Koblenz ehrt die besten Auszubildenden des Jahrgangs 2023

Koblenz. Bei der feierlichen Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle wurden die besten Auszubildenden des Jahrgangs 2023 von ...

Unternehmen können sich für Inklusionspreis bewerben

Region. "Für eine inklusive Gesellschaft ist es entscheidend, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt und selbstbestimmt ...

Flüchtlingszustrom: Lokale Politik bittet Dreyer, Sorgen und Nöte von vor Ort ernst zu nehmen

Altenkirchen. Die Situation im Kreis Altenkirchen – und nicht nur dort – wird immer prekärer. Der Zustrom von Geflüchteten, ...

Werbung