Werbung

Pressemitteilung vom 08.12.2023    

Landeskirche eröffnet Spendenaktion für "Brot für die Welt" im Westerwald

Am 1. Advent hat Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, die landesweite Eröffnung der 65. Spendenaktion "Brot für die Welt" in Weyerbusch eingeleitet. In seiner Predigt setzte er sich leidenschaftlich für den Kampf gegen den Hunger ein.

Auch musikalisch verbunden mit den Partnern in Afrika zeigten sich die Gottesdienst-Besucher zur Eröffnung der landesweiten "Brot für die Welt-Aktion" im Evangelischen Gemeindezentrum in Weyerbusch und setzten den Lobpreis in Bewegung um. (Fotos: Petra Stroh)

Weyerbusch. "Hunger ist kein Zufall, kein Schicksal, keine eigene Schuld. Hunger ist eine Waffe, ist Unrecht, ist himmelschreiende Sünde", betonte der Präses in seiner Predigt am ersten Adventssonntag im Gemeindezentrum Weyerbusch, das zum Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen gehört. Der diesjährige Aktionsslogan "Wandel säen" wurde in besonderem Maße von ihm hervorgehoben.

Dr. Thorsten Latzel stellte dabei den Bezug zu Friedrich Wilhelm Raiffeisen her, der im Jahr 1846/47 mit seinem "Brotverein" einen Kampf gegen den Hunger aufgenommen hat. "Als ländliche Region wissen Sie sehr gut, was teilen, säen, Hoffnung geben heißt! 'Brot für die Welt' setzt sich in dem Projekt zugleich für faire Handelsabkommen mit Ländern des Globalen Südens ein!", erklärte der Präses.

800 Millionen Menschen weltweit leiden unter Hunger
In diesem Zusammenhang sprach er von den rund 800 Millionen Menschen weltweit, die unter Hunger leiden. "Es ist genug für alle da, wenn wir gerecht miteinander teilen", appellierte der Geistliche. Er betonte zudem, dass der Umgang mit den Armen darüber entscheidet, wie wir mit Jesus Christus umgehen.



Im Rahmen des Gottesdienstes wurde auch ein Projekt zur Förderung der Schulbildung in der Demokratischen Republik Kongo vorgestellt. Dieses steht im Einklang mit einem langfristig angelegten Partnerschaftsprojekt in Muku (Ostkongo), das ebenfalls die Bildung fördert und von "Brot für die Welt" finanziell unterstützt wird.

Ein weiterer Höhepunkt des Gottesdienstes war der Auftritt des in Goma/Kongo geborenen Musikers Michel Sanya, der "afrikanischen Schwung" in die Veranstaltung brachte. Im Anschluss hatten die Besucher die Möglichkeit, sich an Infoständen über die Arbeit von "Brot für die Welt", das Genossenschaftswesen Raiffeisens und den Eine-Welt-Handel zu informieren. Zudem wurden Spendendosen für "Brot für die Welt" aufgestellt. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Schwerer Verkehrsunfall in der Wissener Straße in Windeck - 20-Jähriger schwerstverletzt

Windeck. Laut Polizeiinformationen wurde die Rettungsleitstelle kurz nach vier Uhr morgens über den schweren Verkehrsunfall ...

Diebstähle und Platzverweis in der Region Betzdorf: Polizei sucht Zeugen

Betzdorf. Am 18. April zwischen 20.05 Uhr und 20.30 Uhr wurde in der Siegstraße in Kirchen ein Hinterrad eines E-Bikes gestohlen. ...

Nächtlicher Vandalismus in Fürthen: Unbekannter Täter beschädigt zwei Volkswagen

Führten. Gegen 0.30 Uhr am Donnerstag (18. April) wurde der friedliche Schlaf der Anwohner in Fürthen, Rosenstraße jäh unterbrochen. ...

2. Aktualisierung: Umgestürzter Baum auf Schienen - Züge können eingleisig wieder fahren

Region. Aktuelle berichtet die Deutsche Bahn, dass die Streckensperrung zwischen Herchen und Au (Sieg) aufgehoben wurde. ...

Kreuzerhöhungskirche Wissen sucht nach Brandkatastrophe Orgelpaten

Wissen. Der Gesamtschaden der durch die Brandstiftung verursachten Brandschäden beläuft sich auf über zwei Millionen Euro. ...

Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Weitere Artikel


65 Jahre in der Partei: CDU im Kreisverband Altenkirchen ehrt langjährige Mitglieder

Elben/Kreisgebiet. "Es war uns eine große Freude und Ehre zahlreichen Jubilaren für 25, 40, 50, 60 und sogar zweimal für ...

603.000 Euro gesammelt: Radler der Vor-Tour der Hoffnung übergeben Spenden im Landtag

Region / Mainz. "Ich freue mich riesig über 603.000 Euro an Spenden, die wir in diesem Jahr bei unserer 26. Auflage der Vor-Tour ...

Westerwaldwetter: Steigt mit dem Tauwetter die Hochwassergefahr?

Region. Mit dem Ablauf eines Tiefausläufers strömt ab Samstagmittag (9. Dezember) mildere Meeresluft ein und gestaltet das ...

"Sternstunde der Welt": Werner Hoffmann präsentiert Weihnachtsprogramm in Daaden und Weitefeld

Daaden/Weitefeld. Rund 70 Sänger haben sich aus verschiedenen Orten und Gemeinden im hohen Westerwald zusammengefunden. Die ...

Verkehrsunfall in Mammelzen: 24-Jährige leicht verletzt

Mammelzen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtete von einem Verkehrsunfall auf der Siegener Straße in Mammelzen, bei ...

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen: Hydranten müssen schnee- und eisfrei sein

Kreisgebiet. Auch im Kreis Altenkirchen ist der Winter eingekehrt. So schön die Natur und die Schneemengen auch sind, so ...

Werbung