Werbung

Nachricht vom 08.12.2023    

Helmenzer DJ ERRIC’O: Das Hobby soll irgendwann zum Beruf werden

Von seiner erhöhten Warte aus hat er den besten Überblick über das feiernde und abtanzende Volk, das sich unter seiner Regie wie in Trance der intensiven Musik aus Lautsprechern hingibt: Guiliano Errico sorgt als DJ für die rhythmischen Bewegungen des Konglomerats aus Leibern, die dem Auf und Ab des Wassers an fernen Meeresgestaden ähneln.

Guiliano Errico ist „DJ ERRIC’O“, der seinen Hobby-Arbeitsplatz am Mischpult hat. (Foto: privat)

Altenkirchen/Helmenzen. Wer kennt sie nicht, die filmischen Sequenzen von einer Menschenmasse (oder war schon selbst einmal in einer solchen „gefangen“), deren Mitglieder sich mit dem Ohren betäubenden Bombardement musikalischer Klänge ganz ohne vorgegebenes Schema treiben lassen, abtanzen, abfeiern, bis der nächste Morgen am Horizont graut?! Im Gegensatz dazu fühlt sich einer wie ein Dompteur, weil er derjenige ist, der, meistens auf einer kleinen Bühne über den Partysüchtigen agierend, die Lautsprecher mit der „Mucke“ nach allen Regeln der Kunst befeuert: Guiliano Errico, der 25-jährige DJ ERRIC'O aus Helmenzen, genießt in der Szene inzwischen einen sehr guten Ruf. Das kann er daran festmachen, dass er inzwischen nicht nur für heimische Hochzeiten gebucht wird, sondern ins internationale Geschäft aufgestiegen ist. Spanien und die Türkei bieten ihm bereits die Bühnen, die für ihn die Welt bedeuten. Und auch Österreich zählt dazu, „wo ich im Januar eine Woche lang in einem Ort im Salzkammergut auflege“, freut er sich schon jetzt auf den Abstecher in die Alpenrepublik. Vor diesem Hintergrund definiert er sein fest umrissenes Ziel: dem Job als Zerspanungsmechaniker in einem großen Eichelhardter rund um den Globus agierenden Unternehmen, einem „Hidden Champion“, einmal den Rücken zu kehren und sich ganz der Unterhaltungsbranche zu verschreiben.

Seine Grenzen schon ausgelotet
Guilianos Auftritte, ob nun „indoor“ in den heimischen Pure-Fitnessstudis in Altenkirchen und Hennef, unter freiem Himmel und spanischer Sonne in andalusischen Urlaubsresorts oder in großen Feriendomizilen in der Türkei bisweilen auch am Strand, dauern zwei bis drei Stunden, können jedoch ausufern und bis zu sechs Stunden umfassen – egal, ob 200, 300 oder 600 Feierwütige nach Guilianos „Pfeife“ tanzen. Danach sei er ganz schön platt, verrät er und vollgepumpt mit Adrenalin, „an Schlafen gehen ist dann absolut nicht zu denken. Ich muss erst einmal runterkommen“, kennt er sich selbst wie aus dem Effeff. Inzwischen weiß er, dass nicht alles in den Kleidern hängen bleibt. Er sei durchaus schon an seine Grenzen gekommen. „Ich hatte einmal sehr viele Auftritte in kurzer Zeit, dass ich erst mal lernen musste, mit dem ständigen Druck, dem Zeitmanagement und den ganzen Eindrücken klar zu kommen. Die Gigs in verschiedenen Clubs, an wunderschönen Stränden oder an Galaabenden hatten mich in ein komplett anderes Leben eintauchen lassen.“ Zurück in Deutschland habe er sich nicht mehr vorstellen können, seinen aktuellen Job noch ewig ausüben zu können.

Der Glaube ans eigene Werkzeug
Immer am Mann hat Guiliano seinen eigenen Laptop und sein eigenes Mischpult, „mit dem eigenen Werkzeug kommt man am besten zurecht“, greift dann bisweilen auf die technische Infrastruktur vor Ort zurück. In der Türkei hätten ihm sogar schon Tontechniker und Bühnenbauer zur Seite gestanden. Derzeit ist die Auftragslage ein bisschen dünner, typisch für die Wintermonate, aber im Sommer geht für ihn die Post ab. So muss pro Jahr meistens der komplette Urlaub für das Noch-Hobby (für das er natürlich entlohnt wird) dran glauben, muss er ebenfalls hin und wieder unbezahlte Freizeit nehmen, um alle Verpflichtungen bedienen zu können. Sein Engagement in europäischen Gefilden kommt auch über eine Vermarktungsagentur in Köln zustande. Was für ihn gleichfalls wichtig ist: „Du musst vernetzt sein, andere DJs kennen lernen.“ Daraus ergäben sich immer wieder neue Kontakte, um in der Szene, die er als umkämpft bezeichnet, bekannt zu werden und so richtig ins Geschäft zu kommen. Guiliano hat für seine Gigs ein Motto auserkoren, an das er sich immer und immer wieder hält, weil das „übelst wichtig“ ist: „Du darfst während des Auftritts niemals abschalten. Nur so bleibst du authentisch.“ Abgehoben scheint er bislang nicht zu haben, die Erinnerungen an seine Wurzeln in diesem Metier sind nicht vergessen: „Auch ich habe mal klein angefangen.“



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Basis sind drei Musikrichtungen
Große Experimente beim Mischen sind für Guiliano tabu. Er setzt auf die drei Stilrichtungen House, Deep House und EDM (Electronic Dance Music), wobei House in den 1980er-Jahren als elektronische Tanzmusik in den USA entstand. Typisch ist der meist durch einen Drumcomputer erzeugte Rhythmus. Deep House, so definiert es Wikipedia, ist eine langsamere und melodieorientierte Stilart des House von Ende der 1980er-Jahre, während EDM sich elektronischer Instrumente wie Sythesizer und Sampler sowie seit den 1990er-Jahren auch softwarebasierter Musikgenerierung in Form von Softwaresynthesizern und Softwaresamplern bedient. Für Hochzeiten in Westerwälder Breiten kann Guiliano, der als Jugendlicher mal für den SV Niederhausen kickte, zudem auf eher herkömmliche und geläufigere Klänge zurückgreifen. Sich bei den Stars der Szenen zu bedienen, ist aber für den gebürtigen Altenkirchener noch nicht der Weisheit letzter Schluss. „Ich habe mir vorgenommen, Musik einmal selbst zu produzieren“, verkündet er im Brustton der Überzeugung.

Ein Blick zurück
Im Blick zurück lässt Guiliano seinen Werdegang kurz aufleben. „Seit meiner Kindheit, in der MTV und Viva noch beliebt waren, und Tokio Hotel den neuesten Zeitgeist verkörperte, habe ich eine Leidenschaft für das Musikhören entwickelt.“ Es seien die unzähligen Familienfeste und Freundesfeiern gewesen, „bei denen ich immer mehr Spaß gefunden habe, Playlists zu erstellen und den nächsten passenden Song auszuwählen. Rückblickend betrachtet war das wohl die beste Möglichkeit, um mein Talent zu entdecken und zu üben“. Der eigentliche Grundstein für seine bisherige Karriere sei 2018 gelegt worden: „Ich begleitete alle Geburtstage meiner Freunde musikalisch. Nach einer weiteren großartigen Party bekam ich von einem sehr guten Freund 20 Euro als Dankeschön in die Hand gedrückt, und er sagte mir: ,Deine Musik war so fantastisch, dass ich keine Minute von der Tanzfläche wollte’." In diesem Moment sei ihm klar geworden: „Genau das will ich im Leben, andere mit meiner Leidenschaft glücklich machen.“

Autodidakt in Reinkultur
Im Jahr 2019 gestaltet Guiliano sein Kinderwohnzimmer in eine Art „Musikzimmer“ um. Nach und nach kauft er sich von erspartem Geld sein jetziges Equipment inklusive Mischpult von Pioneer, das er immer noch nutzt. Als Autodidakt erschließt er sich die Mixerei, das Übereinanderlegen von Musik, das Abstimmen von Tonspuren in mühsamen Lernprozessen. Nach zwei weiteren Jahren werden bei Feiern nicht nur Playlists „abgearbeitet“. Kontakte zu einem DJ-Kollegen, bei dem er sich für eine Hochzeit Equipment leiht, helfen, Kundengespräche angemessen zu führen und größere Feten zu organisieren. „Bei einem Auftritt in der Kulturhalle Kabelmetall lernte ich eine Wedding-Planerin aus Bonn kennen. Durch die so entstandenen Kontakte wurden so viele Brautpaare auf mich aufmerksam, dass ich quasi ausgebucht war für das Folgejahr“, erinnert sich Guiliano gerne zurück. Inzwischen ist sein erstes YouTube-Set „EDM Party Mix DJ ERRIC´O“ weltweit im Netz abrufbar, auf Instagram ist er unter dem Account „Guilianox“ zu finden. (vh)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Versteckter Alkohol in Kuchen, Suppe und Sauce: Mangelnde Kennzeichnung auf Verpackung

Region. Rotweinsauce enthält Wein und Rumkugeln Rum, das ist naheliegend. Aber wer erwartet Alkohol in Fertigsuppen, Grillsaucen ...

Einschränkungen für Baum- und Heckenschnitt ab März - Naturschutzgesetze beachten

Region. Ab dem 1. März sind laut Bundesnaturschutzgesetz bestimmte Arbeiten an Bäumen und Hecken eingeschränkt. Diese Information ...

Unfallflucht nach riskantem Überholmanöver auf der L 281 - Polizei sucht Zeugen

Steineroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 11 Uhr. Der 62-Jährige war von Elben in Richtung ...

Eiserne Hochzeit in Pracht: Harald und Sigrid Herhold feiern 65 Jahre zusammen

Pracht. Es ist ein besonderes Ereignis, das nicht viele Paare erleben dürfen: eine eiserne Hochzeit. Dieses seltene Jubiläum ...

30 Feuerwehrleute löschen Kaminbrand in Emmerzhausen

Emmerzhausen. An jenem Samstagmorgen gegen 11 Uhr bemerkten die Hausbewohner den Brand im eigenen Kamin. Umgehend rückten ...

Tierischer Besuch im Altenzentrum Freudenberg bringt Freude und Lächeln

Freudenberg. Ronnie und Robbie, zwei liebenswerte Shetlandponys, eroberten kürzlich das Altenzentrum Freudenberg im Sturm. ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfälle hielten Polizei in Betzdorf und Mudersbach auf Trab

Betzdorf/Mudersbach. Am Freitag (8. Dezember) gegen 13.35 Uhr ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Wilhelmstraße ...

Krankschreibung per Telefon wieder möglich

Rheinland-Pfalz. Die IKK Südwest hat schon seit Längerem eine dauerhafte Einführung der Regelung gefordert. Das geht aus ...

Strom- und Gas: Anbieterwechsel wird wieder interessant

Rheinland-Pfalz. Derzeit fallen die Einkaufspreise für Strom und Gas für Versorger. Manche Versorger geben gesunkene Einkaufspreise ...

Ein musikalisches Highlight im Vintage Kontor: Mrs. Lavenders Jazzkapelle begeistert das Publikum

Kirchen. Das 43-jährige Multitalent Nadine Altmann präsentierte sich als eine musikalische Kunstfigur im Mittelpunkt des ...

@coustics Weihnachtskonzert in Altenkirchen: "Hell & Himmlisch"

Altenkirchen. Die @coustics, eine Herrenband aus dem Westerwald, bringen ihr vorweihnachtliches Programm "Hell & Himmlisch" ...

Feuerwehr Friesenhagen nahm Beförderungen aktiver Kameraden vor

Friesenhagen. Wehrführer Thomas Wickler begrüßte die aktiven Feuerwehrleute, die Kameraden der Altersabteilung und den Verbandsgemeinde-Wehrleiter ...

Werbung