Werbung

Nachricht vom 16.12.2023    

AKTUALISIERT: Mehrfamilienhaus in Altenkirchen brannte - Überreste eines Leichnams gefunden

Von Klaus Köhnen

Am Samstag (16. Dezember) war gegen 12.30 Uhr ein Mehrfamilienhaus im Ulmenweg in Altenkirchen in Brand geraten. Die Feuerwehren rückten mit einem Großaufgebot an. Drei Personen konnten aus den drei Wohnungen des Hauses gerettet werden, eine davon mit der Drehleiter. Nach den Löscharbeiten wurden jedoch in einer der Wohnungen die Überreste eines verbrannten Leichnams gefunden.

Das Feuer fraß sich durch das Dach (Bilder: kkö)

Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Samstag (16. Dezember) gegen 12.30 Uhr die Feuerwehren zu einem Wohnhausbrand in Altenkirchen. Bereits auf der Anfahrt ließ der Wehrleiter die Alarmstufe erhöhen. Eine große Rauchsäule wies den Einsatzkräften den Weg. Kurz nach dem Eintreffen wurden Kräfte des DRK ebenfalls alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war ein Raum im hinteren Bereich in Brand geraten. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz sofort zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung in das Wohnhaus vor. Die eingesetzten Trupps konnten zwei Personen, davon eine mit der Drehleiter, aus dem Haus retten. Eine Person konnte leicht verletzt das Haus selbst verlassen. Die verletzten Personen wurden durch Feuerwehrleute betreut und dann an die Kräfte des DRK übergeben. Parallel stellten Kräfte der Feuerwehren eine Wasserversorgung her und es rüsteten sich weitere Trupps mit Atemschutz aus, um das gesamte Gebäude nach Personen abzusuchen.

Durch die enge Bebauung stellte sich das Aufstellen der Feuerwehrfahrzeuge schwierig dar. Von den Maschinisten wurde hohe Konzentration gefordert. Nach und nach trafen weitere Feuerwehreinheiten aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein. Hierunter auch die sogenannte Atemschutzkomponente, die durch die Einheiten Flammersfeld und Pleckhausen gestellt wird. Die Einsatzleitung hatte die Schnelle-Einsatz-Gruppe (SEG) des DRK sowie den leitenden Notarzt (LNA) und einen organisatorischen Leiter Rettungsdienst (Orgl) alarmieren lassen.

Leichenfund nach den Löscharbeiten
Nach den Löscharbeiten wurden die einzelnen Wohnungen abgesucht, wie die Polizei mitteilt. Hierbei wurden laut Polizeibericht in einer der Wohnungen Überreste eines verbrannten Leichnams gefunden. Über die Identität der Person machte die Polizei keine Angaben.



Da es immer wieder zum Aufflammen von Glutnestern kam, zeichnete sich ein langdauernder Einsatz ab. Den sogenannten Grundschutz für den Bereich Altenkirchen übernahm der Löschzug Oberlahr. Dieser stand mit seinen Fahrzeugen im Geräthaus Altenkirchen für eventuelle Paralleleinsätze bereit. Um weitere Löschmaßnahmen vornehmen zu können, wurde die Drehleiter der Feuerwehr Hachenburg zur Unterstützung alarmiert. Der Gerätewagen Atemschutz des Landkreises, stationiert in Wissen, fuhr die Einsatzstelle ebenfalls an.

Die Rettungskräfte waren unter der Leitung von Wehrleiter Björn Stürz insgesamt mit rund 100 Personen vor Ort. Die logistische Unterstützung leisteten der Einsatzleitwagen (ELW) aus Berod und die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ). Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen, Berod, Flammersfeld, Neitersen, Pleckhausen und Weyerbusch. Der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm war mit acht Kräften und drei Fahrzeugen an der Einsatzstelle.

Stadtbürgermeister Ralf Lindenpütz und der Bürgermeister der VG Fred Jüngerich machten sich vor Ort ein Bild der Lage. Jüngerich sagte: "Ich bin froh, dass die vielen Einheiten der VG und die Drehleiter aus Hachenburg hervorragend zusammengearbeitet haben. Für eine Familie konnte das Ordnungsamt eine Wohnung zur Verfügung stellen."

Das Wohnhaus ist unbewohnbar. Seitens der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld wurde eine kurzfristige Unterbringung der Personen organisiert. Der Sachschaden wird auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt. Über die Brandursache liegen derzeit keine Informationen vor. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kaiserschießen beim KKSV Orfgen: Der ersten Titel wird vergeben

Orfgen. Nach zwei Jahren endet die Amtszeit des amtierenden Kaisers Wilhelm Bruch, und die Frage, wer seine Nachfolge antritt, ...

CDU Horhausen nominiert Thomas Schmidt als Kandidat für Bürgermeisterwahl in Horhausen

Horhausen. "Gemeinsam für Horhausen!" Unter diesem Motto haben die Mitglieder der CDU Horhausen einstimmig bei ihrer Mitgliederversammlung ...

Martin Diedenhofen macht auf Förderung für Musikensembles aufmerksam

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofe Abgeordnete betont: "Bei uns in der Region haben wir viele Musikvereine, ...

Perspektive für die Innenstadt Wissen 2035 entwickelt

Wissen. In einem Kreativworkshop vergangene Woche im Walzwerk Wissen, der unter Federführung von Stadtbürgermeister und dem ...

Alkoholisierter Radfahrer stürzt beim Versuch, Treppe hinunterzufahren in Altenkirchen

Altenkirchen. In der Nacht des 17. April gegen 22.30 Uhr ereignete sich in der Bahnhofstraße in Altenkirchen ein bemerkenswerter ...

Aktualisiert: Raubüberfall in Wissen - Täter auf der Flucht, Polizei bittet um Hinweise

Wissen. Am Morgen des 18. April, gegen 9.45 Uhr, wurde eine 80-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Rathausstraße in Wissen ...

Weitere Artikel


Buchtipp: "Bodendenkmäler im Quellgebiet der Wied" von Helmut und Mathias Priewer

Dierdorf/Anhausen. Den Autoren ist es ein Anliegen, dass die Kulturzeugnisse geschützt und das Wissen um sie bewahrt bleibt. ...

Explosionen auf Gelände der Firma Kleusberg: Drei Werksfahrzeuge ausgebrannt, Ursache unklar

Wissen. Die Löschzüge Wissen und Schönstein wurden zum Objekt entsandt. "Wir mussten uns einen Zugang zum Objekt verschaffen, ...

Steigende Preise bei Gebäudeversicherungen – Ist Ihr Gebäude richtig
versichert?

Wissen/Katzwinkel/Niederfischbach. Die kontinuierlich steigenden Preise für Gebäudeversicherungen in Deutschland sind ein ...

Schornsteinfeger spenden Musikboxen für das DRK Kinderklinikum Siegen

Kreis Altenkirchen/Siegen. Da diese aber nicht immer erreichbar sein können, wurde im letzten Jahr eine Rufbereitschaft für ...

Weihnachts-Circus gastiert in Mudersbach

Mudersbach. Vom 21. Dezember bis zum 7. Januar wartet im gut beheizten Zelt ein abwechslungsreiches rund zweistündiges Programm ...

Oh Plastikbaum - Tipps für eine nachhaltige Weihnachtszeit

Region. Oft türmen sich nach der Bescherung Müllberge aus Geschenkpapier, Plastikschleifen und Lametta. Manchmal landen Reste ...

Werbung