Werbung

Pressemitteilung vom 21.12.2023    

Wolf in Weyerbusch: DNA-Abstriche von toten Schafen bestätigen Verdacht

Die Untersuchungen an acht toten Schafen aus dem Gemeindegebiet Weyerbusch haben ergeben, dass ein Wolf die Tiere getötet hat. Dies geht aus den Resultaten der am 13. Dezember 2023 genommenen DNA-Abstriche hervor, die das Koordinationszentrum für Luchs und Wolf (KLUWO) nun veröffentlicht hat.

Die toten Schafe in Weyerbusch gehen auf das Konto eines Wolfes. (Symbolfoto, Archiv Wolfgang Tischler)

Weyerbusch. Laut den Analysen handelt es sich beim Verursacher um einen Vertreter des Haplotyps HW01, welcher zur Mitteleuropäischen Flachlandpopulation gehört. Die Individualisierung des Tieres, also die genaue Identifizierung des Individuums, befindet sich aktuell noch in Bearbeitung.

Weitere Informationen hat das KLUWO angekündigt, sobald neue Ergebnisse vorliegen. Damit bleibt abzuwarten, welche weiteren Rückschlüsse die Untersuchungen zulassen und ob weitere Maßnahmen zum Schutz der Schafherden notwendig werden. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Erstes Zeltlager der Jugendfeuerwehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Güllesheim. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden zunächst die organisatorischen Dinge erledigt. In der Zwischenzeit ...

Explosion und Brand im Marienthaler Hof - Groß angelegte Übung der Feuerwehr Hamm

Hamm-Marienthal. Im Hotel und Restaurant "Marienthaler Hof" war es zu einem Schadensereignis gekommen. Kurz nach 15.30 Uhr ...

Wiederholungstäter nach doppeltem Ladendiebstahl in Bad Hönningen festgenommen

Bad Hönningen. Der Beschuldigte hielt sich an besagtem Nachmittag im Einkaufsmarkt "Im Mannenberg" in Bad Hönningen auf und ...

Altenkirchen: Drei Halbstarke aus Osteuropa dreschen brutal auf Opfer ein

Altenkirchen. Gegen 0.20 Uhr geriet ein Mann mit einer Gruppe von drei Männern in einen Streit, der schnell eskalierte. Laut ...

Einbruch in Lagerhalle in Mudersbach: Schwarzes Quad gestohlen

Mudersbach. Am Samstagvormittag (20. Juli) wurde bei der Polizei Betzdorf ein Einbruch in eine Lagerhalle in Mudersbach, ...

Weitere Artikel


Hellertalbahn zwischen Betzdorf und Haiger: Zugausfälle über Weihnachten

Betzdorf. Die DB Netz hat bekannt gegeben, dass das Stellwerk auf der Hellertalbahn in der Zeit vom 24. bis zum 29. Dezember ...

Kirchenchor Sankt Marien Freudenberg veranstaltet Jubiläumskonzert

Freudenberg/Region. Im Jahr 1924 gründete sich der Kirchenchor St. Marien in Freudenberg. Damit feiert der Chor im Jahr 2024 ...

Klinikreform: Über 400 Menschen geben Klinik-Betriebsrat noch mehr Rückenwind

Altenkirchen. Es ist eine Ad-hoc-Entscheidung der evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen: Angesichts des miserablen Wetters ...

Vereinekonferenz: Vereine der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld im Fokus der Digitalisierung

Oberlahr. Die Konferenz fokussiert sich darauf, gemeinsam die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung für ...

Evangelischen Kirche Herdorf: Peter Zahn wird nach 35 Jahren aus dem Pfarrdienst verabschiedet

Herdorf. Mit Peter Zahn, der in Wuppertal, Marburg und Bonn Theologie studierte, geht ein Urgestein des Evangelischen Kirchenkreises ...

Landfrauen im Bezirk Altenkirchen fördern die Dhamma-Stiftung

Pracht. Die Stiftung, als weltlicher Boden des buddhistischen Ordens, ermöglicht es, das alte buddhistischen Ordenswissens ...

Werbung