Werbung

Nachricht vom 13.11.2011    

Prinz Heiko I. regiert die Narren in Altenkirchen

Im 40. Jahr der Altenkirchener Karnevalsgesellschaft regiert Prinz Heiko I. aus dem Hause Schüler die Jecken der Kreisstadt. Der Oberwambacher erhielt die Insignien seiner närrischen Macht in der vollbesetzten Stadthalle. Zuvor war Prinz Dennis I. gebührend verabschiedet worden.

Prinz Heiko I. (Schüler) erhielt die Insignien seiner närrischen Macht, hier das Zepter von Bürgermeister Heijo Höfer. Fotos: Claudia Heinirch-Börder

Altenkirchen. Die KG Altenkirchen hatte am Freitag, 11.11. zur Prinzenproklamation in die Stadthalle eingeladen, und es kamen viele Gäste, denn jeder wollte den "Jubiläumsprinzen" sehen und kennenlernen. Die KG Altenkirchen feiert in der neuen Session den 40. Geburtstag. Der Name der neuen närrischen Hoheit blieb bis zuletzt geheim.
Sitzungspräsident Sandro Marrazza konnte neben Freunden und Mitgliedern der KG Altenkirchen viele befreundetet Vereine begrüssen, so die KG Wissen, den HC Erbachtal, die Närrischen Ritter und die KG Herschbach. Auch der Omnus Club Helmenzen, die Fidelen Jongen Pracht, der KV Scheuerfeld und der KC Hövels waren zu Gast, um den scheidenden Prinzen Dennis I zu verabschieden und die Proklamation der neuen Tollität nicht zu verpassen.
Nach Dankesreden, Abschied des alten Prinzen und einer besonderen Ehrung, nämlich von Tanzmariechen Sandra Pape, die beim RKK-Wettbewerb, an dem 1111 Vereine teilnahmen, die meisten Stimmen für ihre tänzerischen Leistungen erhielt, wurde es spannend.
Der Sitzungspräsident rief den neuen Prinzen aus, der mit Spielmannszug „Alte Kameraden“ aus Niederhövels, kleinem und großem Tanzcorps und seinen Adjudanten pompös in den Saal einzog: Heiko I aus dem Hause Schüler in Oberwambach. Begleitet von seinen Adjudanten Timo Herrmann und Oliver Paul sowie Prinzenführer Markus Fetisch betrat die närrische Hoheit der Session die Bühne und nahm das herrschaftliche Zepter fest in die Hand.
Prinzenmariechen ist Nadine Steil, die anschließend einen wunderbaren Solotanz zu dem Song „Footloose“ auf das Parkett legte. Bürgermeister Heijo Höfer überreichte Prinz Heiko I. traditionell das Zepter, nachdem der scheidende Prinz Dennis I die von ihm gestiftete neue Prinzenkette an seinen Nachfolger weitergab und der 1. Vorsitzende der KG, Dirk Göbler, den befederten Hut auf den Kopf des nun amtierenden Prinzen setzte.
Ein gelungener Start in die neue Session also, dem musikalisch das Duo „Sunshine-Band“ den passenden Rahmen gab. Es wurde geschunkelt, geschmunzelt und gelacht an diesem Abend, Tanzdarbietungen und viel Musik durften nicht fehlen und die närrische Zeit wurde gebührend eingeleitet.
Prinz Heiko I. jedenfalls freut sich auf seine Amtszeit in Altenkirchen und mehr als einmal hörte man an diesem Abend ein donnerndes dreifaches "Alekärch Schepp Schepp". (Claudia Heinrich-Börder)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Prinz Heiko I. regiert die Narren in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist im Kreis ...

Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Kirchen. Am frühen Donnerstagabend musste ein 17-Jähriger infolge eines Unfalls vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen ...

Ärger wegen Hundekot: Hunde können leider noch immer nicht lesen

Katzwinkel. Auch in der Gemeinde Katzwinkel gibt es immer wieder Ärger mit nicht entsorgtem Hundekot. Kürzlich jedoch kam ...

Wirtschaftsempfang: Organisatoren überreichen Wanderstele an Gastgeber

Altenkirchen. 2020 musste leider eine Pause der Pandemie wegen eingelegt werden.
Für den jeweiligen Gastgeber bietet der ...

Weitere Artikel


Neuer Krimi: Eiskalte Leiche, heiße Spannung

Wissen/Köln. Eine tiefgekühlte Leiche ohne Identität, eingemauert im Keller eines Wohnhauses. Der vermeintliche Unfalltod ...

Kreissynode traf wichtige Entscheidungen für die Zukunft

Kreis Altenkirchen. "Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig." Das Wort aus dem ...

Meinungsaustausch zu den Wanderwegen im AK-Land

Almersbach. Auf Einladung von Landrat Michael Lieber trafen sich die Vorstände der sechs Zweigvereine des Westerwaldvereins ...

Westerwald Bank ehrte verdiente Mitarbeiter

Hachenburg/Region. Mitarbeiterjubiläen bei der Westerwald Bank: Auf insgesamt 515 Jahre in Diensten der Bank blickten 19 ...

Forum der Kreisjugendfeuerwehr tagte

Weitefeld. Am vergangenen Samstag tagte das Jugendforum der Kreisjugendfeuerwehr mit 21 Teilnehmern aus den 17 Jugendfeuerwehren ...

Statt Kindergarten einen Vormittag in der Deutschen Bank

Betzdorf. Sechs Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte "Sonnenschein" aus Mudersbach besuchten kürzlich die Filiale der ...

Werbung