Werbung

Region |


Nachricht vom 09.11.2007    

4-Jähriger bei Schwelbrand erstickt

Schreckliche Tragödie am Freitag in Gebhardshain, Geiersknappen. In einem Mehrfamilienhaus bricht am frühen Morgen ein Schwelbrand aus. Die Bewohner bemerken dies offenbar erst spät, können gerade noch aus der Wohnung fliehen. Für einen vierjährigen Jungen aber kommt jede Hilfe zu spät - er ist an dem dichten Qualm erstickt.

brand in gebhardshain

Gebhardshain. 6.58 Uhr. Die Feuerwehr in Gebhardshain wird alarmiert. Es brennt in einem Mietshaus in Gebhardshain, Geiersknappen. Minuten später treffen die Löschzüge I und II (Steinebach und Kausen) an der Unglücksstelle ein. Eine junge Frau reicht den zuerst eingetroffenen Polizisten und den Feuerwehrleuten ein lebloses Kind entgegen. Alles wird getan, um das Leben des vierjährigen Jungen zu retten, aber Ersthelfer und Notärzte sind machtlos. Alles Bemühen um die Reanimation des jungen Lebens scheitert.
Die anderen Menschen, die sich in der Wohnung aufhielten, werden mehr oder weniger schwer durch Rauchgasvergiftungen verletzt, aber sie leben. So die junge, 24-jährige Mutter, ihr dreijähriger Sohn und die 47-jährige Großmutter, die zu Besuch war. Auch ein weiterer, 25-jähriger Bewohner des Mietshauses, wird verletzt.
Die beiden Löschzüge Steinebach und Kausen waren mit insgesamt etwa 30 Einsatzkräften vor Ort, hatten den Brand im Erdgeschoss schnell unter Kontrolle. Die darüber liegende Etage ist noch bewohnbar, wie der Steinebacher Löschzugführer Thomas Theis dem AK-Kurier bestätigt, wurde kaum in Mitleidenschaft gezogen. Aber der Schock bei den Menschen im Haus und im Ort ist groß.
Noch am Mittag waren Beamte der Kriminalpolizei am Brandort mit der Ursachenforschung befasst. Offenbar ist das Feuer im zur Straße hin liegenden Wohnzimmer ausgebrochen. Näheres wollten die Bamten aber noch nicht sagen, zumal auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Koblenz ein Sachverständiger hinzugezogen werden soll. Der Schaden in der Wohnung wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. (Reinhard Schmidt)
xxx
Es ist offensichtlich: Der Brandherd befand sich irgendwo im Wohnzimmer. Fotos: Reinhard Schmidt (9), Löschzug I Steinebach (3)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: 4-Jähriger bei Schwelbrand erstickt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.




Aktuelle Artikel aus Region


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Wissen. Vom 18. März bis zum 26. Mai war der Motionsport Fitness Club in Wissen geschlossen. Die Betreiber haben sich von ...

Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Der Blick auf die Statistik zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Aber wir müssen weiterhin ...

Erste-Hilfe-Ausbildungen starten wieder unter Auflagen

Altenkirchen/Kreisgebiet. In einer Ausbilderbesprechung präsentierte nun der Ausbildungsbeauftragte Jörg Gerharz (2. von ...

Ingelbacherinnen engagagieren sich für Dorfverschönerung

Ingelbach. Bisher übernahmen vorwiegend engagierte Ingelbacherinnen Patenschaften für bestimmte Bereiche und pflegten diese ...

Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Region. „Obacht, am Nachmittag kann’s örtlich ordentlich scheppern“ – keine guten Wetteraussichten verspricht das Westerwaldwetter ...

Westerwälder Rezepte: Hollerblütenküchlein zur Holunderzeit

Zutaten für vier Portionen
4 große oder 8 mittlere Holunderblütendolden
2 gehäufte Esslöffel Dinkelmehl Type 1050
4 Esslöffel ...

Weitere Artikel


Herbstfest mit "Spielleuten"

Wissen. Am Samstag, 17. November, 15 Uhr, findet im evangelischen Gemeindehaus Wissen, Auf der Rahm 18, das diesjährige Herbstfest ...

Handy-Aktion der Jäger ein Erfolg

Wissen. Schon über vierzig Alt-Handys gesammelt: Keine Frage, die Sammelaktion des Hegeringes Wissen ist ein toller Erfolg. ...

CDU: Oberstufe für IGS verwirklichen

Flammersfeld. Bei einer gemeinsamen Klausurtagung der CDU-Fraktion des Verbandsgemeinderates und des Vorstands des Gemeindeverbands ...

Einkaufsgutscheine gewonnen

Wissen. 50 Einsendungen zählte Marketingleiterin Maike Santjohanser beim Gewinnspiel von Rewe:XL zur Namensfindung für das ...

Alltag selbstbestimmt meistern

Wissen. Eine neue Tür, so könnte man meinen, ist nichts Besonderes. Beim "Treff" des HIBA e.V. (Ambulante Hilfen im Kreis ...

Kammer zieht eine positive Bilanz

Koblenz. Die wirtschaftliche Lage des Handwerks, die Perspektiven für den beruflichen Nachwuchs, Beschlüsse zu den vielfältigen ...

Werbung