Werbung

Nachricht vom 03.01.2024    

Dachstuhl in Peterslahr: Eines der ältesten Gebäude des Ortes fing Feuer

Von Klaus Köhnen

Am späten Dienstagabend (2. Januar) kam es in Peterslahr zu einem Einsatz mehrerer Freiwilliger Feuerwehren. Bei einem der ältesten Häuser der Ortsgemeinde war es zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Obwohl das Gebäude unbewohnt ist, gestaltete sich der Einsatz aufgrund der engen Bebauung als schwierig.

Der Brand loderte im Dachgeschoss des Fachwerkhauses (Bilder: kkö)

Peterslahr. Die Leitstelle alarmierte, gegen 21.45 Uhr, die Einheiten Oberlahr und Flammersfeld im sogenannten Vollalarm. Die Feuerwehrleute wurden durch die Sirenen und die Funkmeldeempfänger zum Einsatz gerufen. Die ersten eintreffenden Kräfte konnten das Brandereignis bestätigen und ergriffen erste Maßnahmen. Aufgrund des Alarmstichwortes wurde von der Leitstelle die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Asbach bereits im ersten Alarm angefordert. Vor Ort stellte sich die Lage durch die enge Bebauung als brisant heraus. Ortsbürgermeister Michael Liedigk konnte den ersten eintreffenden Kräften mitteilen, dass das Haus derzeit unbewohnt sei. Trotzdem gingen Feuerwehrleute unter Atemschutz vor, um sicher ausschließen zu können, dass sich Menschen in dem Gebäude aufhielten. Hierzu mussten sie sich "gewaltsam" Zugang verschaffen.

Der zunächst eingeleitete Innenangriff wurde eingestellt, nachdem festgestanden hatte, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden. Durch die Bauweise alter Häuser mit Lehmdecken besteht bei solchen Gebäuden immer ein hohes Risiko für die Einsatzkräfte. Da die Löschwasserversorgung schwierig war, wurde ein Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt ebenfalls zur Einsatzstelle entsandt. Der ebenfalls dort stationierte Gerätewagen Atemschutz (GW-A) des Kreises Neuwied wurde im Verlauf des Einsatzes angefordert. Die Besatzung unterstützte die Atemschutzkomponente der Feuerwehr der VG Altenkirchen-Flammersfeld. Letztere wird durch Feuerwehrleute aus Flammersfeld und Pleckhausen gestellt. Die Besatzung des Einsatzleitwagens (ELW Süd) aus Pleckhausen unterstützte die Einsatzleitung vor Ort.



Durch den schnellen und professionellen Einsatz aller Freiwilligen Feuerwehren wurden, trotz der engen Bebauung, Schäden an den benachbarten Häusern vermieden. Ortsbürgermeister Michael Liedigk, der ebenfalls vor Ort war, bedankte sich bei allen eingesetzten Freiwilligen Feuerwehrleuten für den schnellen Einsatz. Das Gebäude, so die Einsatzleitung, ist derzeit unbewohnbar. Die Landesstraße 269 musste in der Ortslage gesperrt und Umleitungen eingerichtet werden. Die Löschmaßnahmen dauerten bis in den frühen Morgen.

Die Freiwilligen Feuerwehren waren unter der Leitung des Wehrführers Oberlahr André Wollny mit rund 80 Einsatzkräften im Einsatz gebunden. Hierunter auch die Feuerwehrleute, die in der Feuerwehreinsatzzentrale die Arbeit vor Ort logistisch unterstützten. Die Wehrleitung der VG war mit den stellvertretenden Wehrleitern Michael Imhäuser und Raphael Jonas ebenfalls an der Einsatzstelle. Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst sowie Kräfte des DRK-Ortsvereins Horhausen vor Ort. Mitarbeiter der Wasserversorgung und des Stromversorgers waren an der Einsatzstelle. Die Polizei Straßenhaus war mit einem Streifenwagen am Schadensort. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe liegen derzeit keine Informationen vor. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Erstes Zeltlager der Jugendfeuerwehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Güllesheim. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden zunächst die organisatorischen Dinge erledigt. In der Zwischenzeit ...

Explosion und Brand im Marienthaler Hof - Groß angelegte Übung der Feuerwehr Hamm

Hamm-Marienthal. Im Hotel und Restaurant "Marienthaler Hof" war es zu einem Schadensereignis gekommen. Kurz nach 15.30 Uhr ...

Wiederholungstäter nach doppeltem Ladendiebstahl in Bad Hönningen festgenommen

Bad Hönningen. Der Beschuldigte hielt sich an besagtem Nachmittag im Einkaufsmarkt "Im Mannenberg" in Bad Hönningen auf und ...

Altenkirchen: Drei Halbstarke aus Osteuropa dreschen brutal auf Opfer ein

Altenkirchen. Gegen 0.20 Uhr geriet ein Mann mit einer Gruppe von drei Männern in einen Streit, der schnell eskalierte. Laut ...

Einbruch in Lagerhalle in Mudersbach: Schwarzes Quad gestohlen

Mudersbach. Am Samstagvormittag (20. Juli) wurde bei der Polizei Betzdorf ein Einbruch in eine Lagerhalle in Mudersbach, ...

Weitere Artikel


Silvesterböller verursacht Sachbeschädigung in Pracht: Polizei sucht Zeugen

Pracht. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet, dass sich der Vorfall gegen 20.40 Uhr in der Bergstraße in Pracht ereignete. ...

Landfrauen "Frischer Wind" laden ein zur Lesung mit Annette Spratte

Busenhausen. In Busenhausen liest sie aus ihrem neuesten Roman "Das Holz aus dem wir geschnitzt sind", ein Generationenroman ...

Alles rund um den Job: Fraueninfotag im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Neuwied. Der Fraueninfotag möchte Frauen umfassend über Wege und Möglichkeiten für ihr berufliches Weiterkommen informieren ...

Leserbrief zum Interview mit Landrat Dr. Enders zur Klinikreform: "An den Fakten vorbei?"

Das Interview mit Landrat Dr. Peter Enders zur Klinikreform lesen Sie hier.

LESERBRIEF. "In einer Art Neujahrsansprache ...

Verkehrsunfall in Weyerbusch: 16-Jähriger nach Sturz mit Kleinkraftrad schwer verletzt

Weyerbusch. Gegen 14.45 Uhr fuhr der betroffene Jugendliche mit seinem Kleinkraftrad auf der Landesstraße L276 in Richtung ...

Reparatur-Café in Wissen öffnet wieder

Wissen. Immer am 2. Mittwoch im Monat hat die nachhaltige Einrichtung geöffnet. Die freiwilligen Spenden der Besucher gehen ...

Werbung