Werbung

Nachricht vom 14.11.2011    

"The Wright Thing" bot wahnsinnige Novembernacht

Immer wieder sind internationale Stars der Musikszene vom Kulturwerk in Wissen begeistert - nicht nur von der atemberaubenden Akustik und dem besonderen Ambiente der Halle - auch vom Publikum. "The Wright Thing" bot einen rasanten Konzertabend mit toller Musik, und will wieder nach Wissen kommen, wie Jason Wright deutlich machte.

"The Wright Thing" bot eine mehrstündiges atemberaubend schönes Konzert im Kulturwerk Wissen. Fotos: Passerah

Wissen. "The Wright Thing" - kenne ich nicht. Ein Covermusik-Abend - na ja. Eine Vereinigung der besten Musiker und Sänger der Welt - klingt ziemlich unbescheiden. Die Reaktionen im Vorfeld auf das Konzert im Kulturwerk Wissen waren doch recht gemischt, die Reaktionen nachher einhellig: einfach fantastisch!

Der Einsteiger war "Cantaloupe Island" von Herbie Hancock, zum Glück das einzige Instrumentalstück des Abends bei diesen Ausnahme-Sängerinnen und -Sängern. Bereits hier durften und konnten die Musiker ihre Klasse an den Instrumenten zeigen. Weiter ging es mit einem rasanten Galopp durch die Musikgeschichte der letzten 40 Jahre.
Beim zweiten Stück, "What's going on" von Marvin Gaye, betrat der Sänger Elliott die Bühne. Was Elliot an Stimmumfang und Stimmgefühl vorweisen konnte, müsste eigentlich fast jeden, der sich heutzutage in den Charts herumtummelt, vor Neid erblassen lassen. Aber auch die beiden Sängerinnen Maria und Fatma konnten sich sehen und hören lassen. Was sie und die Musiker aus eigentlich belanglosen Stücken wie "All that she wants" von Ace of Base heraus holten, war einfach beeindruckend und hatte mit der Arbeit normaler Cover-Bands nur wenig zu tun.
Namensgeber und Bandleader Jason Wright bearbeitete nicht nur wie ein Derwisch seine Keyboards, sondern wusste durch Anekdoten, die er zwischen den einzelnen Stücken zum besten gab, zusätzlich zu unterhalten ("glaubt nicht, wenn die Presse über Xavier Naidoo schreibt, er sei arrogant; das ist ein ganz lieber, bescheidener Junge").
So wie vor etlichen Jahren Xavier Naidoo oder Moritz Müller (einer der besten Schlagzeuger der Welt) gibt Wright immer wieder talentiertem Nachwuchs eine Chance. An diesem Abend war es Sina Soemer, eine gerade 20-jährige Düsseldorferin, die zwei selbst komponierte Stücke präsentieren durfte, bevor die Gäste in eine kurze Pause entlassen wurden.
Auch zwei "Lokalmatadoren" durften ihr Können unter Beweis stellen: Marco Bussi aus Siegen unterstützte als Percussionist Moritz Müller an den Drums, eine unschlagbar gute Kombination. Patrick Lück, unter anderem Frontman bei "Street Life", fand sich hervorragend in die Band ein: das von ihm und Elliott als Duett vorgetragene "Billie Jean" von Michael Jackson war sicherlich ein Highlight des Abends.
Erst nach mehr als drei Stunden Spiel, zwei Zugaben und gegen Mitternacht entließ "The Wright Thing" die Gäste mit der Erinnerung an einen einfach wahnsinnigen Abend in die Novembernacht. Jason Wright war so begeistert von dem Ort "Kulturwerk Wissen", vom Sound in der Halle und der Arbeit des Mannes am Mischpult, dem kulturWERK-Geschäftsführer Dominik Weitershagen, dass er mit seiner Band unbedingt wieder kommen möchte. Man kann nur hoffen, dass er sein Versprechen wahr macht. (M.Stahl)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "The Wright Thing" bot wahnsinnige Novembernacht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Frauen wie wir“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Nur der norddeutsche Dauerbesuch Gerda zeigt durch Fragezeichen-Reaktionen, dass manche Redewendungen ...

"Brothers in Arms" gaben eindrucksvolles Online-Konzert

Wissen. Live Konzerte mit Publikum sind wegen der Pandemie zurzeit leider nicht möglich, deshalb fand man den Ausweg, per ...

Django Reinhardt erhält Verdienstorden von Bundespräsident Steinmeier

Berlin/Koblenz. „Die Zukunft beginnt mit erinnern“. Dieser Satz von Aleida Assmann ist zweifellos ein gutes Leitmotiv für ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Daaden: Kulinarische Meile abgesagt, aber…

Daaden. „Der Termin wurde von Anfang an unter Vorbehalt festgelegt“, so der Aktionskreis-Vorsitzende Samy Luckenbach zu der ...

Weitere Artikel


Eine schrecklich schöne Vorweihnachtszeit

Von Nicole Dormann, Hundeherzen Apariv e.V.

Alles sprach immer von der besinnlichen und gemütlichen Vorweihnachtszeit. ...

Hospizverein Altenkirchen bietet Kurs in Sterbe- und Trauerbegleitung

Der erste Schritt?
Informationsabend für den Grundkurs zur Hospizarbeit
Altenkirchen. Kürzlich fand in der evangelischen ...

Kreativmarkt in Gebhardshain zeigte Vielfalt und Kunsthandwerk

Gebhardshain. Das Foyer und der Ratssaal im Verwaltungsgebäude waren am Wochenende Austragungsort des 14. Kreativ- und Hobbymarktes. ...

Freusburger Kriegsgräberstätte in Ordnung gebracht

Freusburg/Wissen. Mit Gartengerät bewaffnet rückten am Vortag des diesjährigen Volkstrauertages Mitglieder der Reservistenkameradschaft ...

Schulen im Niemandsland?

Altenkirchen. Der demografische Wandel und ein Höchstmaß an Mobilität, insbesondere der jungen Generation, stellt die Bildungslandschaft ...

Meinungsaustausch zu den Wanderwegen im AK-Land

Almersbach. Auf Einladung von Landrat Michael Lieber trafen sich die Vorstände der sechs Zweigvereine des Westerwaldvereins ...

Werbung