Werbung

Nachricht vom 15.11.2011    

"Ring des Nibelungen" wurde mit Bravo-Rufen belohnt

Es war eine deutsche Erstaufführung die Marco Lichtenthäler und sein Projektorchester in der Betzdorfer Stadthalle präsentierten. Nie zuvor hatte ein sinfonisches Blasorchester in Deutschland den "Ring des Nibelungen" Von Richard Wagner aufgeführt. Die handgeschriebenen Notensätze kamen aus Spanien, es gab nur einen gemeinsamen Probentag für mehr als 90 Musikerinnen und Musiker. Das Publikum war begeistert und belohnte die Uraufführung mit viel Applaus - auch für das soziale Engagement. Denn der Erlös geht an die Reiner Meutsch Stiftung "Fly & Help".

MdB Sabine Bätzing-Lichtenthäler (rechts) hatte die Einführung ins komplexe Wagner-Werk Übernommen, Ellen Zimmermann, stellv. Vorsitzende des Vereines "Fly & Help", stellte das Projekt und die Stiftung vor. Fotos: Nadine Buderath

Betzdorf. Für Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ muss das Publikum normalerweise reichlich Zeit mitbringen – fast 13 Stunden und das ohne Pausen. Wesentlich kürzer, gleichzeitig von höchster musikalischer Anforderung ist die Version für sinfonisches Blasorchester. Eben dieser Herausforderung stellte sich das PJO Projektorchester unter Leitung von Marco Lichtenthäler in der Betzdorfer Stadthalle.
Nur einen Tag Probe mit dem gesamten Orchester, eine deutsche Erstaufführung und das Ganze für Kinder in Ruanda und anderen Entwicklungsländern dieser Erde. So ungewöhnlich die Vorgaben, so ungewöhnlich der Abend in der Betzdorfer Stadthalle, der ganz im Zeichen der Musik Richard Wagners und der Unterstützung der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP stand.
Sabine Bätzing-Lichtenthäler hatte die Begrüßung und die Einführung in das komplexe Opernwerk übernommen und verwies auf eine weitere Besonderheit: Die Noten für die "musikalische Zusammenfassung auf höchstem Niveau" sind noch in keinem Verlag erschienen, ja, es gibt in der Tat nur zwei Orchester, die in deren Besitz sind – La Artistica Bunol aus Spanien und das PJO Projektorchester.
Ein ganz außergewöhnlicher Leckerbissen also für die heimischen Wagnerianer und solche die es werden wollen, den das Orchester mit seinem 4. Projekt bot.
Und wie in den letzten Jahren, galt es auch am Sonntagabend für die fast 90 Musiker an ihre musikalische Leistungsgrenze zu gehen und das bei gleichzeitigem Verzicht auf jegliche Gage. Diese und sämtliche anderen Einnahmen des Konzertabends kommen auch 2011 komplett einer Hilfsorganisation zugute.

FLY & HELP, die Stiftung von Reiner Meutsch, des aktuellen Spendenpartners ist Programm. Dessen Gründer Reiner Meutsch konnte aus aktuellem Anlass nicht in Betzdorf sein. Er hat einen äußerst interessanten Lebenslauf, der gleichzeitig nur zu deutlich auf seine Leidenschaft verweist. Er war Radiomoderator, Geschäftsführer eines bekannten Reiseanbieters, entwickelte eine Radioreisesendung und erfüllte sich schließlich mit der der Privatpilotenlizenz seinen größten Traum. Auf seinen Reisen rund um den Globus entstand auch die Idee für seine Stiftung, die am Sonntagabend in Betzdorf von der 2. Vorsitzenden Ellen Zimmermann vorgestellt wurde. Insbesondere die Förderung von Bildungsprojekten in den ärmsten Ländern dieser Erde liegt der Stiftung am Herzen und so spielte das PJO-Projektorchester nicht nur für das Zuhörer in der Stadthalle, sondern eben auch für die Sanierung einer Schule für 1600 Kinder in Ruanda.
Und die Musikerinnen und Musiker bewiesen dabei einmal mehr, dass sich soziales Engagement und kultureller Hochgenuss nicht ausschließen. "Alle Klangfarben werden ausgeschöpft", so Leiter Marco Lichtenthäler und damit hatte er dem Publikum nicht zu viel versprochen. Ob der berühmte "Walkürenritt", das Siegfriedmotiv oder die "Götterdämmerung" – in dieser komprimierten Form der 1876 uraufgeführten romantischen Oper sitzt jede Note und zieht das Publikum mit seiner Wucht in den Bann.
In jeder Minute ist Lichtenthäler und seinem Orchester dabei die Freude am fordernden Spiel anzumerken und so glaubt man nur zu gerne, dass die Stimmung auch nach der fast 10-stündigen Generalprobe immer noch gut war. Die hervorragende Stimmung hatte man mit auf die Bühne gebracht und so war es wenig verwunderlich, dass das Publikum nach dem 4. Satz, in dem noch einmal die wichtigsten Motive des "Ringes" erklangen, begeisterten Beifall, Standing-Ovations und Bravo-Rufe spendete.
Wie hoch der finanzielle Erfolg des Abends war, zu dem auch die Versteigerung eines Bildes im Foyer gehörte, wurde allerdings noch nicht verraten. Die Spendenübergabe findet am 4. Dezember (Beginn 19.30 Uhr) im Rahmen einer Multivisionsshow mit Reiner Meutsch im Bürgerhaus Daaden statt. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Ring des Nibelungen" wurde mit Bravo-Rufen belohnt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

In Deutschland treten saisonale Grippewellen im Winterhalbjahr meist nach dem Jahreswechsel auf. Während der jährlichen Grippewellen werden zwischen 5 und 20 Prozent der Bevölkerung infiziert. Vor diesem Hintergrund rät das Kreisgesundheitsamt Altenkirchen zur Grippeschutzimpfung.


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.


Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Die Reduzierung des ärztlichen Bereitschaftsdiensts im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis hatte im Vorfeld große Sorge in der Bevölkerung ausgelöst. In einem Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Bätzing-Lichtenthäler beschwichtigte nun der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.


Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Bald ist es soweit und es beginnt die 5. Jahreszeit. Auch die Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 steht in den Startlöchern und lädt alle Narren zur Prinzenproklamation am Sonntag, 7. November, ab 11:11 Uhr auf ein paar schöne karnevalistische Stunden ins Kulturwerk Wissen ein.


Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Das diesjährige „Heimat shoppen“ wurde in Gebhardshain von Mitte September bis zum 16. Oktober ausgeweitet, um das 25-jährige Jubiläum der Werbegemeinschaft zu feiern. Bei der Verlosung hatten 1500 Lose den Weg in die Lostrommel gefunden. Das sind die Preise – und das die Gewinnerlose.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Martinsumzüge in VG Kirchen finden statt – Ausnahme Mudersbach

Verbandgemeinde Kirchen. Möglich macht das eine Anpassung der rheinland-pfälzischen Corona-Bekämpfungsverordnung. Demnach ...

Mit den "Dorfrockern" und 110 Traktoren fürs Ahrtal abgefeiert

Fiersbach. Hä, Hirz-Maulsbach und Fiersbach werden sich viele gefragt haben. Wo liegen diese Orte? In einem der abgelegendsten ...

"Die Chroniken des Hanns-Josef Ortheil" laufen im SWR-Fernsehen

Wissen. Die Sendung ist am Sonntagabend, 17. Oktober, von 18.45 bis 19.15 Uhr zu sehen. Sämtliche Aufnahmen wurden in Wissen ...

Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Dierdorf/Karlsruhe. Seine Frau verlässt ihn nach einem Selbsterfahrungs-Seminar, ersatzweise schafft er sich einen Hund an. ...

Motorrad-Ausstellung in der Genusswerkstatt Haiger feiert Premiere

Haiger. Unter dem Motto „Motorrad-Genuss“ stellen mehr als zehn Händler im unteren Bereich der Location – wo sonst Oldtimer ...

Schützenfest bei „#mulidaheim“: In Oberwambach treffen sich die Schützen der Region

Oberwarmbach. „Endlich wieder zusammen feiern können!“ – so lautet das Motto, verkündet vom freundlichen Bierlieferanten ...

Weitere Artikel


Schulpartnerschaft ermöglicht Bewerbungstraining

Wissen. Im Rahmen der langjährigen Schulpartnerschaft der Wissener Realschule Plus mit der Spedition Brucherseifer aus Wissen ...

Die Faustballerinnen des VfL Kirchen weiterhin auf Erfolgskurs

Kirchen. Die Erfolgssträhne der Faustballerinnen des VfL-Kirchen hält weiterhin an. Am Sonntag den 13. November fand der ...

BBS-Schüler erhielten Einblicke in Maschinentechnik

Siegen. Die erfolgreiche Kooperation des Beruflichen Gymnasiums Technik der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen mit der ...

Brigitte Struif spricht die Sprache der Farbe

Hachenburg. Volles Haus bei der Westerwald Bank in Hachenburg: Gut 200 Gäste waren der Einladung der Bank gefolgt, um „Die ...

Westerwald Bank lädt zum Weihnachtsmarkt

Altenkirchen. Alle Jahre wieder - und alle Jahre wunderschön präsentiert sich das Programm der Westerwald Bank zum Weihnachtsmarkt ...

Kreativmarkt in Gebhardshain zeigte Vielfalt und Kunsthandwerk

Gebhardshain. Das Foyer und der Ratssaal im Verwaltungsgebäude waren am Wochenende Austragungsort des 14. Kreativ- und Hobbymarktes. ...

Werbung