Werbung

Nachricht vom 12.01.2024    

Westerwaldwetter: Gefrierender Sprühregen am Wochenende

Von Wolfgang Tischler

Am Wochenende erwarten uns nach der eisigen Kälte insbesondere in den Nächten deutlich höhere Temperaturen. Der Dauerfrost ist erstmal nur in hohen Lagen noch ein Thema. Die Bewölkung nimmt zu und es gibt vereinzelt gefrierender Sprühregen und am Sonntag in höheren Lagen Schnee. Es kommt in tieferen Lagen zu nasskaltem Schmuddelwetter.

Trübe Aussichten für das Wochenende. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Am Freitag, dem 12. Januar bleibt der Himmel bedeckt und die Wolken verdichten sich. Besonders im nördlichen Westerwald kann es ab dem Nachmittag vereinzelt gefrierenden Sprühregen geben. Hier ist dann die Glättegefahr besonders hoch, da die Böden gefroren sind. Die Tagestemperaturen liegen je nach Höhenlage um den Gefrierpunkt. Der Wind kommt schwach, überwiegend aus nordöstlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag können aus den Wolken ganz vereinzelt geringe Niederschlagsmengen kommen. Es besteht die Gefahr von gefrierendem Sprühregen mit entsprechender Glätte. Es gibt verbreitet leichten Frost. Das Thermometer sinkt auf minus ein bis vier Grad.

Am Samstag ist es meist stark bewölkt, teilweise lockern die Wolken etwas auf. Besonders im Norden des Westerwalds kann es örtlich Regen geben, der auf den eiskalten Straßen zu Eis wird. Die Tagestemperaturen liegen je nach Höhenlage zwischen minus zwei und plus drei Grad. Der Wind kommt mäßig aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Sonntag kann es vereinzelt etwas Schneegriesel oder Schnee geben. Es gibt verbreitet nur noch leichten Frost. Tagsüber ist es überwiegend stark bewölkt und es gibt schauerartige Niederschläge. Am Rhein regnet es, weiter oben gibt es Schnee mit entsprechender Glätte. Am Rhein steigt das Thermometer bis auf vier Grad an, in Bad Marienberg bleibt es bei null Grad hängen. Es weht ein mäßiger Südwestwind. In höheren Lagen gibt es zeitweise starke bis stürmische Böen.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

In der Nacht zum Montag bleibt es überwiegend stark bewölkt und auch im Flachland gehen die Niederschläge in Schnee über. Die Temperaturen sinken in den höheren Lagen auf minus vier Grad ab. Weiterhin mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, der in den Hochlagen starke bis stürmische Böen hervorbringt. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sanierung des alten Schwesternwohnheims bringt große Neuerungen am GFO Standort Wissen

Wissen. Im Rahmen der Bauarbeiten wird der Wärmeschutz des Gebäudes, unter anderem durch den Einbau neuer Fenster und eines ...

Wer schießt den Vogel beim 56. Vogelschießen in Birken-Honigsessen ab?

Birken-Honigsessen. Beginn der Veranstaltung ist um 17.30 Uhr mit dem Antreten auf dem Schulhof der Grundschule. Von dort ...

Naturschutzinitiative legt Widerspruch gegen Windkraftanlagen auf dem Hümmerich ein

Gebhardshain/Mittelhof/Steineroth. Gegen die Genehmigung von zwei Windenergieanlagen auf dem Hümmerich hat die Naturschutzinitiative ...

Erfolgreicher Flohmarkt bringt 920 Euro für Daadener Kindertagesstätte ein

Daaden. Die Kita-Leiterin Brita Comisel und ihre Mitarbeiterin Daniela Müller nahmen mit strahlendem Lächeln den symbolischen ...

Brutaler Angriff auf Raststätte an A3: Ehepaar schwer verletzt - Täter sind flüchtig

Bad Honnef. Gegen 20.15 Uhr kam es zu dem brutalen Vorfall, als ein Pkw direkt auf das Wohnmobil des 51-jährigen Opfers zuraste, ...

Geschwindigkeitskontrollen in Altenkirchen: 25 Fahrer überschreiten Tempolimit

Altenkirchen. Am Nachmittag des 17. Juli führten Beamte der Verkehrsdirektion Koblenz auf der Kumpstraße in Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau: Postkartenaktion zur Unterstützung der Bauern

Koblenz. In einem Brief forderte BWV-Präsident Michael Horper die rheinland-pfälzischen Repräsentanten der Regierungsparteien ...

Landesweite Streiks im ÖPNV am Montag - auch im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkrichen. Der Streik endet mit Ende der Schicht am selben Tag (Montag). Betroffen davon sind unter anderem sämtliche ...

KG Herschbach spendet 13.000 Euro an "Wäller helfen" und "Kinderkrebshilfe Gieleroth"

Herschbach. Anfang Oktober fand in Herschbach ein denkwürdiges Wochenende statt, bei dem es zu zwei prachtvollen Veranstaltungen ...

Weihnachtskrippe in Birken-Honigsessen vor besonderer Kulisse

Birken-Honigsessen. Begeistert berichten Rudolf Weib und Ulli Nievel stellvertretend für das Team von insgesamt sechs Männern, ...

Einbruchdiebstahl in Altenkirchen: Täter nutzen leeres Bürogebäude als Unterschlupf

Altenkirchen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtete von einem bemerkenswerten Fall von Einbruchdiebstahl in der Frankfurter ...

Wissener Sternsinger in Königsgewändern unterwegs

Wissen. Natürlich traf auch die Bitte um eine Spende zugunsten Not leidender Linder auf offenen Ohren, so wie bei Familie ...

Werbung