Werbung

Pressemitteilung vom 12.01.2024    

Risse in der Rathausstraße in Wissen: Gutachten liegt vor

Nach Rissbildungen in der frisch sanierten Rathausstraße in Wissen beauftragte die Verbandsgemeindeverwaltung ein Gutachten, um die Ursache zu ermitteln. Der Bericht des Chemisch Technischen Laboratoriums Heinrich Hart GmbH aus Neuwied, der am 8. Januar 2024 veröffentlicht wurde, entlastet nun das für den Straßenbau verantwortliche Unternehmen

Kurz nach der Sanierung traten schon Risse in der Wissener Rathausstraße zutage. (Foto: Archiv Katharina Behner)

Wissen. Die Kuriere hatten bereits über die Rissbildung in der Rathausstraße in Wissen berichtet. Die grundlegende Ausbesserung der Straße, welche fast drei Jahre andauerte und Anfang 2023 abgeschlossen wurde, war ein gemeinsames Projekt mehrerer Bauunternehmen. Ein Unternehmen aus Kirchen-Freusberg führte dabei die Tief- und Straßenbauarbeiten durch, während eine andere Firma den rötlichen Oberflächenbelag auftrug. Schon im Juni 2023 traten jedoch Längs- und Querrisse in der Epoxidharzbeschichtung der neu ausgebauten Fahrbahnflächen auf. Um die Gründe für diese Rissbildungen zu klären, beauftragte die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen das Laboratorium Heinrich Hart GmbH, welches Kernbohrungen und asphalttechnologische Prüfungen durchführte.



Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass "im Untersuchungsbereich keine Mängel am Asphaltoberbau vorliegen". Somit sei klar, dass das Kirchener Bauunternehmen nicht für die Rissbildung verantwortlich ist, so teilt die Firma in einer Presseinformation mit. Die Firma, die den rötlichen Oberflächenbelag aufgetragen hat, wird nun im Rahmen der Gewährleistung die Schäden beheben.

Der Vorstand des Kirchener Bauunternehmens äußert sich zu dem Ergebnis des Gutachtens: "Das von der Stadt in Auftrag gegebene Gutachten hat eindeutig ergeben, dass der Fehler, der zur Rissbildung geführt hat, nicht durch von unserem Unternehmen ausgeführte Arbeiten entstanden ist." Er betont weiterhin, dass die internen Qualitätskontrollen funktioniert haben und drückt sein Bedauern über die Unannehmlichkeiten für die Bürger aus. Der Vorstand hofft, dass die Schäden schnell behoben werden können. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Großes Schützenfest in Wissen: Die Stadt und die Region sind drei Tage im Feiermodus

Wissen. Der Samstag (13. Juli) begann, bei bestem Wetter, mit dem Standkonzert auf dem Platz vor dem alten Postamt. Um 19.15 ...

Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Leinen los - sail away: Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus feiern Abschluss

Betzdorf. Die Schulleiterin Cornelia Theis ließ die vergangenen Schuljahre Revue passieren und teilte motivierende Worte ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

Ungewöhnliche Tierrettung in Helmenzen: Kleines Kätzchen aus Abflussrohr befreit

Helmenzen. Am besagten Samstag berichtete ein wachsamer Anwohner der Polizeiinspektion Altenkirchen von Katzenlauten, die ...

Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Weitere Artikel


Druiden-Darts-Masters: Dartsport in Kirchen auch ohne Profis ein voller Erfolg

Kirchen. Holger Hagedorn, der Organisator des Events, erklärte im Gespräch mit Klaus-Jürgen Griese, dem Sportbeauftragten ...

Flüchtlingscontainer bei Isert? Bürgermeister schreiben Offenen Brief

Isert. Die Kuriere hatten über die Pläne bei Isert ein Containercamp für Geflüchtete einzurichten, bereits mehrfach berichtet. ...

"Zur Sterbebegleitung befähigen": Kurs leistet wichtigen Beitrag zur Hospizarbeit

Altenkirchen. Ziel des Kurses ist es, Menschen aus den verschiedensten Berufen mit unterschiedlicher Lebenserfahrung und ...

Fortbildung zu Gebärmutter- und Eierstockkrebs: Therapien im Fokus

Siegen. Es referierten Privatdozent (PD) Dr. Florian Heitz, Leitender Oberarzt der Gynäkologie und gynäkologischen Onkologie ...

Wohnzimmerkonzert mit "The Dandys" im Vintage Kontor in Kirchen

Kirchen. Sie kombinieren die unterschiedlichen Klangspektren ihrer Instrumente und verbinden mit klarem Tenor und rauem Bariton ...

Session 2024: Karneval in Alsdorf steht in den Startlöchern

Alsdorf. Den Anfang macht am Sonntag, 4. Februar der Kinderkarneval. Die Programmgestaltung wird erstmalig von Jaqueline ...

Werbung