Werbung

Pressemitteilung vom 18.01.2024    

Karneval vereint: Koblenzer Tollitätenpaar besucht seine Heimat Krunkel-Epgert

In der aufregenden Zeit des Karnevals bringt das amtierende Tollitätenpaar von Koblenz einen Hauch von Feierlichkeit in die Dörfer Krunkel und Epgert. Prinz Dirk, ein gebürtiger Westerwälder, kehrt dabei gemeinsam mit Confluentia Jenni in seine Heimat zurück.

Es war ein schöner Besuch mit besonderem Mitbringsel. (Foto: Rolf Schmidt-Markoski)

Krunkel-Epgert. Für die Dauer der fünften Jahreszeit sind Krunkel und Epgert quasi zu einem Stadtteil von Koblenz geworden. Das regierende Tollitätenpaar, Prinz Dirk Schmidt und Confluentia Jenni Sauerborn, bereitete den Einwohnern eine große Freude durch ihren Besuch. Der charmante Prinz Dirk ist ein echter Westerwälder Junge aus Epgert. Gemeinsam mit seiner Confluentia, dem Hofmarschall, dem Hofstaat und einer großen Abordnung der Arbeitsgemeinschaft Koblenz Karneval, machte er seine Aufwartung in Epgert, Teil der Gemeinde Krunkel.

Ihr erster Halt war der Kindergarten in Epgert, wo sie bereits herzlich empfangen wurden. Im Anschluss fand der festliche Empfang im Gemeindehaus statt, zu dem die Ortsgemeinde Krunkel eingeladen hatte. Ortsbürgermeister Thomas Schug, Alt-Ortsbürgermeister Werner Eul, Ratsmitglieder und Vereinsvertreter waren anwesend, um das Tollitätenpaar und ihr Gefolge zu begrüßen.

Nach den Grußworten wurden Orden an die Westerwälder überreicht und die Koblenzer hatten sogar ein Ortseingangsschild mitgebracht, auf dem "Koblenz - Stadtteil Krunkel-Epgert" zu lesen stand. Dies sorgte für besondere Freude bei Ortsbürgermeister Thomas Schug. Natürlich durften auch der traditionelle Schlachtruf der Koblenzer, ein dreifaches "Olau", und das Kowelenzer Prinzenlied "Dat es onser Zeit" nicht fehlen.



Prinz Dirk äußerte seine Freude über den Besuch: "Ich bin stolz darauf in meinem Heimatdorf zu sein." Die Einwohner von Krunkel und Epgert sind ebenso stolz darauf, dass einer der ihren, gemeinsam mit der bezaubernden Confluentia, die Stadt Koblenz während der Karnevalszeit repräsentiert.

Musikalisch untermalt wurde der fröhliche Empfang im Gemeindehaus von Friedhelm Krebs. Für die Erinnerung wurde ein Gruppenfoto mit dem Tollitätenpaar, den Fastnachtsfreunden aus Koblenz und Vertretern der Gemeinde Krunkel, angeführt von Ortsbürgermeister Thomas Schug, gemacht. (PM)


Mehr dazu:   Karneval  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Freiherr-vom-Stein-Gymnasium bot Betzdorf-Kirchen glanzvolle Auftritte beim Varieté

Betzdorf/Kirchen. Am Donnerstagabend (18. April) war es endlich wieder so weit: Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen ...

Barthroemer und Till Brandt: Tieftönende Harmonie im Heinzelmännchen

Seelbach. Das bekannte Duo barthroemer hat sich mit dem Bassisten Till Brandt zusammengetan und wird am Samstag im Lokal ...

Schiff Ahoi: Theatergemeinde Betzdorf sticht mit prominenten Stars in See

Betzdorf. Schiff ahoi! Die Besucher können sich auf eine Kreuzfahrt der Extraklasse mit einer grandiosen Bordbesetzung freuen. ...

Bewerbungsstart für den Deutschen Buchhandlungspreis 2024

Region. Die Gewinner erwartet ein Gütesiegel verbunden mit einem Preisgeld von bis zu 25.000 Euro. Insgesamt stehen für den ...

Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz

Neuwied/Region. Hallerbach sprach von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in Rheinland-Pfalz. Er verwies ...

Sterne des Südens leuchten im Westerwald: hochkarätiges Literatursommer-Programm

Willroth. Stellvertretend für die drei Landräte der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“, Dr. Peter Enders (AK), Achim ...

Weitere Artikel


Wissener Verwaltung begrüßt drei neue Geschäfte und Firmeninhaber

Wissen. Der erfreuliche Anlass des Rundgangs zeigt, dass sich die Stadt in Bewegung befindet. Statt Geschäftsschließungen ...

Naturnahes Imkern lernen im Westerwald

Buchholz. Im Fokus der Ausbildung steht die sogenannte wesensgemäße Bienenhaltung, bei der das Wesen der Bienen und die besondere ...

"IT-Café" sammelt 1.000 Euro für die Kinderkrebshilfe Gieleroth

Betzdorf. Die Mitglieder des "IT-Cafés" setzen sich auf rein ehrenamtlicher Basis ein und haben beschlossen, mit einer Spende ...

Weihnachtsspende statt Karten: Bundestagsabgeordneter Diedenhofen unterstützt Zoo und Hospiz

Neuwied. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen hat sich in diesem Jahr für eine besondere Form der Weihnachtsgrüße ...

Erfrischende Verstärkung: Sieben neue Tagesmütter verstärken Altenkirchen

Altenkirchen. In Altenkirchen wurden zum Jahresende sieben neue Kindertagesmütter erfolgreich aus dem Qualifizierungskurs ...

Ein Dreigestirn auf vier Rädern - Familie Stöver hält Wissener Karnevalstollitäten mobil

Wissen. Mit der heißen Phase des Wisser Karnevals in den Startlöchern, bereiten sich nicht nur Bauer Ralf, Jungfrau Michaela, ...

Werbung