Werbung

Nachricht vom 22.11.2011 - 17:22 Uhr    

Neuer Internet-Auftritt für die VG Kirchen

Eine moderne neue Homepage hat jetzt die Verbandsgemeinde Kirchen. Sie ist barrierefrei, das heißt, sehbehinderte oder blinde Menschen können über ein am heimischen PC-installiertes Zusatzprogramm über die VG Kirchen umfassend informieren lassen. Vg-Bürgermeister Jens Stötzel stellte zusammen mit den Mitarbeitern die neue Homepage vor.

Bürgermeister Jens Stötzel freut sich mit den Administratoren Michael Schmidt und Marcus Feist (von links) über das positive Erscheinungsbild der Internetseite der VG Kirchen. An der Zusammenstellung der Seite war auch Laura Panthel beteiligt - sie war am Tag der offiziellen Vorstellung der Seite in der Berufsschule. Foto: Manfred Ermert

Kirchen. Von der Verbandsgemeinde Kirchen wurde eine komplett neu gestaltete und auf heutige Bedürfnisse abgestimmte Internetseite ins Netz eingestellt. Die alte Internetseite war seit zehn Jahren online und - obwohl ständig angepasst - nicht mehr auf dem neuesten Stand. Die neue Seite (www.kirchen-sieg.de) stellte VG-Bürgermeister Jens Stötzel zusammen mit den Administratoren Michael Schmidt und Marcus Feist vor.
Bewährte Funktionen wie etwa die Termin- und Vereinsdatenbank sowie die Stellen- und Gewerbedatenbank wurden übernommen, während der Bereich Bürgerservice komplett neu gestaltet wurde. Der Bürger hat jetzt die Möglichkeit, mit nur wenigen Klicks alle Informationen zu finden. Oft benötigte Dienste sind schon auf der ersten Seite in einem Kasten angeführt.
Einfach ist die Suche auch mit der Suchfunktion der neuen Seite: Einfach das Stichwort eingeben und das Ergebnis für die Suche auf der Seite wird angegeben. Außerdem sind Protokolle der Stadtrats- und Verbandsgemeinderatssitzungen archiviert und können aufgerufen werden.
Alle Vereine der Verbandsgemeinde Kirchen haben die Möglichkeit, eigenständig ihre Vereinstermine – auch mit Foto – einzustellen. Die Gewerbetreibenden können in die Gewerbedatenbank aufgenommen werden und auf freie Stellen und Ausbildungsplätze hinweisen. Weiterhin können alle Bürger der Verbandsgemeinde Kirchen eigene Stellengesuche in die Stellenbörse einstellen. Die genannten Dienste sind kostenlos.
Die neue Internetseite ist barrierefrei. Sehbehinderte und blinde Menschen können sich über Zusatzprogramme (screenreader), die im eigenen PC installiert sind - die Bildschirminhalte vorlesen lassen. Die Ausgabe ist dabei nicht auf Text beschränkt: Wiedergegeben werden alle am Bildschirm dargestellten grafischen Elemente wie Fenster, Menüs, Auswahlboxen, aktuelle Eingabeposition, Symbole usw.Die Ausführlichkeit der Wiedergabe dieser Elemente ist dabei in der Regel jeweils individuell einstellbar.
Die Internetseite der VG Kirchen hat 25.000 Zugriffe im Monat. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf etwa 7000 Euro für externe Partner. Für das Design ist Alexander Jäger und für die Web-Programmierung Marco Reuschel verantwortlich.
Anregungen und Verbesserungsvorschläge werden von Michael Schmidt und Marcus Feist gerne entgegengenommen (Tel.: 02741/688340). (erm)




Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Internet-Auftritt für die VG Kirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehrnachwuchs absolvierte Prüfungen zur Leistungsspange

Oberlahr. Insgesamt drei Staffeln stellten sich zur Abnahme der Leistungsspange im Sportpark in Oberlahr. In der Theorie ...

Der Mehrgenerationenplatz in Pracht-Wickhausen ist eröffnet

Pracht-Wickhausen. Der 1994 angelegte Spielplatz auf dem Gelände in der Talstraße im Prachter Ortsteil Wickhausen war in ...

Von der Amstel an die Heller: Herdorfer Drehleiter in Betrieb

Herdorf. Seit einigen Wochen ist sie schon in Betrieb, die neue, alte Drehleiter des Feuerwehr-Löschzugs Herdorf. Und sie ...

Smart, sicher, digital: Schulung für IGS-Sechstklässler in Hamm

Hamm. Medienpädagogin Michaela Weiß führte im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz klassenweise 90-minütige Workshops ...

Ein Wolf aus Roth: Lego-Figur von Gerd Drebitz geht auf Reisen

Roth. Wer einen Wolf sichtet in diesen Zeiten, dem sind Schlagzeilen sicher. Nun saß da am Wolfenstein-Brunnen beim Sängerheim ...

Vollsperrung bis Dezember: K 93 in Niederfischbach wird saniert

Niederfischbach/Diez. Darauf haben die Menschen in Niederfischbach und Umgebung lange gewartet: Anfang Oktober beginnen die ...

Weitere Artikel


Abfallgebühren im Kreis sinken

Altenkirchen. In der letzten Sitzung des Kreistages in diesem Jahr konnte des Beigeordneter Konrad Schwan ganz locker angehen ...

Vorlesen braucht Vorbilder

Wissen. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages erlebten am Freitag die Grundschüler der Franziskus-Grundschule Wissen einen ...

Inventar-Flohmarkt lockt nochmals zur Koblenzer BUGA

Koblenz. Bereits während der Bundesgartenschau in Koblenz gab es viele Anfragen, was nach der Veranstaltung mit Möbeln, Pflanzen, ...

Die "Conbrios" auf weihnachtlicher Tournee

Weyerbusch. Bekannt ist die Gesangs- und Unterhaltungsgruppe "Conbrios" aus Puderbach eher für die leichte Muse und seit ...

Bären erobern mit Kantersieg Tabellenspitze der Regionalliga

„Wir wollten einen schönen Sieg einfahren, mit Freude und Spaß die Tabellenführung erobern. Das ist uns heute gelungen", ...

Lampenfieber-Aufführung: "Vier sind drei zuviel" begeisterte

Hamm/Breitscheidt. "Vier sind drei zuviel"- so der Titel der heiteren Komödie von Beate Dietz, die Lampenfieber-Chefin ...

Werbung