Werbung

Nachricht vom 22.11.2011 - 17:55 Uhr    

Abfallgebühren im Kreis sinken

Gute Nachricht für Bürger im Kreis Altenkirchen: Im kommenden Jahr werden die Müllgebühren sinken. Es sind zwar nur rund drei Euro, welche zu bezahlen sind, allerdings kann der Kreis stolz darauf sein, landesweit die günstigsten Gebührensätze zu haben.

Altenkirchen. In der letzten Sitzung des Kreistages in diesem Jahr konnte des Beigeordneter Konrad Schwan ganz locker angehen lassen. Grund genug dafür hatte er. Immerhin stellt sich der Kreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz als der günstigste Kreis in Bezug auf Müllgebühren dar. Oder, um es mit den Worten von Schwan zu sagen: „Die Abfallwirtschaft steht gut da“.
Es sind durchschnittlich 108,32 Euro Müllgebühr, welche pro Kreishaushalt im kommenden Jahr anfallen – immerhin drei Euro weniger als in diesem Jahr. Die Mitglieder des Kreistages, welche eine neue Gebührensatzung einstimmig annahmen, können ihre Gebühren mittlerweile mit Stolz vertreten. Noch vor Jahren hatte es in Sachen Müll politische Turbulenzen gegeben, welche nicht zuletzt auch mit personellen Konsequenzen verbunden waren. Das Abfallressort jedenfalls wurde neu besetzt. Noch vor zehn Jahren musste ein durchschnittlicher Haushalt rund 154 Euro pro Jahr überweisen. Inzwischen kann Konrad Schwan darauf verweisen, dass „wir am unteren Ende der Skala angelangt sind“.

Wermutstropfen bei den Müllgebühren: Wer Bauschutt künftig zur Deponie in Nauroth bringt, muss damit rechnen, dass er für die Auslagerung seines Schutts mehr bezahlen muss. In Zahlen: Waren es bisher beispielsweise rund 270 Euro, so erhöht sich der „Wert“ auf nunmehr fast 460 Euro.

Gute Nachricht auch für Eltern von Säuglingen: Wer Platz für das Entsorgen von Windeln braucht, muss künftig für eine Zusatztonne keine Grundgebühr mehr entrichten. Damit, so führte Beigeordneter Konrad Schwan aus, nimmt der Kreis die juristischen Auswirkungen eines Gerichtsurteils in Norddeutschland vorweg. Eventuelle gerichtliche Klagen von Bürgern des Kreises Altenkirchen wären damit nicht mehr erforderlich.

Konrad Schwan wiederholte noch einmal, dass auch die Verwertungsquote beim Müll zufrieden stellend sei. Der Kreis, so Schwan, sei auch hier „der Spitzenreiter“. Schwan mahnte allerdings, sich nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit auszuruhen. Denn: „Die anderen holen auf“. Stillstand, so der Beigeordnete, sollte es „nicht geben“.

Gegen die Stimme von Udo Piske (FDP) beschloss der Kreistag auch einen Antrag der SPD, der schriftlich erläutert worden war. Danach wird „die Verwaltung beauftragt, die Bedingungen für den Bau einer kommunalen Groß-Photovoltaikanlage auf der Kreismülldeponie in Nauroth zu prüfen“. Zur Begründung heißt es in dem Antrag, die Kommunen müssten „wichtige Akteure“ der Energiewende sein. In diesem Zusammenhang sei es auch wichtig, dass die Kommunen an den Einnahmen, welche durch alternative Energien entstehen, beteiligt würden. Werner Wenzel



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Abfallgebühren im Kreis sinken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Fünftklässer der August-Sander-Schule im Teamtraining

Altenkirchen/Wölmersen. 86 Fünftklässler der August-Sander-Schule Altenkirchen erlebten gleich zu Schuljahresbeginn tolle ...

57-Jährige weiter vermisst: Keine Spur von Jutta Blickheuser

Betzdorf. Jutta Blickheuser aus Betzdorf wird weiterhin vermisst. Bereits seit dem Vormittag des 12. September wird die 57-Jährige ...

Trauer um Hermann-Josef Dützer, Ehrenvorsitzender des SV Wissen

Wissen. Hermann-Josef Dützer und der Schützenverein (SV), das gehört untrennbar zusammen. Sein Herz schlug für den Verein ...

7. Trucker-Treffen im Stöffel-Park: Kommen und staunen

Enspel. Der Ablauf
Freitag: Anreise der Trucks ab 16 Uhr, abends Musik mit DJ rund um die Nissenhalle, Lagerfeuer.

Samstag: ...

Das Spatzennest wächst: Kommunale Kita in Gieleroth wird erweitert

Gieleroth. Unter dem Strich steht ein dicker Batzen Geld: Rund 850.000 Euro lässt sich die Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Wer hat Bauschutt illegal im Wald entsorgt?

Wissen-Hagdorn. Die Wissener Polizei berichtet per Pressemitteilung von einer illegalen Müllablagerung: Unbekannte haben ...

Weitere Artikel


Vorlesen braucht Vorbilder

Wissen. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages erlebten am Freitag die Grundschüler der Franziskus-Grundschule Wissen einen ...

Inventar-Flohmarkt lockt nochmals zur Koblenzer BUGA

Koblenz. Bereits während der Bundesgartenschau in Koblenz gab es viele Anfragen, was nach der Veranstaltung mit Möbeln, Pflanzen, ...

Jugendliche bekommen Paten für den Berufsstart

Horhausen. Sie sind jung und sie stehen vor der vielleicht größten Herausforderung ihres Lebens: dem Wechsel von der Schule ...

Neuer Internet-Auftritt für die VG Kirchen

Kirchen. Von der Verbandsgemeinde Kirchen wurde eine komplett neu gestaltete und auf heutige Bedürfnisse abgestimmte Internetseite ...

Die "Conbrios" auf weihnachtlicher Tournee

Weyerbusch. Bekannt ist die Gesangs- und Unterhaltungsgruppe "Conbrios" aus Puderbach eher für die leichte Muse und seit ...

Bären erobern mit Kantersieg Tabellenspitze der Regionalliga

„Wir wollten einen schönen Sieg einfahren, mit Freude und Spaß die Tabellenführung erobern. Das ist uns heute gelungen", ...

Werbung