Werbung

Pressemitteilung vom 03.02.2024    

Kreistag Altenkirchen organisiert Kundgebung für Demokratie gegen Rechts

Nachdem bereits rund 3.000 Menschen in Hachenburg demonstriert hatten, richtet der Kreistag Altenkirchen am 4. Februar ebenfalls eine große Kundgebung aus. Die sechs demokratischen Fraktionen des Kreistages haben die Veranstaltung initiiert, um ein starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen.

So sah es in Hachenburg aus, ähnlich soll es in Altenkirchen werden. (Foto: Christian Schmidt)

Altenkirchen. Mit einem gemeinsamen Aufruf haben die sechs demokratischen Fraktionen des Kreistages Altenkirchen zu einer Kundgebung aufgerufen. Diese soll am morgigen Sonntag, 4. Februar, 14 Uhr, auf dem Schlossplatz in Altenkirchen stattfinden. Nach eigener Aussage der Vorsitzenden geht es dabei darum, im Kampf gegen Nazis und Rechtsextreme geschlossen aufzutreten und sich klar zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu bekennen.

Aufgrund zahlreicher Anfragen von Privatpersonen und Organisationen wurde die Idee zur Kundgebung geboren. "Gibt es auch im Kreis Altenkirchen eine Kundgebung gegen den Rechtsextremismus?", lautete die häufig gestellte Frage. Daraufhin hätten alle Fraktionen spontan zugestimmt und die Planung der Kundgebung begonnen, so Bernd Becker, SPD-Fraktionsvorsitzender.

Die Initiative stößt auf breite Unterstützung. "Die Unterstützerliste wächst stündlich", bemerkt Becker. Neben Kirche, Kultur, Gewerkschaften, Vereinen und Firmen hat sich unter Leitung von Klaus Schumacher, ehemals Kreismusikschule, auch eine Band zur musikalischen Begleitung der Veranstaltung formiert. Der Betzdorfer Kulturverein Eule wird für die technische Unterstützung sorgen.



Die Organisatoren betonen jedoch, dass es bei der Kundgebung nicht um politische Reden geht. Vielmehr soll die Plattform genutzt werden, um Beiträge aus der Gesellschaft zu präsentieren. Nach einem Grußwort der Superintendentin Andrea Aufderheide und einer Ansprache von Rolf Knieper, Berater für Opfer rechtsextremer Gewalt, steht das Thema Erinnerungskultur im Fokus. Pfarrer Martin Autschbach wird dazu sprechen und dabei auch auf die Widerstandskraft der Jugend gegenüber rechtsextremen Auswüchsen eingehen.

Zum Abschluss wird Sebastian Hebeisen vom DGB Koblenz als Experte für die rechtsextreme Szene im nördlichen Rheinland-Pfalz und darüber hinaus seine Einschätzungen teilen. Die Veranstalter rechnen mit einer Dauer der Kundgebung von anderthalb bis maximal zwei Stunden. "Besser kann man den Sonntagnachmittag nicht verbringen", sind sich alle Beteiligten einig. Für Nachfragen stehen alle Fraktionssprecher zur Verfügung. (PM/Red)


Mehr dazu:   Veranstaltungen   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Spendenaufruf: Drei Jahre alter Marc benötigt Hilfe für Nierentransplantation und ein neues Dach

Gieleroth. Der kleine Marc leidet bereits seit seiner Geburt an Nierenversagen. Seine Familie und seine drei Geschwister ...

"Neue Arbeit" in Altenkirchen: Wo soziale Projekte auf Berufsorientierung treffen

Altenkirchen. Die Zukunftswerkstatt ist aktuell ein wichtiger Bestandteil im Leben von 20 Teilnehmern, deren Alter zwischen ...

Auch das zweite Young- und Oldtimer Treffen des MSC Altenkirchen wurde ein Erfolg

Altenkirchen. Freunde der robusten Technik vergangener Zeiten konnten bei dem Treffen viele ältere Fahrzeuge bestaunen. Alle ...

Betzdorfer Radsportler zeigten ihr Können in Holstein, Trier und in Belgien

Betzdorf. Ein Hase konnte Francis Cerny bremsen, sonst niemand. Nachdem die Radsportlerin des RSC Betzdorf am Vortag wegen ...

Haus Felsenkeller bietet Basisseminar "Schamanismus" an

Altenkirchen. Der Schamanismus beinhaltet nicht nur Techniken, sondern ist vor allem eine Form der Lebenshaltung. Alles ist ...

Exkursionen am Druidenstein mit neuem Leitbuch und Gästeführungen

Kirchen. Gut ein Jahr lang hat der Autor Dr. Hellmann für die Verbandsgemeinde Kirchen wichtige Fakten zum beliebten Naturdenkmal, ...

Weitere Artikel


Containerdorf bei Isert für Geflüchtete: Maximale Aufenthaltsdauer zwölf Monate?

Altenkirchen. Der geplante Bau eines Containerdorfes für Geflüchtete in der Gemarkung der kleinen Ortsgemeinde Isert stößt ...

Leserbrief zum DRK Krankenhaus Altenkirchen: "Wie geht es weiter?"

LESERBRIEF. "Nachdem sich die Kreistagsfraktionen von CDU, SPD, Grünen, FWG, FDP und Linke in Interviews zur Krankenhaus-Situation ...

Buchtipp: "Sina Seestern" von Charlotta Pauly

Dierdorf/Hachenburg. Ihre Liebe zu Tieren zeigt die Autorin in der Wahl der Protagonisten. Im wahrsten Wortsinn "Star" der ...

WEZEK Service GmbH in Wallmenroth stärkt Wirtschaft in der Region

Wallmenroth/Region. Im Jahr 2017 wurde die WEZEK Service GmbH am Standort Leverkusen von den beiden ehemaligen Wezek-Geschäftsführern ...

Triumph der TuS Weitefeld-Langenbach B-Juniorinnen beim FVR-Hallen-Masters

Weitefeld/Dierdorf. In Dierdorf fand dieses Jahr das aufregende Hallen-Masters-Turnier der Juniorinnen und Junioren des Fußballverbandes ...

Verkehrsschilder am Bahnübergang in Schutzbach gefällt - Polizei sucht Zeugen

Schutzbach. Zwischen dem 1. Februar, 13 Uhr, und dem 2. Februar, 14 Uhr, wurden laut Polizeiangaben zwei Verkehrszeichen ...

Werbung