Werbung

Region |


Nachricht vom 11.11.2007    

Spenden für Waisenkinder gesammelt

Zum ersten Male hat sich der junge Förderverein Windeck zur Unterstützung von Waisenkindern in Afrika beim traditionellen Martinsmarkt der Öffentlichkeit vorgestellt. Durch den Verkauf von Speisen und Getränken kamen mehrere hundert Euro für die gute Sache in die Kasse.

förderverein in rosbach

Windeck-Rosbach. Mit einer großen Kochaktion beim traditionellen Martinsmarkt in Windeck-Rosbach stellte sich der junge Förderverein Windeck zur Unterstützung von Waisenkindern in Afrika zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit vor. Über zwei Dutzend Mitglieder und Freunde der Initiative verkauften Speisen und Getränke, informierten über die Situation der Not leidenden Bevölkerung in Sambia und warb um Spenden. Mit Küchenmeister Uwe Steiniger und Koch Peter Bredenbrock sorgten zwei renommierte Profiköche dafür, dass den Besuchern schmackhafte Gerichte angeboten werden konnten In dem über zwölf Meter langen Gelenkbus, den Joachim Langen aus Rösrath für die Aktion zur Verfügung gestellt hatte, verstärkten Hobbykoch Harald Kuolt und weitere Küchenhilfen das Team.
Der Riesenbus mit seiner mobilen Großküche und vielen technischen Möglichkeiten bot ausgezeichnete Chancen für die Kochaktion. Neben E- und Gasherd sowie eine Grill ist der Gelenkbus mit Kühltisch und Waschbecken, Spülmaschine und Kühlhaus sowie einer Tiefkühtruhe bestückt.
Die drei Köche, die sich alle unentgeltlich für den Dienst an der guten Sache zur Verfügung stellten, starteten ihre Bruzzelei schon am frühen Sonntagmorgen. Der delikate Straußengulasch wurde angebraten und die Chakalakaspieße a la Sambia vorbereitet. Großen Anklang fand – wegen der leckeren Soße - auch die vegetarische Reispfanne Mongu. Zum Renner wurde an diesem Tag jedoch der heiß servierte, afrikanische Zaubertrank Akuma Matata. Durch den Einsatz der vielen Helfer beim Verkauf von Essen und Getränken konnte der Förderverein einige hundert Euro einnehmen, die jetzt an die Waisenkinder in Sambia überweisen werden. Die gute Aktion wurde zudem gesponsert von der Kreissparkasse Köln und der CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Windeck.
Windecker Kommunalpolitiker setzten sich bei der Kochaktion übrigens vorbildlich ein. Bürgermeister Jürgen Funke (SPD), CDU-Fraktionschef Frank Steiniger, Erhard Gansäuer (FDP) und Lisa Anschütz (Bündnisgrüne) halfen beim Service und warben im Besucherstrom auf der Rathausstraße für das Projekt.
Wer den Kindern in Sambia helfen möchte, auf dem Martinsmarkt in Rosbach aber die Chance verpasste, beim Stand des Fördervereins vorbeizuschauen, kann auch jetzt noch etwas für die gute Sache tun. Der Förderverein freut sich über jede Spende (Kreissparkasse Köln, Konto 180 006 78, BLZ 370 502 99) und jedes neue Mitglied (Jahresbeitrag ab 60 Euro). Infos gibt es über Telefon 02292-4955 oder im Internet auf der Homepage www.foerderverein-windeck.de.
xxx
Foto: Dicht umlagert war der Stand des Fördervereins Windeck zur Unterstützung von Waisenkindern in Afrika beim martinsmarkt in Rosbach.



Kommentare zu: Spenden für Waisenkinder gesammelt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Synode: Kraft des Evangeliums

Kreis Altenkirchen. Trotz positiver Rahmendaten – 2007 stiegen bereits im zweiten Jahr die Kirchensteuer-Einnahmen – will ...

IGS Hamm mit neuem Schulchor

IGS Hamm/Sieg mit neuem Schulchors
Premiere am Tag der offenen Tür
Hamm. Gespannt erwarten die jungen Sängerinnen und ...

IGS ausdauernd beim Kids-Marathon

Hamm. Überrascht und erfreut zeigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a sowie Christian Denart aus der Klasse ...

Auf der Bühne Heiratsantrag gemacht

Wissen. Jella Rosowski (25) war hin und weg. Auf der Bühne - vor hunderten von Narren - fiel der scheidende Wissener Karnevalsprinz ...

Bätzing trifft Professor Lauterbach

Region. Am Freitag, 16. November, findet um 19 Uhr in der Cafeteria des Heinrich-Hauses, Neuwieder Straße 23, in Engers eine ...

Medaillen beim Aktivenabend

Elkhausen/Katzwinkel. Schon seit Jahren pflegt der Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel die gute Tradition, einmal im Jahr ...

Werbung