Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 24.11.2011    

Die ersten Bäume sind geschmückt

Jetzt geht es wieder los. Rathäuser, Banken, öffentliche Plätze werden mit Weihnachtsbäumen verschönert - oft unter tatkräftiger Mithilfe von Kindergärten der Region. In den Geschäftsstellen der Westerwald Bank in Wissen und Altenkirchen waren sie schon fleißig.

Altenkirchen/Wissen. Traditionell beginnt in den Geschäftsstellen der Westerwald Bank rund um den ersten Advent das Weihnachtsbaumschmücken. In Altenkirchen war es der katholische Kindergarten mit 15 Mädchen und Jungen, die mit Unterstützung der Erzieherinnen Stefanie Klein und Andrea Döring sowie Geschäftsstellenleiterin Sandra Vohl und Nicole Ludwigs von der Westerwald Bank den Baum vor der Übergangsgeschäftsstelle in der Wilhelmstraße 41 mit selbst gebasteltem Advents- und Weihnachtsschmuck verschönerten. Als Belohnung gab es am ebenfalls dort aufgebauten Verkaufsstand der Landfrauen Kakao und Waffeln.

In der Wissener Geschäftsstelle war die „Schulranzenbande“ - 17 Vorschulkinder der Kindertagesstätte (Kita) Löwenzahn - mit Kita-Leiterin Jutta Frickel sowie den Erzieherinnen Melanie Schütz und Judith Schmidt aus Katzwinkel zu Gast. Nachdem hier der Baum geschmückt war und die Kinder für Mitarbeiter und Besucher ein Weihnachtslied angestimmt hatten, gab es nicht nur Getränke, Plätzchen und Geschenke, sondern auch noch eine Weihnachtsgeschichte mit Beate Volgger und Teresa Hörster von der Westerwald Bank.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Die ersten Bäume sind geschmückt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Region, Artikel vom 09.08.2020

Motorrad brannte in Peterslahr

Motorrad brannte in Peterslahr

Zu einem Fahrzeugbrand wurde der Löschzug Oberlahr am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr, alarmiert. In der Straße „Am Menzenberg“ brannte beim Eintreffen der Einsatzkräfte ein Motorrad im Zufahrtsbereich einer ortsansässigen Firma. Anwohner hatten den Brand bereits mit einem Pulverlöscher bekämpft.


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Samstag, den 8. August, um kurz vor 18 Uhr eine schwarze Rauchsäule im Bereich Hamm gemeldet. Die Anruferin befand sich beim Absetzen des Notrufes in Pracht und konnte den Ort nicht genau bestimmen. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Region


Altstadt-Brücke in Wissen zeugt von bewegter Vergangenheit

Wissen. Am Samstag, 22. August findet in Wissens Altstadt eine Brückenbaustellen-Besichtigung mit dem Landesbetrieb Mobilität ...

Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Hamm. Kurze Zeit später ging ein weiterer Notruf ein. In Heckenhof in der Eichenstraße sollte ein Anhänger und circa 50 Quadratmeter ...

Kreisfeuerwehrverband warnt eindringlich vor Waldbränden

Kreis Altenkirchen. Durch die immer noch anhaltende Corona-Beschränkungen im öffentlichen Leben suchen viele Bürgerinnen ...

Viele kamen zur Blutspende nach Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zehn davon als Erstspender, was besonders erfreulich ist, so Lars Lauer und Luca Rohs als Rotkreuz-Bereitschaftsleiter ...

Kölner feierten 40. Hochzeitstag in der Grube Bindweide

Steinebach. Kurzerhand wurden die Kinder samt Ehepartner, die beiden Enkelkinder Marie und Philipp und die beiden Paten geladen ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Weitere Artikel


500 Euro für Förderkindergarten der Lebenshilfe

Wissen. Im letzten Jahr hatte der CDU-Stadtverband beim Weihnachtsmarkt in Wissen mit dem „Glühenden Weißwein“ und anderen ...

Besinnlichkeit und buntes Treiben beim Weihnachtsmarkt

Hamm. Traditionell begann mit dem Hammer Weihnachtsmarkt – organisiert vom Aktionskreis "Weihnachtsmarkt" (Ortsgemeinde ...

Betzdorfer Weihnachtsmarkt ist gestartet

Betzdorf. Es ist in diesem Jahr gar nicht so leicht, in wirkliche Advent- oder Weihnachtstimmung zu kommen. Da scheint tagsüber ...

"Pop Music School 2" ist in Arbeit

Altenkirchen. "Oh je, ich bin so aufgeregt. Hoffentlich vergesse ich meinen Text nicht…" - Die Nervosität steht vielen ...

Wehner: KI Betzdorf leistet gute Arbeit

Betzdorf. Zu einem Besuch war jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner bei der Kriminalinspektion (KI) in Betzdorf. ...

MdL Dr. Peter Enders las in der Kita "Spatzennest"

Gieleroth. Mit dem Astrid-Lindgren-Kinder-Klassiker "Wir Kinder aus Bullerbü" faszinierte CDU-Landtagsabgeordneter Dr. ...

Werbung