Werbung

Nachricht vom 24.11.2011    

500 Euro für Förderkindergarten der Lebenshilfe

Seit vier Jahren ist der CDU-Stadtverband auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Aber immer gibt es den Hintergrund, den Erlös für einen sozialen Zweck zu spenden. Passend zu Start in die Adventszeit wurden jetzt 500 Euro an den Förderkindergarten der Lebenshilfe überreicht.

Wissen. Im letzten Jahr hatte der CDU-Stadtverband beim Weihnachtsmarkt in Wissen mit dem „Glühenden Weißwein“ und anderen Aktionen einen großen Erfolg. Jetzt pünktlich vor dem Start in die Adventszeit wurde der Erlös – 500 Euro - an den Förderkindergarten der Lebenshilfe übergeben. Michael Rödder, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes und seine Vorstandskollegen besuchten den Förderkindergarten, wo sie von Leiterin Gerda Rühmann (rechts) und Bereichsleiterin Christel Krahm (links) sowie einer fröhlicher Schar Kinder empfangen wurden. Der Dank galt allen, die zum Erfolg und der großartigen Spende beigetragen hatten. Der CDU-Vorstand erfuhr vor Ort, dass der Förderkindergarten über eine Einrichtung verfügt, die zum größten Teil 25 Jahre alt ist. Und natürlich auch von den Plänen für das neue Gebäude, dessen Architekten-Wettbewerb abgeschlossen ist. Die Finanzierung für die neue Kindertagesstätte läuft zu einem großen Teil über Spenden, da die Lebenshilfe einen großen Anteil selbst finanzieren muss. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 500 Euro für Förderkindergarten der Lebenshilfe

1 Kommentar
Na Jungs, da habt Ihr ja Glück gehabt, dass Ihr die Spende grade noch vor dem nächsten Weihnachtsmarkt losgeworden seid! Da sag nochmal einer, in der Politik würde alles auf die lange Bank geschoben ...
#1 von Malte Rieger, am 25.11.2011 um 15:13 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.




Aktuelle Artikel aus Region


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Themas: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Beförderungen und Wahlen bei der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf

Daaden/Herdorf/Niederdreisbach. Für die aktuell 30 Mitglieder des Löschzugs Daaden bedeutete dies 51 Einsätze mit insgesamt ...

Weitere Artikel


Besinnlichkeit und buntes Treiben beim Weihnachtsmarkt

Hamm. Traditionell begann mit dem Hammer Weihnachtsmarkt – organisiert vom Aktionskreis "Weihnachtsmarkt" (Ortsgemeinde ...

Betzdorfer Weihnachtsmarkt ist gestartet

Betzdorf. Es ist in diesem Jahr gar nicht so leicht, in wirkliche Advent- oder Weihnachtstimmung zu kommen. Da scheint tagsüber ...

Altenkirchen startet in den Weihnachtsmarkt

Altenkirchen. Der Andrang war groß in der Altenkirchener Stadthalle: Die Westerwald Bank konnte rund 350 Gäste zum Auftakt ...

Die ersten Bäume sind geschmückt

Altenkirchen/Wissen. Traditionell beginnt in den Geschäftsstellen der Westerwald Bank rund um den ersten Advent das Weihnachtsbaumschmücken. ...

"Pop Music School 2" ist in Arbeit

Altenkirchen. "Oh je, ich bin so aufgeregt. Hoffentlich vergesse ich meinen Text nicht…" - Die Nervosität steht vielen ...

Wehner: KI Betzdorf leistet gute Arbeit

Betzdorf. Zu einem Besuch war jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner bei der Kriminalinspektion (KI) in Betzdorf. ...

Werbung