Werbung

Nachricht vom 12.02.2024    

Zug in Burglahr gut besucht - Nach dem Zug wird die neue Tollität bekannt gegeben

Von Klaus Köhnen

Am Nelkensamstag (10. Februar) setzte sich der Zug der KG Burggraf Burglahr in Peterslahr fast pünktlich in Bewegung. Bei bedecktem Himmel, aber trockenem Wetter, hatten sich mehrere hundert Besucher entlang des Zugweges eingefunden. Am Abend wurden die designierten Tollitäten bekannt gegeben.

Prinz Christian I. freute sich mit den Burggrafen (Bilder:kkö)

Burglahr. Am Zugweg, der traditionell in Peterslahr beginnt, hatten sich zahlreiche Zuschauer eingefunden. Die Zugteilnehmer, darunter auch Landrat Dr. Peter Enders, konnten sich über die Wünsche der Kinder nach Kamellen freuen. Der weitere Weg des Zuges ging dann über den Ortsteil Heckerfeld, wo ebenfalls Zuschauer warteten. Mit rund 15 teilnehmenden Gruppen war dies ein vergleichsweise kleiner, aber dafür feiner Zug. Die Wünsche der Kinder wurden immer erfüllt und das Strahlen der Kinderaugen zeigte den Verantwortlichen Dank und Anerkennung für die Organisation. Im Anschluss an den Zug gab es die "Nach dem Zug Party" im Zelt auf dem Dorfplatz.

In der nächsten Session wieder ein Prinzenpaar
Die Burggrafen feierten mit vielen Gästen den Abschluss der Karnevalszeit im Dorf. Alle Gäste warteten gespannt auf die Bekanntgabe der Tollitäten. Im Vorfeld machten verschiedene Namen die Runde. Das, was dann kam, war für die meisten jedoch völlig unerwartet. Kinderprinzessin wird in der Jubiläumssession, die Gesellschaft wird 7 mal 11 Jahre "jung", Alissia I. (Bender) sein. Die neue Kinderprinzessin wurde dann gebührend gefeiert. Die Bekanntgabe des Prinzenpaares übernahm der amtierende Prinz Christian I. (Bergk). Er spannte die Gäste ein wenig auf die Folter, ging er doch zunächst darauf ein, dass ein "kleiner" Verein, wie die Burggrafen es in jedem Jahr schafft einen Prinzen oder ein Prinzenpaar zu finden, sei bemerkenswert. Das Publikum wurde langsam etwas unruhig - ist es doch gute Tradition bei den Burggrafen, dass nur sehr wenige den oder die Namen kennen.



Auch die Sitzungspräsidentin Svenja Becker forderte den Prinzen auf, den Namen zu nennen. Die Überraschung war perfekt, als Christian I. dann Svenja als designierte Prinzessin und Holger Becker als ihren Prinzen vorstellte. Der Jubel der Gäste kannte kaum Grenzen und die neue Prinzessin konnte es kaum fassen. Zum Abschluss wurde noch lange mit Freunden und Gästen gefeiert. (kkö)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Karneval  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Gesundheitsfachberufe: Auszubildendenzahlen steigen dank Schulgeldfreiheit

Mainz/Region. "Am Geld darf eine Ausbildung nicht scheitern", betonte Lana Horstmann, arbeitsmarkt- und sozialpolitische ...

Reihe von Vergehen und Unfällen hält Polizeiinspektion Betzdorf auf Trab

Betzdorf/Daaden/Herdorf. Am Abend des 1. März, gegen 19 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung in Daaden, Betzdorfer Straße. ...

AKTUALISIERT: Dachstuhlbrand in Fürthen - Feuerwehren Hamm und Wissen retteten Wohnhaus

Fürthen/Oppertsau. Die Leitstelle hatte mit dem Stichwort "Gebäudebrand" alarmiert. Dies hatte zur Folge, dass die Freiwilligen ...

Klinikreform bilanziert/Teil 2: Für AK-Betriebsrätin auch "Schließung" nicht vom Tisch

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Weitere Artikel


Senioren Union im Kreis Altenkirchen fordert Inflationsausgleich auch für Rentner

Kreis Altenkirchen. Kipper sieht angesichts der Inflation die Gefahr von vermehrten Fällen von Altersarmut. Daher fordert ...

Creativkreis Betzdorf verteilt Verkaufserlös

Betzdorf. Bedacht werden unter anderem die Betzdorfer Kindergärten und der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) sowie ...

Bündnis 90/Die Grünen wählen Liste zum Kreistag und verabschieden Kommunalwahlprogramm

Kreis Altenkirchen. "Wir begrüßen es sehr, dass sich viele Kandidaten für die Liste zur Verfügung gestellt haben. So können ...

Theaterstück "Bette und Joan" in der Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Zwei unterschiedliche Welten sind in den 1960er Jahren am Set vom Kultfilm "Was geschah wirklich mit Baby Jane" ...

Grüne des Ortsverbandes Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen besuchen Polizei Betzdorf

Betzdorf. Die beiden Leiter der Polizei- und Kriminalinspektion, Herr Franke und Herr Schneider, sowie deren Vertretungen ...

Terminverschiebung beim Reparatur-Café wegen Karneval in Wissen

Wissen. Anmeldung und Informationen gibt es bei Team-Sprecher Hermann Stausberg, E-Mail: H.Stausberg@t-online.de, Telefon: ...

Werbung