Werbung

Nachricht vom 13.02.2024    

Besuch aus dem französischen Chagny zum Veilchendienstagsumzug in Wissen

Von Katharina Behner

In einer feierlichen Zeremonie zur Stadtwerdung von Wissen nahmen am 20. April 1969 auch die französischen Freunde aus Chagny teil. Seit nunmehr 55 Jahren wird die Freundschaft zwischen den beiden Städten Wissen und Chagny gepflegt. Auch in diesem Jahr ist eine Abordnung zum Veilchendienstagumzug in Wissen angereist und wird am Umzug teilnehmen.

Auch in diesem Jahr nimmt eine Delegation von Wissens Partnerstadt Chagny am Veilchendienstagsumzug teil. Am Montag (12. Februar) wurden sie im Schützenhaus in Wissen herzlich willkommen geheißen. (Foto: KG Wissen)

Wissen. Am heutigen Dientag (13. Februar) werden die drei Prinzessinnen Laure Michaudet, Jessica Bussière und Léa Biniek beim Veilchendienstagsumzug in Wissen die französische Partnerstadt Chagny in Burgund repräsentieren.

Die Delegation der französischen Karnevalisten ist bereits am Montag (12. Februar) in Wissen angekommen und wurde von den Karnevalisten der Karnevalsgesellschaft Wissen 1856 e.V (KG) mit seinem Dreigestirn Prinz Thomas (Broschk), Bauer Ralf (Buhr) und Jungfrau Michaela (Michael Menzel) mit Kinderprinzessin Maya I. und weiteren Vertretern der KG herzlich im Schützenhaus empfangen. Daneben hieß auch Stadtbürgermeister Berno Neuhoff die Besucher aus Frankreich herzlich willkommen.

Der Präsident des Festkomitees "Le Comité de la Mi-Carême", Bruno Dureuil, führt die Abordnung aus Chagny an. Die Teilnahme am Veilchendienstag sowie die langjährige Partnerschaft seit 55 Jahren sei im Kreis Altenkirchen einzigartig, hob Bürgermeister Neuhoff hervor. Die Partnerschaft zwischen Wissen und Chagny besteht seit 1969 und jedes Jahr findet der Besuch statt. Traditionell sind die französischen Gäste während ihres Besuches in Wissener Familien zu Hause. Die Organisation hierfür übernimmt jährlich der Freundschaftskreis Wissen-Chagny.

Zu den Anfängen der Partnerschaft zwischen Wissen und Chagny
Auf der Seite der Wissener Verwaltung ist zu den Ursprüngen der Partnerschaft Folgendes zu lesen: "Die Anfänge der Partnerschaft reichen in das Jahr 1967 zurück. Damals wandte sich Mademoiselle Simone Pérotin, die Deutschlehrerin des College d’enseignement secondaire Chagny, an den Freundschaftskreis Rheinland-Pfalz/Burgund und bat um Vermittlung einer deutschen Schule, um einen Schüleraustausch zu beginnen. Von Wissener Seite hatte der damalige Stadtbürgermeister Dr. Karl-Friedrich Everke ebenfalls bereits den Freundschaftskreis um Vermittlung einer Partnerstadt in Burgund gebeten.



Bei beiden Kommunen wurden Gemeinsamkeiten festgestellt: Damals an Einwohner etwa gleich groß, gleiche industrielle und gewerbliche Struktur, mit zentralörtlicher Bedeutung für das Umland. Ein großer Unterschied bestand allerdings: Chagny, eine Stadt des Weines – Wissen, eine Stadt des Bieres. Ein verbindender Unterschied – wie sich im Laufe der Jahre herausstellte.

Anlässlich der Stadtwerdung von Wissen am 19. April 1969 stattete uns der Stadtrat Chagny den ersten Gegenbesuch ab. Die französischen Freunde nahmen teil an den Stadterhebungsfestlichkeiten. Der 20. April 1969 war der Tag der Partnerschaft. In einer Feierstunde im Evangelischen Jugendheim wurde jene Partnerschaftsurkunde unterzeichnet, die heute zusammen mit den Partnerschaftsurkunden Wissen – Letchworth und Wissen – Krapkowice im 1. Obergeschoss des Rathauses zu sehen sind".

Der Umzug am Veilchendienstag startet um 14.11 Uhr. (KathaBe)


Mehr dazu:   Karneval  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Unbekannter Fahrzeugführer verwüstet Steinmauer in Elkenroth

Elkenroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Marienberger Straße in Elkenroth. ...

Weitere Artikel


Karnevalsgesellschaft besucht Kindertagesstätte in Köttingerhöhe

Wissen. Die Wissener Karnevalsgesellschaft hatte sich vorgenommen, auf ihrer alljährlichen Rundreise alle lokalen Kindertagesstätten ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der B8 bei Wölmersen: 21-jährige Pkw-Fahrerin verletzt

Wölmersen. Am 12. Februar gegen 7.05 Uhr morgens kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 in der Gemarkung ...

Rekordbeteiligung bei der Kindersitzung der Karnevalsgesellschaft Wissen

Wissen. Noch nie war die Teilnahme an der Kindersitzung der Karnevalsgesellschaft Wissen so groß. Das Kulturwerk schwappte ...

Altenkirchener Frauen-Tennisturnier wartet mit einem "tollen Feld" auf

Altenkirchen. Die Zeit der Vorbereitung hat ein Ende, jetzt ist der sportliche Wettkampf an der Reihe: Mit der Auslosung ...

Wissen: Unbekannte Einbrecher verwüsten Einfamilienhaus in Nisterbrück

Wissen. Zwischen dem 6. Januar und dem 11. Februar 2024 wurde ein Einfamilienhaus in Nisterbrück Ziel eines Einbruchs. Laut ...

Arbeitskreis Kultur/Stadt Daaden spendet an Kita und Stadt - Sven Hiernonymus kommt

Daaden. Die Veranstaltung mit Autor Micha Krämer im Januar war ein voller Erfolg. Dank der gut gelaunten Besucher und einem ...

Werbung