Werbung

Nachricht vom 17.02.2024    

Wissen: Vom Kreisel der Holschbacher Straße, Rathausstraße und "In der Deubach"

Von Katharina Behner

Mit vielfältiger Auftragsvergabe beschäftigte sich der Bauausschuss der Stadt Wissen auf seiner jüngsten Sitzung. Die Bandbreite reichte von Straßenlampen am Alserberg und Streitholz, von Schadensbehebung "In der Deubach" nach Starkregenereignissen und einem Kreisel der grün werden soll. Und in der Rathausstraße geht es in Sachen Risse weiter.

Das Foto zeigt die Baumaßnahmen in der Holschbacher Straße. Der dort entstehende Kreisel soll begrünt werden. Der Auftrag dazu wurde vergeben. (Foto: KathaBe)

Wissen. Zur anstehenden Baumaßnahme "Heubrücke" nach Auftragsvergabe durch den Bauausschuss, die im Frühling beginnen soll und weiteren Straßenbaumaßnahmen in Schönstein hatten wir bereits hier berichtet. Ein weiteres Thema drückte den Bauausschuss insbesondere: Erhebliche Schäden der Straße "In der Deubach", die nach zwei Starkregenereignissen im Sommer 2023 aufgetreten waren. Wie Bauamtsmitarbeiter Thomas Reuber erläuterte, habe er in all den Jahren ein solch massives Schadensbild noch nicht gesehen. Zwar hatten sich die Hydraulik-Gullideckel bewährt, dennoch strömte das Wasser mit extremer Kraft den Hang hinab. Dabei wurde die Fahrbahn unterspült und hob sich, Teile der Böschung wurden abgespült - Leitplanken und Straße hängt seither teils quasi in der Luft, was zur Sperrung führte.

Als Sofortmaßnahme wurde einstimmig beschlossen, die Befestigung der Böschung mittels Findlingen und Wasserbausteinen vorzunehmen. Der Auftrag wurde in Höhe von rund 10.300 Euro an eine Fachfirma in Neunkhausen vergeben. Für die weiteren baulichen Änderungen ist es erforderlich eine Ausschreibung vorzunehmen, die Ingenieurleistungen hierfür wurden mittels einstimmigen Beschlusses an ein Wissener Ingenieurbüro für rund 22.000 Euro vergeben. Die baulichen Maßnahmen sehen unter anderem eine Randeinfassung mit Klebebordstein und die Schaffung von Bergeinläufen mit direkter Einleitung in den Deubach vor.

Wie Bürgermeister Berno Neuhoff hervorhob, sei das Ziel mit den baulichen Änderungen den Mischwasserkanal zu entlasten. Trotz der Maßnahmen könne allerdings niemand eine 100-prozentige Sicherheit geben. Man müsse mit diesen Wetterextremen umgehen.

Von Straßenbeleuchtung und einem begrünten Kreisel
Im Zuge der Straßenbauarbeiten der Holschbacher Straße (K 66) am Alserberg soll die vorhandene Straßenbeleuchtungsanlage im ersten Bauabschnitt durch insgesamt 14 LED-Straßenleuchten ersetzt werden. Hierfür wurde der Liefer- und Montageauftrag für rund 27.400 Euro vergeben. Ebenfalls sollen im Stadtteil Streitholz drei weitere LED-Straßenleuchten für rund 5.400 Euro aufgestellt werden.



Im Rahmen der Straßenbauarbeiten der Holschbacher Straße entsteht gerade im Bereich Abzweig Pirzenthaler Straße ein Kreisel. Der Auftrag zur Begrünung des Kreisel-Innenrings mittels klimaresistenter Bepflanzung wurde für rund 14.200 Euro an den Pflanzenhof Schürg vergeben. Mittels Nutzungsvertrag ist geregelt, dass die Stadt Wissen eine einmalige Ablösezahlung von 10.000 Euro zur Gestaltung erhält. Die Fläche bleibt im Eigentum der Kreis Altenkirchen, die Unterhaltung liegt damit bei der Stadt.

Testfeld für Rathausstraßen-Risse
Über die Informationen seitens eines Fachanwaltes zur Rissbildung in der Rathausstraße hatten die Kuriere bereits berichtet. Wie Bürgermeister Neuhoff erläuterte, wolle die Fachfirma nun im ersten Schritt innerhalb eines größeren "Testfeldes" vor der ehemaligen Post (Treffpunkt-Platz), einen neuen Belag aufbringen. Der Rest der Rathausstraße solle erfolgen, insoweit sich die Ergebnisse als gut zeigen.

Im Rahmen des Bundes-Konzeptes "Deutschlandnetz - 1.000 Schnellladestandorte" stellt sich Wissen als wichtiger Knotenpunkt für die Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen im ländlichen Raum abseits der Autobahnen dar. Für die möglichen Schnellladestandorte innerhalb des Konzeptes gibt es bestimmte Mindestanforderungen, die die Stadt Wissen erfüllt. Entsprechend hatte sich die Stadt für die Teilnahme beworben. Über das Konzept der Schnellladestandorte in Wissen hatten die Kuriere berichtet.

Wie Neuhoff freudig mitteilen konnte, habe die Stadt den Zuschlag erhalten, allerdings läge noch keine Terminierung vor. Seitens des Bauausschusses wurde im Dezember 2022 die Fläche des unteren Parkplatzes Maarstraße für zwei Säulen mit vier Ladepunkten vorgesehen. (KathaBe)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Politisch motivierte Straftaten im Kreis Altenkirchen um fast 70 Prozent gestiegen

Kreis Altenkirchen. Aus dieser geht hervor, dass politisch motivierte Straftaten in Kreis Altenkirchen im Vergleich zum Vorjahr ...

Landtagsabgeordneter Matthias Reuber fordert: mehr Gewicht auf musische Fächer legen

Wissen. "Aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung des Jahres 2020 geht darüber hinaus hervor, dass in Rheinland-Pfalz nur ...

SPD Ortsverein Daadener Land und SPD Herdorf stellen Liste für Verbandsgemeindewahl auf

Daaden(Herdorf. Der Einladung hierzu erfolgte durch die SPD Ortsvereinsvorsitzenden Thorsten Bienemann (Daadener Land) und ...

Weeser: Bezahlkarte für Asylbewerber reduziert Anreize für irreguläre Migration

Region. Die Initiative zur Umstellung auf Bezahlkarten kam von den Freien Demokraten im Deutschen Bundestag. Zuvor hatte ...

Überleben im Meinungskampf: Junge Union Altenkirchen diskutiert mit Jan Fleischhauer

Betzdorf. Die Diskussion war geprägt von lebhaften Debatten über die Kunst, im Meinungskampf zu bestehen. Neben diesem Hauptthema ...

SPD nominiert Andreas Hundhausen als Kandidat für Bürgermeisterwahl in Kirchen

Kirchen. Kreuzer selbst kandidiert auf Platz 1 und ist damit die Spitzenkandidatin der SPD ist. Weiter führt sie aus: "Mit ...

Weitere Artikel


Altenkirchener Frauen-Tennisturnier: Schunk scheitert knapp im Halbfinale

Altenkirchen. Es wäre zu schön gewesen, um wahr zu sein: Der dritte Finalsieg einer deutschen Spielerin beim Tennisturnier ...

Polizei Betzdorf: Unruhestifter schlägt und bedroht Freundin - Sie hält zu ihm

Betzdorf/Kirchen. Das polizeibekannte Paar beschäftigte die Polizei Betzdorf am Samstag bereits um 6.30 Uhr morgens, als ...

Verhinderter Juwelenraub: Unbekannte scheitern beim Einbruch in Altenkirchener Schmuckgeschäft

Altenkirchen. Einen versuchten Einbruch meldet die Polizeidirektion Neuwied/Rhein am heutigen Sonntagmorgen (18. Februar). ...

Fastenzeit in St. Michael, Kirchen: Frühschichten als Hoffnungsquelle in unruhigen Zeiten

Kirchen. Während der Fastenzeit ist es eine gebräuchliche Praxis für Christen verschiedener Kirchen und kirchlicher Gruppierungen, ...

"Tinas lyrische Kapriolen": Mit der "Wundertütenpoetin" durch zauberhafte Worte - Teil 1

VORWORT
"Liebe Leser der Kuriere, ich heiße Wolfgang Rabsch und bin seit vier Jahren für die Kuriere als freier Redakteur ...

Gefahrstoffzug des Landkreises unter neuer Führung - feierliche Übergabe in Wissen

Wissen. Zu der "Stabübergabe" waren zahlreiche Feuerwehrleute, darunter auch der stellvertretende Brand- und Katastrophenschutz-Inspekteur ...

Werbung