Werbung

Pressemitteilung vom 19.02.2024    

Haus Felsenkeller: Infoabend zur "Funktion des Geldsystems" und Fortbildung für Ehrenamtliche

Das Haus Felsenkeller in Altenkirchen bietet im März einen neuen Infoabend zum Thema "Die Funktion des Geldsystems" und in Kooperation mit der Verbandsgemeinde eine Fortbildung für Vereine und Ehrenamtliche an.

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Altenkirchen. Das Haus Felsenkeller widmet sich im ersten Halbjahr des Jahres intensiv dem Thema "Nachhaltige Wirtschaftspolitik". Der Auftakt der Veranstaltungsreihe wird der Vortrag "Die Funktion des Geldsystems" am 7. März von 19 bis rund 21.30 Uhr im Haus Felsenkeller sein.

Das primäre Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, grundlegendes Wissen über bestehende Wirtschaftssysteme und nachhaltigere Alternativen zu vermitteln. Im Laufe der Veranstaltungsreihe soll es immer tiefergehender um Fragen rund um Wirtschaftspolitik und bestehende Systeme gehen.

Diese Auftaktveranstaltung widmet sich dem Thema "Die Funktion des Geldsystems". In einem anschaulichen, fundierten und informativen Vortrag wird der Referent ein grundlegendes Verständnis zum "Grundgerüst des Kapitalismus" (bestehend aus Banken, Zentralbanken, Staatsanleihen et cetera) vermitteln. Im Anschluss daran bleibt genügend Raum und Zeit für weiterführende Fragen, Anregungen und Diskussion. Gemeinsam soll überlegt werden, welche nachhaltigeren Alternativen zu bestehenden Wirtschafts- und Geldsystemen denk- und machbar wären und was die jeweiligen Vor- und Nachteile sind. Gerne sammelt das Bildungsteam im Felsenkeller bei diesem Termin auch Input für die folgenden Veranstaltungen. Eine Teilnahme an allen drei Veranstaltungen wäre also sinnvoll und wünschenswert, aber natürlich nicht zwingend notwendig.Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro.

Kostenlose Fortbildung für Ehrenamtliche
Das Haus Felsenkeller bietet zudem eine kostenlose Fortbildung für Ehrenamtliche an.
Mit der Veranstaltung "Grundlagen des Gemeinnützigkeitsrechts" am Samstag, 9. März, von 10 bis 17 Uhr steht die erste Tagesfortbildung für Vereine und Ehrenamtliche des Hauses Felsenkeller in den Startlöchern.

Das Ehrenamt zu stärken, ist der Landesregierung und auch der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein großes Anliegen. In Zusammenarbeit mit dem Bildungsteam im Felsenkeller ist es nun gelungen, hochwertige Fortbildungen zur Qualifizierung zu entwickeln. So können alle, die in einem Verein oder einer Interessensgemeinschaft engagiert sind, die eigenen Tätigkeiten mit fundiertem Wissen untermauern und auf sicherere Füße stellen.



Die erste Runde dieser Bildungsinitiative widmet sich einem rechtlichen Thema. Gemeinnützige Vereine verfolgen steuerbegünstigte Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Da ist es für den Vorstand wichtig, diese steuerrechtlichen Vorgaben zu kennen und richtig einzuhalten. So kann man die Vereinsarbeit auf solide Füße stellen. Im Rahmen dieses Seminars wird der Referent und Rechtsanwalt Michael Röcken die grundlegenden Regelungen des Gemeinnützigkeitsrechts darstellen. Nach einer allgemeinen Einführung in die gesetzlichen Grundlagen werden insbesondere die Grundsätze der Selbstlosigkeit, der Ausschließlichkeit und der Unmittelbarkeit erläutert.

Auch praktische Fragen, wie die zeitnahe Mittelverwendung oder die Rücklagenbildung sowie die Mittelweitergabe an andere Organisationen, werden dargestellt. Der Frage der tatsächlichen Geschäftsführung gehen wir anhand von praktischen Beispielen mit Hinweisen an, damit Nachweispflichten gegenüber dem Finanzamt und so weiter verständlich werden. Die Abgrenzung zwischen den verschiedenen Tätigkeitsbereichen des Vereins, der ideelle Bereich, die Vermögensverwaltung sowie der Zweckbetrieb und der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb wird ebenfalls vorgestellt.

Es wird Raum für die Fragen der Teilnehmenden geben. So kann das vielleicht etwas trockene Thema durch praktische Beispiele und konkrete Anwendungen aus den Reihen der engagierten Menschen vor Ort lebendig gemacht werden.

Das Haus Felsenkeller will in Zukunft in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld regelmäßig Fortbildungen als Grundlage erfolgreicher Vereinsarbeit und zur Stärkung von Ehrenamtstätigkeiten anbieten. Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit der VG Altenkirchen-Flammersfeld und der Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz. Die Teilnahme ist kostenlos. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Information und Anmeldung im Haus Felsenkeller: Telefon: 02681-986412 oder unter www.haus-felsenkeller.de. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unbekannte zünden Holzstapel an: Feuerwehreinsatz am Molzberg in Betzdorf

Betzdorf. Gegen 22.20 Uhr wurde die Feuerwehr Betzdorf zu einem Brandeinsatz gerufen. In der Nähe eines Waldweges, in der ...

Sprengsätze in Betzdorf entdeckt: Kriminalpolizei sucht Zeugen

Betzdorf. Eine Anwohnerin des Wohngebiets Struthof berichtete von einem lauten Knall, den sie in der Nacht wahrgenommen hatte. ...

Freiwillige Feuerwehr Hamm ist für den Ernstfall gut vorbereitet

Hamm (Sieg). Dabei konnten sie den Theorieteil des Intensivseminars mit Hilfe von Übungsfahrzeugen direkt in der Praxis anwenden. ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Neuer Kurs zu Alphabetisierung und digitaler Grundbildung im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Ab dem 3. Juli gibt es im Haus Felsenkeller einen neuen Kurs einen neuen Kurs zu Alphabetisierung und digitaler ...

Kradfahrer nach Alleinunfall in Oberwambach leicht verletzt

Oberwambach. Auf der Landstraße K 32, die von Oberwambach in Richtung Almersbach führt, ereignete sich ein Unfall mit einem ...

Weitere Artikel


Landfrauen im Bezirk Altenkirchen feiern Geburtstag mit Kabarettistin Anka Zink

Altenkirchen/Gieleroth. Mit ihrem Programm "Gerade noch mal gutgegangen" geht Zink auf die Sorgen und Nöte des Alltags ein. ...

Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei" lädt zur Projekte-Werkstatt ein

Gebhardshain. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an die bereits bestehenden Projektgruppen der Initiative, sondern ...

Theater in der Wied-Scala zeigt: "Sex oder Ex" - Tragikomödie von Anthony Neilson

Neitersen. Beeinflusst durch die 2017 entstandene "Me too"-Bewegung hat der schottische Autor Anthony Neilson eine ebenso ...

Niemals vergessen: Wissen verlegt Stolperstein und gedenkt der Bombardierungsopfer von 1945

Wissen. 2011 wurden in der Stadt Wissen durch den Kölner Künstler Gunter Demnig insgesamt sechs Stolpersteine zum Gedenken ...

Neuauflage der "Westerwälder Naturtalente" steht in den Startlöchern

Region. Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit: Eine Berufswelt im Wandel bringt allerlei Herausforderungen, ...

"Liebe im Westerwald": Zweite Hochzeitsmesse in Winkelbach sprengte alle Erwartungen

Winkelbach. Die Krambergsmühle verwandelte sich am Wochenende zu einem Mekka von Verliebten und Paaren, die sich letzte Erkenntnisse ...

Werbung