Werbung

Nachricht vom 23.02.2024    

VG Betzdorf-Gebhardshain: CDU benennt Joachim Brenner als Bürgermeisterkandidaten

Von Jennifer Patt

In einer Zusammenkunft politischer Kräfte und Bürgerengagement wurde am Donnerstagabend (22. Februar) im renommierten Breidenbacher Hof ein Kapitel der politischen Geschichte der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain geschrieben: Die Mitgliedervollversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Betzdorf-Gebhardshain hat den bisherigen 1. VG-Beigeordneten Joachim Brenner zum Kandidaten für die Nachfolge von Bürgermeister Bernd Brato benannt.

Markus Stangier und VG-Bürgermeisterkandidat Joachim Brenner
(Fotos: Jennifer Patt)

Betzdorf. Trotz der herrschenden gesellschaftlichen "Politikverdrossenheit" war die Resonanz auf die Nominierungsveranstaltung des designierten Verbandsbürgermeisterkandidaten Joachim Brenner (CDU) überwältigend. Mit 84 Anwesenden, darunter 72 stimmberechtigte Mitglieder, war die "Tenne" des Breidenbacher Hofes bis auf den letzten Platz gefüllt. Ein Höhepunkt des Abends war zweifellos das außergewöhnliche Erscheinen sämtlicher noch lebender Landräte und Bürgermeister (mit Ausnahme von Konrad Schwan), die ihre Unterstützung für Joachim Brenner bekundeten und damit ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität setzten.

Vertrauen in die VG wiederherstellen
Die Veranstaltung, die von Markus Stangier eingangs moderiert wurde, stand im Zeichen eines gemeinsamen Ziels: Den Rechtsruck zu verhindern und das verloren gegangene Vertrauen in der Verbandsgemeinde wiederherzustellen. Stangier betonte die Wichtigkeit von Zusammenhalt und Stärke in Zeiten des Wandels.

In seiner einführenden Ansprache würdigte Landrat Dr. Peter Enders die Verdienste und die Vielschichtigkeit von Joachim Brenner. "Man muss Joachim Brenner von drei Seiten sehen: den Privatmenschen, den politisch Tätigen und den Beamten", so Enders. Er hob Brenners langjährige Erfahrung und sein tiefes Engagement für die Gemeinde hervor.

Verbandsgemeinde ist für Brenner Heimat
Joachim Brenner selbst trat vor die Versammlung und skizzierte in einer eindrucksvollen Rede seine Vision für die Zukunft der Verbandsgemeinde. Er betonte seine tiefen Wurzeln in der Region und sein uneingeschränktes Engagement für die Belange der Bürger. "Unsere Verbandsgemeinde ist für mich Heimat und der Lebensmittelpunkt meiner Familie", begann Brenner seine Rede.

Er präsentierte einen detaillierten Überblick über seine beruflichen und ehrenamtlichen Stationen, von seiner Tätigkeit als Diplom-Verwaltungswirt bis hin zu seinem Engagement in verschiedenen Vereinen und Verbänden. Brenner betonte die Bedeutung von Transparenz, Bürgernähe und dem Dialog mit den Bürgern. "Mein Ziel ist es, Bindeglied von Bürgern, Verwaltung, Wirtschaft und Politik zu sein", sagte er.



Nach seiner bewegenden Ansprache wurde Joachim Brenner mit überwältigender Zustimmung zum Verbandsbürgermeisterkandidaten gewählt, wobei er 71 von 72 Stimmen erhielt.

40 Kandidaten für die Wahl in den Verbandsgemeinderat gewählt
Die Veranstaltung bot auch Gelegenheit für die Kandidaten des Verbandsgemeinderats, sich vorzustellen. Zwischen den einzelnen Wahlgängen wurden inspirierende Grußworte ausgetauscht. Michael Wäschenbach (MdL) berichtete kurz von der hitzigen Debatte im Mainzer Landtag bezüglich Cannabis und betonte die Ablehnung der CDU gegenüber einer Legalisierung.

Die Liste der gewählten Kandidaten für den Verbandsgemeinderat ist lang und vielfältig:

1. Kerstin Himmrich
2. Bernd Mockenhaupt
3. Johannes Behner (designierter Stadtbürgermeisterkandidat für Betzdorf)
4. Matthias Schmidt
5. Michael Brenner
6. Josef Georg Solbach
7. Markus Stangier
8. Georg Schwan
9. Henning Weil
10. Christian Wehler
11. Florian Wenzel
12. Boris Bläser
13. Gabi Heidrich
14. Steffen Nilius
15. Albert Hüsch
16. Sebastian Kraus
17. Martin Lück
18. Theo Brenner
19. Monika Solbach
20. Michael Neuhaus
21. Susanne Saftig
22. Werner Steffens
23. Julian Schwan
24. Thomas Wallenborn
25. Hermann Roth
26. Hermann Josef Neubert
27. Hans Joachim Greb
28. Michael Wäschenbach
29. Stefan Euteneuer
30. Beate Straker
31. Yvonne Böhmer
32. Thomas Hombach
33. Angelika Brenner
34. Jessica Weller
35. Daniela De Nichilo
36. Beate Michel
37. Christoph Moog
38. Hans Werner Werder
39. Jens Hirschberger
40. Bernhard Raab

Das Schlusswort der Veranstaltung oblag Markus Stangier, der betonte, dass das gewonnene Vertrauen in die kommenden Tage getragen werde. Joachim Brenner schloss die Veranstaltung mit einem Dank an alle Unterstützer und einem Appell an die Bürger, sich aktiv in die demokratischen Prozesse einzubringen. Er betonte nochmals, eine transparente und bürgernahe Politik zu etablieren und regelmäßige Gespräche mit den Bürgern anzubieten, um die Demokratie in diesen schwierigen Zeiten zu schützen. (JP)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Fünf Sitze - Vier Räder - Ein Team": FFW Katzwinkel erfolgreich - Pick-up bald im Einsatz

Katzwinkel/Wisserland. Fast genau vor einem Jahr begannen die Vorbereitungen für das bisher größte Projekt des Fördervereins ...

Leistungsschau Regionale Wisserland läuft

Wissen. "Natürlich wäre es schön gewesen, wenn die Temperaturen zu Beginn der Gewerbeschau etwas frühlingshafter wären", ...

Restaurant mit Robotern: "Rondell" in Langenhahn plant Erweiterung der Terrasse

Langenhahn. Als Bedienung hat Ali Güler, Inhaber des Restaurants, drei Roboter "eingestellt", die schnell und immer freundlich, ...

Schwerer Verkehrsunfall in der Wissener Straße in Windeck - 20-Jähriger schwerstverletzt

Windeck. Laut Polizeiinformationen wurde die Rettungsleitstelle kurz nach vier Uhr morgens über den schweren Verkehrsunfall ...

Diebstähle und Platzverweis in der Region Betzdorf: Polizei sucht Zeugen

Betzdorf. Am 18. April zwischen 20.05 Uhr und 20.30 Uhr wurde in der Siegstraße in Kirchen ein Hinterrad eines E-Bikes gestohlen. ...

Nächtlicher Vandalismus in Fürthen: Unbekannter Täter beschädigt zwei Volkswagen

Führten. Gegen 0.30 Uhr am Donnerstag (18. April) wurde der friedliche Schlaf der Anwohner in Fürthen, Rosenstraße jäh unterbrochen. ...

Weitere Artikel


"Mein neuer Alter" und Shirts vom Autohaus Ortmann: Unterstützung für die KG Wissen

Wissen. Christian Ortmann und Bruder Stefan freuten sich, dass die Karnevalisten mit einer großen Abordnung erschienen waren. ...

FWG Altenkirchen-Flammersfeld benennt Kandidatenlisten für Kommunalwahlen

Altenkirchen. Die Brennpunkte der kommenden Amtszeit wurden festgelegt: Die Sicherung der ärztlichen Grundversorgung, der ...

Gottesdienste zum Weltgebetstag 2024 im Kirchenkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Weltgebetstag 2024, vorbereitet von Frauen aus Palästina, setzt ein starkes Zeichen für Frieden und ...

Grundschule Flammersfeld wird für 2,2 Millionen Euro energetisch saniert

Altenkirchen. Der Bau des neuen Hallenbades auf der Altenkirchener Glockenspitze steht in wenigen Monaten vor dem Abschluss. ...

Neue Sportarten bei DJK Wissen-Selbach ab März 2024

Wissen. Ab März 2024 bietet die DJK Wissen-Selbach gleich drei neue Sportarten an. Ob Steeldart, Kampfsporteinheiten im vereinseigenen ...

Kostenloser Berufsorientierungsabend für Eltern bei der IHK in Koblenz

Koblenz. Mütter und Väter sind wichtige Ratgeber und Vorbilder in vielen Lebensbereichen ihrer Kinder, auch wenn es darum ...

Werbung