Werbung

Pressemitteilung vom 25.02.2024    

Europäische Vielfalt in der Spätromantik - Ein grandioses Saisonfinale in Herdorf

Die letzte Vorstellung der diesjährigen Spielsaison der Kulturfreunde Herdorf zog Musikliebhaber mit einem bemerkenswerten Konzertabend in ihren Bann. Die hochkarätigen Musiker, unterstützt von Villa Musica Rheinland-Pfalz, präsentierten Stücke einer turbulenten Epoche, der Spätromantik.

Musikgenuss der Spätromantik. (Alle Fotos: Kreis der Kulturfreunde Herdorf e.V.)

Herdorf. Das Finale der diesjährigen Spielsaison der Kulturfreunde Herdorf bot eine exquisite Auswahl an spätromanischen Werken von Fauré, Dvořák und Brahms. Die Veranstaltung wurde durch die Zusammenarbeit mit Villa Musica Rheinland-Pfalz möglich gemacht, die erneut erstklassige Musiker nach Herdorf brachte. Unter ihnen befanden sich der Weltklasse-Violinist und bulgarische Musiker des Jahres, Svetlin Roussev, die begnadete Pianistin Yeol Eum Son und hochtalentierte Stipendiaten der Villa Musica.

Die Spätromantik ist eine Epoche, die für ihre musikalische Vielfalt und stilistischen Gegensätze bekannt ist. Sie markiert einen Bruchpunkt in der europäischen Musikgeschichte, da sie sich stark von der gesamteuropäischen Idee der Hochromantik entfernte. Die Komponisten dieser Zeit verfolgten oft völlig unterschiedliche Ansätze und nationale Ideale, was zu einer künstlerischen und politischen Zerrissenheit führte.

Trotz dieser Kontroversen überdauert die elektrisierende Spannung und Vielfalt dieser Epoche bis heute. Am Konzertabend wurden drei ausgewählte Stücke präsentiert, die diese Aspekte des spätromanischen Musikstils hervorragend repräsentierten.

Das Konzert begann mit Faurés Violinsonate Nr. 1 A-Dur, op. 13, einem Werk, das 1877 in Paris frenetisch gefeiert wurde. Roussev und Son spielten dieses dynamische und dialogische Stück mit großer Sicherheit und Leichtigkeit. Ihre Meisterschaft zeigte sich in den vielfältigen musikalischen Themen, darunter Gesänge venezianischer Gondolieri und kräftige Klavieroktaven.



Die Perfektion und Harmonie setzte sich fort, als Irena Josifoska mit ihrem Violoncello zu den Musikern auf der Bühne stieß. Sie spielten Brahms' Klaviertrio Nr. 3 c-Moll, op. 101, ein Stück, das alle charakteristischen Elemente des norddeutschen Komponisten vereint: mürrische Wucht, jovialer Humor und tiefste Melancholie.

Im zweiten Teil des Konzertes begeisterten die Musiker mit Dvořáks Klavierquintett A-Dur, op. 81. Die hinzugekommenen Musiker Claudio Laureti und Albina Khaibulina sorgten für zusätzliche Tiefe und Nuancen.

Mit dem Ende der diesjährigen Saison müssen sich Musikbegeisterte nun bis zum Herbst gedulden, wenn die neue Spielzeit der Kulturfreunde Herdorf beginnt. Aktuelle Informationen zu den anstehenden Veranstaltungen können auf der Website gefunden werden. (PM/Red)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Kultur & Freizeit  
Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Schiff Ahoi: Theatergemeinde Betzdorf sticht mit prominenten Stars in See

Betzdorf. Schiff ahoi! Die Besucher können sich auf eine Kreuzfahrt der Extraklasse mit einer grandiosen Bordbesetzung freuen. ...

Bewerbungsstart für den Deutschen Buchhandlungspreis 2024

Region. Die Gewinner erwartet ein Gütesiegel verbunden mit einem Preisgeld von bis zu 25.000 Euro. Insgesamt stehen für den ...

Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz

Neuwied/Region. Hallerbach sprach von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in Rheinland-Pfalz. Er verwies ...

Sterne des Südens leuchten im Westerwald: hochkarätiges Literatursommer-Programm

Willroth. Stellvertretend für die drei Landräte der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“, Dr. Peter Enders (AK), Achim ...

Big-Band-Sound im Wohnzimmerambiente: The Swinging Elephants live im Vintage Kontor

Kirchen. Die Bühne des Vintage Kontors wird am 19. April von einer kleinen, aber feinen Big Band aus dem Siegerland eingenommen. ...

Konzert der Bergkapelle Birken-Honigsessen in Wissen - Rappender Pater begeisterte die Besucher

Wissen. Die Verantwortlichen hatten ein grandioses und breit gefächertes Programm zusammengestellt. Den bildete traditionsgemäß ...

Weitere Artikel


Serie von Zwischenfällen und Straftaten beschäftigt die Polizeiinspektion Betzdorf

Betzdorf/Daaden/Herdorf/Kirchen. Im beschaulichen Daaden kam es am 24. Februar zu einem unerwarteten Diebstahl. Um 10.30 ...

Traktordemo gegen die Agrarpolitik in Koblenz: Zwischenfall am Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Koblenz. In der Zeit von 14 bis 20.30 Uhr fand am Sonntag (25. Februar) eine Demonstration im Herzen von Koblenz statt, bei ...

Landtag diskutiert über Erfolg der Schulgeldfreiheit in Gesundheitsfachberufen

Mainz. Dazu sagt der sozialpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Steven Wink: "Wir Freie Demokraten ...

100 Jahre Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen: Premiere des Jubiläumsmarsches 'Horrido'

Neitersen. Zur Feier seines hundertjährigen Bestehens hat der Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen ein ganz besonderes musikalisches ...

"Guns 'n' Nuns": Triumphale Premiere der "Bühnenmäuse" in Wissen

Wissen. Am Abend der Aufführung hallte anhaltendes Lachen durch das gut besuchte katholische Pfarrheim. Die Zuschauer wurden ...

Horhausen: Augenzeugenhinweis führt zur Entdeckung von betrügerischem Kennzeichen

Horhausen. Der Zeuge berichtete, dass er einen Pkw mit Verbrennungsmotor bemerkt hatte, an dem auffälligerweise das amtliche ...

Werbung