Werbung

Nachricht vom 30.11.2011    

Löschzug Oberlahr verabschiedete Wehrführer

Im Rahmen der Weihnachtsfeier verabschiedete der Löschzug Oberlahr der Freiwilligen Feuerwehr die Wehrführer Richard Becker und seinen Stellvertreter Dietmar Fischer. Beide hatten im Oktober ihre Ämter aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Richard Becker (3. von links) und Dietmar Fischer (3. von rechts) wurden als Wehrführer vom Löschzug verabschiedet. Dank sprachen der neue Wehrführer André Wollny (links) und sein Stellvertreter Ingo Becker (rechts) auch den beiden Ehefrauen aus.

Oberlahr. Bereits Ende Oktober fanden beim Löschzug Oberlahr Neuwahlen für die Wehrführung statt. Der bisherige Wehrführer Richard Becker und sein Stellvertreter Dietmar Fischer hatten zum 31. Oktober dieses Jahres Ihre Ämter aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt.
Becker stand seit 1999 an der Spitze der Wehr, Fischer wurde im Februar 2008 zu seinem Stellvertreter gewählt. Der neue Wehrführer André Wollny sowie sein Stellvertreter Ingo Becker verabschiedeten die beiden jetzt im Rahmen der Weihnachtsfeier des Löschzuges.
Hierbei sprachen sie den beiden im Namen der Wehr Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit in den all den Jahren aus. Zudem erhielten beide eine Verteiler-Statue auf einem Marmorsockel, damit sie sich immer an ihre Funktion als "Aufgabenverteiler" in der Wehr erinnern. Beide Männer sicherten zu, ihren Kameraden im aktiven Dienst weiterhin engagiert zur Seite zu stehen.
Auch den beiden Ehefrauen wurde großer Dank ausgesprochen, da sie die Aufgaben ihrer Männer über Jahre mitgetragen hatten und des Öfteren auf deren Anwesenheit wegen der Feuerwehr verzichten mussten. Als kleine Anerkennung überreichte die Wehr ihnen einen Blumenstrauß.




Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Löschzug Oberlahr verabschiedete Wehrführer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuer Krankenhaus-Standort: Das Gezerre geht weiter

Altenkirchen. Es ist eine Paradebeispiel dafür, wie im Vorfeld einer Entscheidung die direkt oder indirekt Involvierten versuchen, ...

Sandra Weeser besuchte DRK-Krankenhaus in Altenkirchen

Altenkirchen. Neben den allgegenwärtigen Diskussionen zur Zusammenlegung der beiden Häuser Hachenburg und Altenkirchen und ...

Workshop: Yoga erleben – bewegt und entspannt

Altenkirchen. Denn Yoga ist mehr als nur eine Sportart. Ziel von Yoga ist es Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen ...

Theatergemeinde zeigt romantische Komödie „Nathalie küsst“

Betzdorf. Regie führt Stefan Zimmermann, für das Bühnenbild verantwortlich zeichnet Paul Lerchbaumer. Zum Inhalt: Das Leben ...

Zweite Auswahlrunde für Straßenname in Honneroth

Altenkirchen. 28 Vorschläge wurden eingereicht, aus denen der Stadtentwicklungsausschuss nun drei Vorschläge zur Endauswahl ...

Weitere Artikel


Kirchenchor ehrte Jubilare

Wissen. Am Sonntag, dem Fest zu Ehren der Heiligen Cäcilia gestaltete der Kirchenchor Kreuzerhöhung Wissen die heilige Messe ...

IHK-Saisonumfrage Tourismus Herbst 2011

Die Bundesgartenschau 2011 hat deutlich zur positiven Entwicklung in den angrenzenden Reisezielen beigetragen. Die Befragungsergebnisse ...

Noch keine Winterstimmung am Arbeitsmarkt

Region. Die Agentur für Arbeit im Bezirk der Landkreise Altenkirchen und Neuwied legte die November-Statistik vor: Milde ...

1. Wissener Herrensitzung im Kulturwerk

Wissen. Die 1. Wissener Herrensitzung im Kulturwerk startet am Samstag, 28. Januar, um 14 Uhr. Die Wissener Karnevalsgesellschaft ...

Der 1. Daadener Kreativmarkt wurde ein Erfolg

Daaden. Der Arbeitskreis Kultur/Dorfmoderation Daaden organisierte erstmals einen Kreativmarkt für Hobbybastler und Künstler, ...

12. Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain

Gebhardshain. Auf dem traditionellen Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain macht auch in diesem Jahr St. Nikolaus wieder Halt. ...

Werbung