Werbung

Pressemitteilung vom 29.02.2024    

Arbeitsmarkt in Neuwied und Altenkirchen im Februar 2024: Wintermodus hält an

In vielen vergangenen Jahren waren im Februar bereits erste Zeichen der Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt zu erkennen. In diesem Jahr steigt jedoch die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Neuwieder Arbeitsagentur, der die Kreise Neuwied und Altenkirchen umfasst, um 150 Personen auf 9.528.

(Symbolfoto)

Kreis Altenkirchen / Kreis Neuwied. Diese Entwicklung ließ sich bereits in den Jahren 2023 und 2021 beobachten. Im Vorjahresvergleich ist dies ein Anstieg um 616 Personen. Die Quote liegt mit 5,5 Prozent um 0,1 Punkte höher als im Januar. "Die Auswirkungen einer schwächelnden Konjunktur, begleitet von Faktoren wie der Flüchtlingswelle aus der Ukraine, gestiegene Energiekosten und Lieferengpässe, sind auf dem Arbeitsmarkt spürbar", sagt Stefanie Adam, Vorsitzende der Geschäftsführung der Neuwieder Arbeitsagentur. "Diese Gegebenheiten können wir zwar nicht ändern, aber wir können die Region mit unseren Begleit- und Beratungsangeboten aktiv unterstützen." Konkret bedeutet das, die Hauptaufgaben der Arbeitsagentur weiterzuverfolgen, umzusetzen und an die veränderten Rahmenbedingungen anzupassen.

"Wir möchten nah am Kunden sein", so Stefanie Adam. "Das heißt, wir sind bei Arbeitgebern vor Ort, bei Jugendlichen in den Schulen sowie auf Messen. Wir sind über viele Wege - per Videochat, E-Mail, Telefon und persönlich - zu erreichen und ermitteln die individuellen Bedarfe und Möglichkeiten. Wir reagieren mit unserer Beratung und verschiedenen Förderoptionen auf den sich verändernden Markt."

Fachkräftebedarf bleibt
Denn eines zeigt sich bereits im Februar: Der Bedarf an Fachkräften ist weiterhin omnipräsent. 532 Stellen wurden dem gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcentern gemeldet. Das sind 234 mehr als im Vormonat und 38 weniger als im Vorjahresmonat. 323 Stellen richten sich an Fachkräfte, 103 an Spezialisten oder Experten und 106 an ungelernte Arbeitskräfte. 180 Stellenangebote stammen aus dem Dienstleistungsbereich, 96 aus dem verarbeitenden Gewerbe und 66 aus dem Gesundheits- und Sozialwesen. Auch die Statistik der gemeldeten Ausbildungsstellen signalisiert den Nachwuchsbedarf der Unternehmen: Mit 1.233 gemeldeten Ausbildungsstellen liegt die Zahl acht Prozent über dem Wert des Vorjahres.



Abschließend der geteilte Blick auf die beiden Landkreise, die von der Arbeitsagentur Neuwied betreut werden:
Im Kreis Altenkirchen sind 4.083 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 42 mehr als im Vormonat und 372 mehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote steigt um 0,1 Prozentpunkte auf 5,7 Prozent und liegt 0,5 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.
Im Kreis Neuwied sind 5.445 Menschen ohne Arbeit, 108 mehr als im Januar und 244 mehr als vor einem Jahr. Die Quote liegt bei 5,4 Prozent. Sie ist im Monatsverlauf um 0,1 Prozentpunkte und im Vorjahresvergleich um 0,2 Prozentpunkte gestiegen. (PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Frühlingszeit ist Flohmarktzeit: Geisweider Trödelmarkt lädt am 4. Mai zum Stöbern ein

Siegen-Geisweid. Der Frühling hält Einzug in Geisweid und mit ihm auch das behagliche Klima zum Trödeln. Das Team vom Geisweider ...

Tag des Baums: Unersetzliche Giganten - Der unschätzbare Wert alter Bäume für unser Ökosystem

Region. Seit fast sieben Jahrzehnten versucht der Tag des Baumes, auf die immense Bedeutung der Bäume für Mensch und Umwelt ...

Raubüberfall auf 80-Jährige in Wissen: Polizei veröffentlicht Bilder des Tatverdächtigen

Wissen. Am Donnerstagmorgen (18. April), gegen 9.45 Uhr, drang ein männlicher Täter in die Wohnung der älteren Dame ein und ...

Warnstreiks bei der Deutschen Telekom: 12.000 Mitarbeiter senden starkes Signal

Region. Nach Angaben von ver.di beteiligten sich bundesweit etwa 12.000 Telekom-Mitarbeiter an den ganztägigen Warnstreiks, ...

713 'Meister made in Koblenz': Westerwälder erzielt bestes Prüfungsergebnis

Region. Kurt Krautscheid, Präsident der HwK Koblenz, eröffnete die Veranstaltung mit lobenden Worten für die Vielfalt und ...

Workers' Memorial Day: IG BAU warnt vor unterschätzten Gefahren im Freien

Kreis Altenkirchen. Anlässlich des internationalen Workers' Memorial Day warnte Gordon Deneu, Bezirksvorsitzender der IG ...

Weitere Artikel


St. Antonius-Krankenhaus Wissen: 425.000 Euro aus Krankenhausinvestitionsprogramm

Wissen. Mit den 425.000 Euro profitiert das St. Antonius-Krankenhaus Wissen von dem Krankenhausinvestitionsprogramm des Landes. ...

Comedian Sven Hieronymus rockte das Bürgerhaus in Daaden

Daaden. Wie der Arbeitskreis Kultur der Stadt Daaden berichtet, fiel der "Rocker vom Hocker", Comedian und Radiomann (RPR1) ...

Bauwerke, Menschen, Geschichten - Stadtführung durch Wissen

Wissen. Die rund zweistündige Führung startet mit dem Blick auf das kulturWERKwissen. Einst größter Montanindustrie-Standort ...

Das Akustikduo "itzend" aus Siegen ist zu Gast im Vintage Kontor

Kirchen. In Kirchen findet am Samstag um 19 Uhr, Einlass ist bereits um 18 Uhr, ein Wohnzimmerkonzert im Vintage Kontor mit ...

Die Legobörse Puderbach geht in die siebte Runde

Puderbach. Am 10. März verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus zum siebten Mal in ein Eldorado für alle Lego-Liebhaber. ...

Schlägerei in Altenkirchen: Polizei sucht Zeugen

Altenkirchen. Laut Polizeidirektion ereigneten sich der Vorfall gegen 0.40 Uhr in der Straße "Zum Weyerdamm" in Altenkirchen. ...

Werbung