Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.12.2011 - 09:42 Uhr    

JU-Kreisverband besuchte heimische Brauerei

Die Hachenburger Brauerei mit all ihren Facetten stand im Mittelpunkt des Besuches der Jungen Union, Kreisverband Altenkirchen. Das Familienunternehmen mit 150-jähriger Tradition erhielt großes Lob für die besondere Verbundenheit mit der Region und für die Förderung zahlreicher Projekte in beiden Landkreisen.

Die Jungen Union, Kreisverband Altenkirchen beim Besuch in der Hachenburger Brauerei.

Hachenburg. Der Kreisverband der Jungen Union hatte Interessierte eingeladen, das Unternehmen der Hachenburger Brauerei bei einer Besichtigung kennen zu lernen.
Per Busshuttle konnte es ermöglicht werden, Besucher aus dem gesamten Kreisgebiet zu locken.
Die dementsprechend große Teilnehmerzahl wurde dann durch das Brauereiareal in Hachenburg geführt. Beeindruckend für die Jungpolitiker und Gäste war der Mut des Unternehmens, ausschließlich in der Region Westerwald den Vertrieb der Produkte durchzuführen. "Sämtliche Unternehmen versuchen ihre Produkte möglichst deutschland- im besten Falle weltweit zu verkaufen. Warum nicht die Hachenburger Brauerei?", so ein Besucher.
Durch die Antwort war schnell klar, dass die Brauerei voll auf die Region und Marke Westerwald setzt. "Die Brauerei hat ihre Wurzeln in der Region und das wird auch so bleiben." Wolle man das Vertriebsgebiet erweitern müsse man bestehende Anlagen wieder abrüsten oder gar wegziehen und neu bauen, da das Betriebsgelände viel größere Absatzzahlen nicht ausreiche. Das ist aber nicht gewünscht. Im Gegenteil hat man den Standort gesichert, in dem man die letzten Jahre massiv
investiert hat.
Es wurde in eine neue Abfüllanlage investiert und neue Produkte etabliert. Und die Produktpalette ist vielseitig und repräsentiert die Vielseitigkeit der Region. Für die Herstellung werden beste Produkte verwendet und die Erzeugnisse sind mehrfach prämiert. Dieses dadurch entstehende qualitativ hochwettige Bild des Unternehmens präsentiert natürlich auch den Westerwald in ganz Deutschland. Das bis heute familiengeführte Unternehmen setzt voll auf traditionelle Strukturen. Im Zuge der 150-Jahr-Feier dieses Jahr wurden viele weitere Projekte forciert, die die Region stärken.
Die Junge Union freute es, ein solch heimatbezogenes Unternehmen besuchen zu dürfen. "Eine Firma, die voll auf unsere Region setzt und den Namen des Westerwaldes derart unterstützt und fördert genießt echten Seltenheitswert. Das tut unserer Region sehr gut.", so JU-Pressereferent Simon Bäumer. Von diesem Unternehmen profitiert nicht nur der Westerwaldkreis sondern gerade auch der Kreis Altenkirchen.
Die Hachenburger Brauerei investiert auch in soziale und kulturelle Projekte und hat sich einen guten Ruf als Förderer gemacht.



Interessante Artikel




Kommentare zu: JU-Kreisverband besuchte heimische Brauerei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Fünftklässer der August-Sander-Schule im Teamtraining

Altenkirchen/Wölmersen. 86 Fünftklässler der August-Sander-Schule Altenkirchen erlebten gleich zu Schuljahresbeginn tolle ...

57-Jährige weiter vermisst: Keine Spur von Jutta Blickheuser

Betzdorf. Jutta Blickheuser aus Betzdorf wird weiterhin vermisst. Bereits seit dem Vormittag des 12. September wird die 57-Jährige ...

Trauer um Hermann-Josef Dützer, Ehrenvorsitzender des SV Wissen

Wissen. Hermann-Josef Dützer und der Schützenverein (SV), das gehört untrennbar zusammen. Sein Herz schlug für den Verein ...

7. Trucker-Treffen im Stöffel-Park: Kommen und staunen

Enspel. Der Ablauf
Freitag: Anreise der Trucks ab 16 Uhr, abends Musik mit DJ rund um die Nissenhalle, Lagerfeuer.

Samstag: ...

Das Spatzennest wächst: Kommunale Kita in Gieleroth wird erweitert

Gieleroth. Unter dem Strich steht ein dicker Batzen Geld: Rund 850.000 Euro lässt sich die Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Wer hat Bauschutt illegal im Wald entsorgt?

Wissen-Hagdorn. Die Wissener Polizei berichtet per Pressemitteilung von einer illegalen Müllablagerung: Unbekannte haben ...

Weitere Artikel


Autohaus Hottgenroth-Farrenberg erhielt Service-Pokal

Altenkirchen. Im Oktober wurde im Autohaus Hottgenroth–Farrenberg in Altenkirchen von der Dekra/Koblenz ein unabhängiger ...

Conrad: "Ohne Wald geht es nicht!"

Brachbach. Die Staatsministerin Margit Conrad, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, war zu ...

Wenn der Chef zur Feier einlädt

Region. In vielen Betrieben stehen zur Adventszeit Weihnachts- oder Jahresabschlussfeiern auf dem Programm. Für Jung und ...

Wissener Adventskalender startet

Wissen. Der Treffpunkt Wissen stellt auch in diesem Jahr wieder den "Wissener Adventskalender" aus.
Vom 1. bis 24. Dezember ...

Reformationsjubiläum im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs

Daaden/Kreis Altenkirchen. „Warum heute Einiges so ist, wie es ist“ wurde auf gut nachvollziehbarer Weise beim Neujahrsempfang ...

Mitglieder geehrt

Bad Marienberg/Mörlen. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des SPD Ortsvereins Mörlen, Thomas Mockenhaupt überreichte der SPD-Kreisvorsitzende ...

Werbung